'._('einklappen').'
 

Kiesgrube

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Baden-Württemberg / Tübingen, Bezirk / Tübingen, Landkreis / Tübingen / Hirschau / Kiesgrube

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Aus Hirschau auf der L371 (Wurmlinger Str./Hirschauer Str.) in Richtung Wurmlingen, die erste Ausfahrt links nach dem Ortsschild Hirschau (Rittweg).
Die erste asphaltierte Ausfahrt rechts kurz vor der Linkskurve abzweigen und diesen \"Feldweg\" gradeaus durch.
Dann am großen Bauernhof vorbei und den Straßenverlauf (90°-Biegung des Wegs nach links) folgen.
Der Weg endet am Kieswerk (zur Linken).
Parkmöglichkeiten gibt es direkt gegenüber des Eingangs am Schild.
!!Die Felder west-nordwestlich der Kiesgrube sind Wasserschutzgebiet!!

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

sekundäre Lagerstätte / Flussschotter

Geo­lo­gie

Buntsandstein, Muschelkalk

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Kieswerk mit großer Kiesgrube, man kann fragen, muss aber nicht unbedingt, da auch frei zugänglich wird als "Profi" immer reingelassen

Letz­ter Be­such

30.1.2009

GPS-Ko­or­di­na­ten

Kiesgrube Hirschau



Kiesgrube Hirschau

WGS 84: 
Lat.: 48,48928333° N, 
Long: 8,97878611° E
WGS 84: 
Lat.: 48° 29' 21,42" N,
   Long: 8° 58' 43,63" E
Gauß-Krüger: 
R: 3498507,
 H: 5372393
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=11643
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 1)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

Zurücksetzen
Karneol (Var.: Chalcedon)i
Buntsandsteinkarneol
(Baden-Württemberg/Tübingen, Bezirk/Tübingen, Landkreis/Tübingen/Hirschau/Kiesgrube)
BM
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 15. Oct 2019 - 08:52:19

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Buntsandsteinkarneol
Aufrufe (Bild: 1235872629): 3253
Buntsandsteinkarneol (SNr: MS-BSK.09-01.1)

Lesestück
Kiesgrube, Hirschau, Tübingen, Baden-Württemberg, Deutschland

Sammlung: Mark77
Copyright: Mark77
Beitrag: Mark77 2009-03-01
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 4)

Feuersteini
Muschelkalkhornstein
(Baden-Württemberg/Tübingen, Bezirk/Tübingen, Landkreis/Tübingen/Hirschau/Kiesgrube)
G
Karbonat-Sedimente und Sedimentäre Gesteinei
Muschelkalk
(Baden-Württemberg/Tübingen, Bezirk/Tübingen, Landkreis/Tübingen/Hirschau/Kiesgrube)
BG
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 15. Oct 2019 - 08:52:19

Gesteinsbilder (3 Bilder gesamt)

Muschelkalkhornstein
Aufrufe (Bild: 1235922305): 5676
Muschelkalkhornstein (SNr: MS-MKH.09-01.1)

Lesefund
Fundort: Kiesgrube Hirschau, Tübingen, Schwäbische Alb, Baden-Württemberg, Deutschland

Sammlung: Mark77
Copyright: Mark77
Beitrag: Mark77 2009-03-01
Mehr   GF 
Muschelkalk
Aufrufe (Bild: 1235919459): 5122
Muschelkalk

Lesefund mit Calcitadern und Eisensulfiden
Fundort: Kiesgrube Hirschau, Tübingen, Schwäbische Alb, Baden-Württemberg, Deutschland

Sammlung: Mark77
Copyright: Mark77
Beitrag: Mark77 2009-03-01
Mehr   GF 
Muschelkalkhornstein
Aufrufe (Bild: 1235922329): 3889
Muschelkalkhornstein (SNr: MS-MKH.09-01.2)

Lesefund
Fundort: Kiesgrube Hirschau, Tübingen, Schwäbische Alb, Baden-Württemberg, Deutschland

Sammlung: Mark77
Copyright: Mark77
Beitrag: Mark77 2009-03-01
Mehr   GF 

Fossilien (Anzahl: 1)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Fossil -> Name des Fossils
Fossil (TL) -> Fossil-Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Fossil in der Region
 F -> Link zur allg. Fossilseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Fossil ? ->Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 15. Oct 2019 - 08:52:20

Stratigraphische Einheiten (Anzahl: 1)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Formation -> Name der Formation
Formation (TL) -> Formation-Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Teillokalitäten mit diesen Formationen
 Fo -> Link zur allgemeinen Formationsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Formation ? -> Auftreten fragwürdig

Aktualität: 15. Oct 2019 - 08:52:20

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 15. Oct 2019 - 08:52:20

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Referenzangaben

  • Schäfer,K. (1969). Die Radioaktivität des Rotliegenden im Raume von Olsbrücken/ Pfälzer Bergland. Aufschluss, Jg.20, Nr.3, S.72-78.

Quellenangaben