'._('einklappen').'
 

Schwäbisch Hall, Landkreis

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Baden-Württemberg / Stuttgart, Bezirk / Schwäbisch Hall, Landkreis

Geo­lo­gie

Schwäbisch Hall liegt im Kochertal, in das von beiden Seiten mehrere steile Muschelkalk-Riffe einschneiden. Dort befindet sich eine alte Salzquelle.

To­po­gra­phi­sche Kar­te

Geol.Karte Nr. 6824.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=21927
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Der Landkreis Schwäbisch Hall hat Anteil an der Hohenloher Ebene, an den Höhen des Schwäbisch-Fränkischen Walds (Mainhardter Wald, Limpurger Berge, Ellwanger Berge u.a.) sowie an der Frankenhöhe.

Es gibt einen Geopfad:

Dieser befindet sich am N-Rand der Kocherbucht. Er läßt auf nur 7 km die Trias-Schichtenfolge vom Mittleren Muschelkalk im Stadtzentrum bis hinauf zum Kieselsandstein des Mittelkeupers auf dem Einkorn durchwandern.

Mineralien (Anzahl: 10)

Gesteine (Anzahl: 18)

Fossilien (Anzahl: 56)

Fossilbilder (1 Bilder gesamt)

Plagiostoma striatum
Aufrufe (Bild: 1469347939): 727
Plagiostoma striatum

Klappe von Plagiostoma striatum (Syn. Lima striata) und Stielglieder von Encrinus liliiformis (Trochiten); Oberer Muschelkalk, Trochitenkalk-Formation, Crailsheim-Subformation; Hohenlohe, Deutschland.

Copyright: Wikipedia-User: BerndH
Beitrag: oliverOliver 2016-07-24
Mehr   FoF 

Stratigraphische Einheiten (Anzahl: 1)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Aigner, T. (1973). Frühere Bergbauversuche im Stubensandstein des Schwäbischen Waldes. Aufschluss, Jg.24, Nr.12, S.500-03.
  • Helmut Wild. Über die Salinen. In: Hans Stuckmann, Volker Dennert & Manfred Baldas (1982). Baden-Württemberg als Bergbauland. Länderdienst Verlag. S.44.
  • Gottlob Jungk. Schwäbisch Hall und Wilhelmsglück. In: Walter Weller (1987). Bergbau und Bergleute. S.90ff. Wir-Verlag Walter Weller, 7080 Aalen.
  • Huth, Thomas (2002). Erlebnis Geologie: Besucherbergwerke, Höhlen, Museen und Lehrpfade in Baden-Württemberg. LA Geol., Rohst. und Bergbau BW. 472 S. S.207, 212, 272.

Weblinks:

Einordnung