'._('einklappen').'
 

Grube Clara und Aufbereitungsanlage

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Baden-Württemberg / Freiburg, Bezirk / Ortenaukreis / Oberwolfach / Grube Clara

GPS-Ko­or­di­na­ten

Schwarzenbruch
Ehemaliger Abbau am Benauer Berg auf Schwerspat und Erze, das geborgene Material wurde mit Hilfe einer Seilbahn ins Tal befördert. (Lage: Schwarzenbruch - Tagebau - N 48°22'45,41" E 8°14'24,05")

Mundlöcher im Rankachtal

(Lage: Rankachtal - Mundlöcher Gube Clara - N 48°22'47,00" E 8°13'42,93")

Kirnbach Aufbereitungsanlage Grube Clara

(Lage: Kirnbach Aufbereitungsanlage Grube Clara - N 48°17'9,1" E 8°12'46,7")

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Die Grube wird von der Firma Sachtleben betrieben.Sie befindet sich im hinteren Teil des Rankachtales bei Oberwolfach und ist für den Sammler nicht zugänglich. Die Aufbereitungsanlage mit den für Sammler zugänglichen Halden befindet sich an der Straße, die von Wolfach nach Kirnbach führt.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Bergwerk, Halden

Fund­s­tel­len­typ

Bergwerk (aktiv)

Geo­lo­gie

Mächtige Baryt-Fluorit-Gänge mit Cu-Ag-Pb-Erzen im Gneis und Buntsandstein. Vielfältige Arsenat- und SE-Paragenese.

Zu­gangs­be­schränku­ngen

Sammelhalde; darf nur zu festen Zeiten betreten werden;

Letz­ter Be­such

06/2010

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=252
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (20 Bilder gesamt)

große Halde Grube Clara
Aufrufe (Bild: 1492966303): 117
große Halde Grube Clara

1. Öffnungswochenende 2017 der großen Halde, Foto 23.4.17; Baden-Württemberg / Freiburg, Bezirk / Ortenaukreis / Oberwolfach / Grube Clara

Copyright: Reinhold
Beitrag: Reinhold 2017-04-23
Grube Clara, altes Stollenmundloch im Jahre 1970
Aufrufe (Bild: 1483028329): 787
Grube Clara, altes Stollenmundloch im Jahre 1970

Grube Clara, Stollenmundloch im Jahre 1970. G. Grundmann Foto.

Sammlung: Günter Grundmann
Copyright: Günter Grundmann
Beitrag: Günter Grundmann 2016-12-29
Grube Clara, altes Stollenmundloch im Jahre 1970
Aufrufe (Bild: 1483028227): 774
Grube Clara, altes Stollenmundloch im Jahre 1970

Grube Clara, Stollenmundloch im Jahre 1970. G. Grundmann Foto.

Sammlung: Günter Grundmann
Copyright: Günter Grundmann
Beitrag: Günter Grundmann 2016-12-29

Ausführliche Beschreibung

Die Minerallienliste dieser Fundstelle wurde am 16.09.2016 auf aktuellen Stand gebracht - Temporärer Pate der Fundstelle: Stefan


Lage

Die Grube Clara sowie das ehemalige Bergbaurevier liegen oberhalb der Ortschaft Oberwolfach, tief im Rankachtal. Das Revier umspannt viele alte Stollen in den Wogets, die ehemaligen Tagebaue, sowie die heutige eigentliche Grube Clara, die über zwei Mundlöcher im Rankachtal befahren wird.

  • Schwarzenbruch:

    Ehemaliger Abbau am Benauer Berg auf Schwerspat und Erze. Das geborgene Material wurde mit Hilfe einer Seilbahn ins Tal befördert.



Seigerriss der Grube Clara, Schwarzwald
Seigerriss der Grube Clara, Schwarzwald
Chris18
Gangsystem der Grube Clara
Gangsystem der Grube Clara

Skizze nach einer Zeichnung von Ulrich Baumgärtl (Aufschluss 5/6 2013)

Chris18
Grube Clara, altes Stollenmundloch im Jahre 1970
Grube Clara, altes Stollenmundloch im Jahre 1970

Grube Clara, Stollenmundloch im Jahre 1970. G. Grundmann Foto.

Günter Grundmann
Grube Clara, altes Stollenmundloch im Jahre 1970
Grube Clara, altes Stollenmundloch im Jahre 1970

Grube Clara, Stollenmundloch im Jahre 1970. G. Grundmann Foto.

Günter Grundmann

Bergbaugeschichte

  • Erste urkundliche Erwähnung im Jahr 1652. In dieser Zeit wurde nach Kupfererz-Lagerstätten gesucht, wobei man am Benauer Berg auch sehr alte Schächte und Stollen, zum Teil noch erhalten, größtenteils aber verstürzt, entdeckt hat.

    Vermutlich wurden die ersten Abbauversuche am Benauer Berg schon zu Zeiten der Römer getätigt. Im frühen Mittelalter, als Bergbau auf Silbererze stattfand, berichten Sagen aus dieser Zeit von einem Goldenen oder Silbernen Kalb.

  • Erste Bergbauversuche der Neuzeit wurden im Jahr 1726 begonnen. Hierzu wurde ein alter Stollen wieder aufgebrochen, in dem man Schwerspat mit silberhaltigen Erzen fand und förderte. Wegen wahrscheinlich zu geringen Ergebnissen wurde der Abbau ein Jahr später wieder eingestellt.
  • Im Jahr 1769 nach erfolgreichem Abbau an der Grube Wenzel und Grube Friedrich-Christian wurde ein Neuversuch gewagt. Durch die fein verteilten Silbererze (Fahlerze) am Benauer Berg wurde der Bergbau im Jahr 1782 wegen Unwirtschaftlichkeit wieder eingestellt.
  • Mitte des 19. Jhd. stieg durch die beginnende Industrialisierung die Nachfrage nach Schwerspat. Auf der Suche nach neuen Abbaugebieten von Schwerspat wurde man sich wieder des reichlichen Vorkommens von Baryt in den Gängen am Benauer Berg bewusst. Im Jahr 1826 gründete sich der Bergwerksverein "Kinzigtaler", der 1850 mit der Förderung von Schwerspat am Benauer Berg anfing. Auch wenn von 1850 bis 1857 ca. 1.300 t reiner Baryt gefördert und in Wolfach gemahlen wurden, war es den Aufwand nicht wert, da die Schwerspatpreise stetig sanken und die Qualität durch Vererzungen zu gering war. Deshalb wurde der Abbau am Benauer Berg wieder eingestellt.
  • 1898 wurde wieder mit dem Abbau begonnen, der bis heute anhält.
  • 1907 wurde ein Seilbahnsystem auf dem Benauer Berg errichtet, welches das Fördergut mit kleinen Gondeln ins Tal beförderte (in insgesamt 60 Jahren Betriebszeit 1 Mio. t Schwerspat).
  • Bis 1952 war der Schwerspat der 4. Sohle so sehr abgebaut, dass ein Blindschacht bis zur 9.Sohle gebaut werden musste. Daraufhin wurde ein 1 km langer Stollen aus dem Rankachtal vorgetrieben und befindet sich auf der Höhe der heutigen 9.Sohle. Dieser Stollen wurde im Jahr 1960 mit dem Schacht verbunden. Ab dem Jahre 1953 nach Prüfung durch das Bergamt Freiburg und dem Technischen Überwachungsverein wurde der Hauptabbau über diesen Schacht genehmigt.
  • 1973 bis 1974 wurde ein weiterer Stollen (1200 m) mit Mundloch im Rankachtal erschlossen; er ging von der Höhe der 9. Sohle aus mit einer Steigung von 15% auf die 12. Sohle (333 m NN, Höhenunterschied 150 m zur 9.Sohle). In den folgenden Jahren wurde zwischen der 9. Sohle und der 12. Sohle eine Wendelstraße mit einem Durchmesser von 22 Metern und eine Steigung von 15% angelegt. Die Wendel wurde extra für die Befahrung schwerer Lkws angelegt. Die Fertigstellung der Wendel erfolgte im Jahr 1976; bis zu diesem Zeitpunkt war das Vorkommen von Schwerspat über der 9. Sohle vollständig abgebaut.
  • In den Jahren von 1976 bis 1980 wurde die Grube weiter modernisiert und es wurde eine zweite Wendel neben dem Blindschacht 2 angelegt. Neben Schwerspat wurde auch der Abbau von Fluss-Spat immer interessanter.
  • Durch den Anteil an Silbererzen im Gestein werden seit 1996 auch wieder Silbererzkonzentrate erzeugt.



Zutrittsinformationen zur Sammelhalde (neben der Aufbereitung)

  • Zugangsgebühr für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren: jetzt 12€ Stand Juni 2010 (vorher 9,00€ Stand Apr. 2009)
  • Kindern und Jugendlichen bis einschließlich 14 Jahren: 4,5€ (Stand Juni 2010)
  • Mineralien bis zu einem Gewicht von 8 kg Erwachsene, 4kg Kinder sind im Preis enthalten, jedes weitere Kilo: 0,5€
  • Im Sommer von Beginn der Karwoche (vor Ostern) bis Ende Oktober ist täglich (auch am Wochenende) von Mo-Sa. 9:00 bis 17:00 u. So. 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. (Stand Apr. 2009)
  • In den Wintermonaten ist ein Besuch nach Vereinbarung möglich. Frau Kovac kann hierzu per Email erreicht werden, Kordula.Kovac@t-online.de. Es wäre sicher sinnvoll, kleine Gruppen zu bilden, da es sich für die Betreiber kaum lohnen wird, für einzelne Personen vor Ort zu sein.

Auszug aus der Nutzungsordnung

  • Das Betreten der Halden erfolgt auf eigene Gefahr und unter Anerkennung des auf der Eintrittskarte erklärten Haftungsausschlusses.
  • Achtung Hochspannungsleitung - Trägern von Herzschrittmachern oder ähnlichen Hilfsgeräten ist ist das Betreten der Halden wegen der Hochspannungsleitung untersagt.
  • Die Öffnungszeiten der Mineralienhalde sind dem Aushang zu entnehmen. Das Betreten des Betriebsgeländes ist nur innerhalb dieser Zeiten genehmigt
  • Das Suchen und Sammeln von Mineralien ist nur auf dem eingegrenzten Haldengelände erlaubt. Das Befahren des Haldengeländes mit Fahrzeugen jeglicher Art ist untersagt.
  • Es wird ausdrücklich empfohlen, beim Zerschlagen von Gesteinsstücken Augenschutz und Handschuhe zu tragen (im Kiosk erhältlich).
  • Das Betreten des angrenzenden Geländes der Firma "Sachtleben Bergbau GmbH" ist strengstens untersagt.
  • Den Anweisungen der Aufsicht ist unbedingt Folge zu leisten. Dies gilt für den gesamten Haldenbereich und das Betriebsgelände.
  • Der Eintrittspreis beinhaltet die Mitnahme von max. 8 kg Roherz pro Person und Tag. Mehrmengen sind im Kiosk zu verwiegen und gesondert zu bezahlen.
  • Eintrittskarten sind nicht übertragbar. Beim Verlassen des Haldenbereiches wird die Eintrittskarte ungültig. Ein Wiedereintritt ist nur nach vorheriger Absprache mit der Aufsicht möglich.
  • Zutritt für Kinder unter 12 Jahren nur in Begleitung einer erwachsenen Person.
  • Das Einrichten von Grill- und Lagerplätzen ist nicht gestattet. Es wird darum gebeten, die Besucherparkplätze sauber zu halten.

Angabe der Nutzungsordnung und Öffnungszeiten ohne Gewähr!



Ausrüstung

  • Kübel (Transport)
  • Lupe (wichtig)
  • Entsprechende Kleidung (man wird sehr dreckig)
  • großer Steinbrechhammer!!!
  • Verpackungsmaterial
  • Notizblock und Stift für die Tipps zur Bestimmung etc.



Hinweise

Oktober 2005 (derzeit nicht mehr aktuell)

Seit kurzem wird wieder Material von der (Baryt-)Grube Dorothea bei Freudenstadt auf die Aufbereitungshalde der Grube Clara geschüttet (von einem Mitarbeiter des LGRB/Baden-Württemberg ist erzählt worden, dass der Abbau ab kommenden Winter voll laufen soll). Offensichtlich wird das Material nicht getrennt auf Halde gebracht, sondern auch mit dem "normalen" Clara-Material vermischt. Also Vorsicht!

(Zu erwarten sind im Dorothea-Material insbesondere Bi-Erze, Zn-haltiger Olivenit, evtl. Zeunerit).

Hinweis von Uwe Kolitsch



September 2006

Im September 2006 wurde auf der Aufbereitungsanlage auch ortsfremdes Material angeliefert und verarbeitet. Es soll von der Fluss-Spatgrube Gehren bei Ilmenau/Thüringer Wald stammen. Man erkundige sich am Besten vor Ort bei den Sammlern, ob und in welchem Umfange solches Material gefahren wird. (Hinweis smoeller)



Mineralienlisten

  • Gert Schöneborn hat eine DVD mit ausführlichen Beschreibungen zur Grube Clara und deren Mineralien erstellt. Diese ist eines der Besten Nachschlagewerke für den Sammler (Stand 2011). Viele der dort verfügbaren Beschreibungen haben mit freundlicher Genehmigung im Mineralienatlas einen Platz gefunden.
  • Ulrich Baumgärtl pflegt eine Liste der Minerlien aus der Grube mit ihren Eigenschaften zur Unterscheidung. Sie können diese Liste hier kostenlos als .pdf herunter laden.

  • Unsere aktuelle Grube Clara Liste können Sie direkt hier online abrufen.



Minerallistenänderungen

Osarizawait

In der Grube Clara wurde Osarizawait beschrieben, später wurde aber festgestellt, dass es sich um ein komplexes Mischkristall Mitglied der Crandallit Gruppe handelte [Kolitsch, U., BLASS, G., GRAF, H.-W. sein & GRÖBNER, J. (2004) - Neufunde aus der Grube Clara im Mittleren Schwarzwald. Lapislazuli 29 (2) 18-23; 50]

  • SCHNORRER-KÖHLER, G. - Osarizawait, PbCuAl2(SO4)2(OH)6, ein Mineral der Alunit-Beudantit-Crandallit-Gruppe aus der Grube Clara im Schwarzwald. - Aufschluss, 39 (1) (1988), 49-51.
  • Kolitsch, U., BLASS, G., GRAF, H.-W. sein & GRÖBNER, J. (2004) - Neufunde aus der Grube Clara im Mittleren Schwarzwald. Lapislazuli 29 (2) 18-23; 50

Schapbachit

Vermeindlicher Schapbachit aus der Grube Clara war Matildit (Ref. Gert Schöneborn)

Babánekit

  • Blaß, G. & Draxler, V. - Babánekit, ein Erstfund für die Grube Clara im Schwarzwald. Mineralien-Welt 26 (6) (2015), 16-19.

Carlhintzeit

  • Slotta, C. - Von Carlhintzeit bis Pradeit: Neue Mineralfunde aus dem Schwarzwald. Lapis 41 (2) (2016), 30-31.

Metaheinrichit

  • Blaß, G., Kolitsch, U. and Draxler, V. - Weitere Neubestimmungen von der Grube Clara in Wolfach, Schwarzwald: Lindackerit, Hloušekit und Metaheinrichit. Mineralien-Welt 27 (1) (2016), 56-58.

Unnamed (Ba-Mn Oxalate Tetrahydrate)

  • Kolitsch, U. - Natural occurrence, synthesis and crystal structure of the new oxalate BaMn(C2O4)2·4H2O. New Minerals and Mineralogy in the 21th Century - International scientific symposium Jáchymov 2016, Jáchymov, Czech Republic, September 3-5, 2016, Book of abstracts, 37-38 (2016).

Tangdanit

  • Tangdanit eingefügt da Klinotirolit diskreditiert wurde und Tangdanit sein soll.

Agardit-(Y) und Agardit-(La)

  • Quelle: Handbook of Mineralogy, Source der Analyse gesucht.

Portlandit

Portlandit
Portlandit (SNr: A003750)

Sechseckige dünntafelige farblose Kristalle in Paragenese mit Ettringit (nicht auf diesem Bild), BB = 2 mm, Fundort: Grube Clara, Oberwolfach, Ortenaukreis, Freiburg, Bezirk, Schwarzwald, Deutschla...

loparit

  • Sammlung Münchener Micromounter; In der Sammlung der Münchener Micromounter befindet sich ein nicht analysierter Portlandit aus der Grube Clara. Da nicht sicher ist ob es ein Portlandit ist und auch nicht bestätigt ist, dass dieser natürlich vorkommt, haben wir Ihn aus der Liste raus genommen; Visuell bestimmt; Ettringit und Portlandit sind hier Mineralien welche durch Betoneinbringung in die Stollen entstanden sind. Ein belastbarer Nachweis für das Vorkommen des Minerals steht noch aus.

Sklodowskit

  • Markus N. aus Baden Württemberg (User etalon) per EDX Analyse (Dez. 2016)



Mineralien (Anzahl: 463)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAlAsAuBBaBiBrCCaCdCeClCoCrCuDyFFeHHgIKLaMgMnMoNNaNdNiOPPbSSbSeSiSnSrTiUVWYZnZr
Achat (Var.: Chalcedon)i
Achat kommt in der Grube Clara in Paragenese mit [Quarz], [Baryt], [Hämatit] vor.

Primäre Fundmöglichkeiten bestehen auf der Flußspat-Halde und im Scheelitmaterial.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Stefan Schorn, Eigenfund
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Adamini
Adamin findet sich auf der Grube Clara als farblose, weiße, blassgrüne, gelblichgrüne, rosafarbene, oktaederähnliche, kurzprismatische und linsenförmige Kristalle sowie radialstrahlige Aggregate aus langprismatischen, durchsichtigen bis durchscheinenden Kristallen, auch als Mischkristalle mit Olivenit.

Paragenese: Mischkristalle mit Olivenit; auf, Baryt, Quarz und würfeligem Fluorit mit kleinen Einsprenglingen von Tetraedrit / Tennantit, Bariumpharmakosiderit, Brochantit und Olivenit; mit Köttigit farblose Kristallaggregate (reiner Adamin).

Primäre Fundmöglichkeiten bestehen auf der Schwerspat, Silberspat Halde.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. (1992): Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München

Mineralbeschreibung: Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Adular (Var.: Orthoklas)i
Orthoklas in der Varietät Adular findet sich wenig attraktiv als weiße, glänzende, schillernde, undurchsichtige Massen, keine XX sind im UV lebhaft grün. Adular findet sich u.a. neben [Quarz], [Biotit], [Schörl] und [Titanit]
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KAISER, H. Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
'Agardit'i
Kommt in Form von Agardit-(Ce) vor.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. & Theye, T. - Agardit-(Ce) von der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Aufschluss 55 (2004), 17-23.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Agardit-(Ce) (TL)i
Agardit, ein häufiges Mineral, kommt in der Grube Clara in Paragenese mit Quarz, Olivenit, Cornwallit, Barium-Pharmakosiderit, Malachit, Azurit, Chalkopyrit, zersetztem Tetraedrit/Tennantit, Tenorit, Fluorit, Zalesiit, Mischkristalle mit Zalesiit, Goethit, Limonit vor.

Primäre Fundmöglichkeiten bestehen auf der Flußspat-, Stinkspat-, Bleiflußspat-, Schwerspat-, Silberspat-Halde und im Scheelitmaterial.

Walenta beschrieb das Seltenerden-Arsenat das erste mal 1970 von der Grube Clara als Chlorotile-Ce bevor es als Agardit-(Ce) erkannt wurde. Ohne ´Energy-Dispersive X-ray´ (EDX) lässt sich Agardit-(Ce) nicht vom Bi-Analog Mixit oder vom Ca-Analog
Zalesiit, welche komplette Mischkristallreihen bilden, unterscheiden.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. & Theye, T. (2004) - Agardit-(Ce) von der Grube Clara im mittleren Schwarzwald.

Aufschluss 55, 17-23.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Agardit-(La) ?r
Handbook of Mineralogy http://www.handbookofmineralogy.org/pdfs/agardite-(LA).pdf Die wirkliche Quelle ist noch unklar und das Mineralvorkommen daher noch zweifelhaft
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Agardit-(Y) ?r
Handbook of Mineralogy http://www.handbookofmineralogy.org/pdfs/agardite-(LA).pdf Die wirkliche Quelle ist noch unklar und das Mineralvorkommen daher noch zweifelhaft
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Akaganeiti
[Akaganeit] kommt in der Grube Clara in [Paragenese] auf und mit radialstrahligem [Goethit], [Quarz] und [Baryt] vor. Er findet sich dort als schwarzbraune kurzsäulige Kristalle bis 0,5 mm mit quadratischem Querschnitt (ältere Generation) oder rotbraune bis orangefarbige, spindelförmige,
undurchsichtige Kristalle < 0,5 mm und Skelettformen.

Primäre Fundmöglichkeiten bestehen auf der Schwerspat-Halde mit (Eisenphosphat).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. (1992) - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München

Mineralbeschreibung: u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Akanthiti
[Akanthit] kommt in der Grube Clara in [Paragenese] auf [Baryt] und [Fluorit] mit korrodiertem [Tetraedrit]/[Tennantit] und auf [Silber] und silberhaltigen Mineralien wie [Antimonpearceit], [Pearceit] pseudomorph von [Silber] nach [Akanthit] vor.
Akanthit zeigt sich mattschwärzlich mit angelaufenen nadelförmigen Spitzen, als dornförmige, würfelige und undurchsichtige Kristalle bis 1mm sowie moosartige, gestrickte, plattige und dentridische Aggregate, sekundär nach Silber u.a. silberhaltigen Mineralien, entsteht auch in Sammlungen.

Primäre Fundmöglichkeiten bestehen auf der Stinkspat-, Bleiflußspat-, Schwerspat- und Silberspat-Halde .
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Aktinolithi
Aktinolith kommt als Nebengestein vor. Es bildet grüne, dunkelgrüne, schwarze, langprismatische und wirrstrahlige, eingewachsene, durchscheinende Kristallaggregate.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Alaun-(K)i
Das sehr seltene Alaun-(K) oder auch Kalialaun ist farblos, wasserklar. Die Kristalle sind oktaedrisch bis 0,2mm und meist gut oder auch als bäumchenartige Kristallaggregate ausgebildet. Alaun-(K) ist verwachsen mit [Rozenit], [Siderotil], [Szomolnokit] und [Copiapit]. Es findet sich in der Schwerspat-Paragenese. Zur sicheren Bestimmung ist eine Analyse erforderlich.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Albiti
Albit bildet weiße bis mattgrau schillernde, dicktafelige, eingewachsene und undurchsichtige Kristalle mit Perlmuttglanz. Albit ist im Nebengestein und Silberspat-Paragenese zu finden. Albit findet sich neben Biotit, Ferrohornblende, Quarz, Rutil, Graphit, Chalkopyrit, Tennantit/Tetraedrit.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Alloklasi
[Alloklas] kommt in der Grube Clara in [Paragenese] auf [Quarz] mit langtafeligem [Erythrin], linsenförmigem [Calcit] und [Gips] im Nebengestein sowie auf Quarzkristallen, vermengt mit nickelhaltigem [Cobaltit], rosa [Erythrin] und weißliche Mischkristalle der Reihe Annabergit-Erythrin vor. Aloklas zeigt sich in stahlgrauen, metallischen und silbergrauen kleinen, kurzsäuligen Kristallen und Krusten sowie z.T. in nicht erkennbare
Sekundärprodukte umgewandelt.

Primäre Fundmöglichkeiten bestehen auf der Stinkspat-, Bleiflußspat- und Nebengestein-Halde.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KOLITSCH, Uwe. (1996) - Cobaltit, Skutterudit und Alloklas von der Grube Clara bei Oberwolfach. - Erzgräber 10 (1), 56-59.

Beschreibung: u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Allophani
[Allophan] kommt in der Grube Clara in [Paragenese] auf [Quarz] und oxidischem Manganmineral mit [Azurit], der stellenweise überwachsen wird, vor. Allophan bildet weiße, blassblaue bis türkisblaue, auch braune, nierigtraubige, durchscheinende bis durchsichtige Krusten mit muscheligem Bruch

Primäre Fundmöglichkeiten bestehen auf der Schwerspat-Halde.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. (1992): Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München

Walenta, K. (1993): Neue Mineralfunde von der Grube Clara (5. Folge). - Lapis 18 (1), 16-23.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Almandini
[Almandin] kommt in der Grube Clara in [Paragenese] im Biotitgneis mit feinkörnigem [Quarz], [Magnetit], [Monazit-(Ce)], [Orthoklas] und [Pyrrhotin] vor. Almandin zeigt sich meist als hellrote, rosa und bräunliche rundliche Körner und undeutlich ausgebildete durchscheinende Kristalle

Primäre Fundmöglichkeiten bestehen im Nebengestein.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KAISER, H. (1984) - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Amethyst (Var.: Quarz)i
[Amethyst] kommt in der Grube Clara in [Paragenese] häufig mit [Hämatit] als ´Eisenrose´ und [Limonit], [Dolomit] bis 3 cm vor.

Primäre Fundmöglichkeiten bestehen auf der Flußspat- und Stinkspathalde

(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KAISER, H. (1984) - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Ammoniojarositi
Ammoniojarosit bildet gelbe bis gelbbraune erdige Aggregate ohne nenneswerte Kristalle. Es findet sich auf Pyrit mit verwachsenem Mohrit und weißem Mascagnin in der Schwerspat Paragenese und Nebengestein. Zur eindeutigen Bestimmung bedarf es genauerer Analysen.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. (1992) - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Anatasi
[Anatas] kommt in der Grube Clara in [Paragenese] häufig auf- und eingewachsen im [Quarz] mit [Graphit] und zersetzten Muskovit-Aggregaten. Lichtgelbe winzige, nadelige Kristalle ähnlich [Rutil]; [Baryt], [Markasit], [Fluorit], [Scheelit], [Pyrit], [Rankachit] und [Rhabdophan-(Ce)] vor; param. Umwandlung bei 915°C in [Rutil].

Anatas bildet schwarze, tiefblaue, winzige tafelige, quadratische und rechteckige, bis 3 mm große undurchsichtige bis durchscheinende Täfelchen mit metallartigem bis fettigem Diamantglanz, sehr selten oktaedrische Kristalle, entstanden aus Ti-haltigen Glimmern (Biotit) im Nebengestein

Primäre Fundmöglichkeiten bestehen im Scheelitmaterial.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KAISER, H. (1984): Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau

Walenta, K. (1992) - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Anglesiti
[Anglesit] kommt in der Grube Clara in [Paragenese] auf [Quarz] mit [Cerussit], [Galenit] zersetzt, [Bismutit], [Linarit], [Mimetesit]/[Pyromorphit], [Stolzit], [Brochantit], [Bindheimit], [Malachit] und vor.

Anglesit bildet auf der Clara farblose, weiße, seltener gelblich bis rötliche, prismatische, tafelige oder oktaedrische, durchsichtige bis durchscheinende Kristalle bis 2 cm und Krusten mit fettigem Diamantglanz und sechseckigem oder viereckigem Querschnitt.

Primäre Fundmöglichkeiten bestehen in der Bleiflußspat-Halde.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. (1992) - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Anhydriti
Anhydrit bildet weiße feinkörnige Krusten und Aggregate mit kleinen rechteckigen undurchsichtigen bis durchscheinenden Kristallen. Anhydrit findet sich auf Baryt, Fluorit und Pyrit oder Markasit zersetzt mit gelbem [Clairit]. Ohne wissenschaftliche Unterscuhung ist Anhydrit kaum sicher zu bestimmen.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara 7. Folge. - Lapis 22 (1997) (11), 37-47

U. Kolitsch, J. Gröbner, F. Brandstätter and R. Bayerl - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (IV): Calcioandyrobertsit, Cotunnit, Gerhardtit, Khaidarkanit, Lukrahnit, Mckinstryit, Moolooit, Rhabdophan-(La), Rouait und Uricit. Lapis 35 (2010) (9), 22-27; 62

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Ankerit ?i
Ankerit ist sehr selten und zeigt sich als farblose, gelbbraune rhomboedrische, oft sattelförmig gebogene undurchsichtige Kristalle auf Quarz mit weiteren Mineralien wie [Todorokit], [Hollandit], [Kryptomelan], [Manganit], [Pyrolusit].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Kaiser, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.

Beschreibung u.a. Gerd Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Annabergiti
[Annabergit] kommt in der Grube Clara in [Paragenese] auf violettem [Fluorit] mit [Bayldonit], [Bismutit], [Quarz], [Nickel-Skutterudit], [Polydymit], [Rammelsbergit], [Vaesit], [Novacekit], Mischkristalle mit [Erythrin] und [Hörnesit], [Gersdorffit], [Mimetesit] / weißer durchsichtiger [Pyromorphit] vor. Annabergit zeigt sich als weiße, grüne, hellbraune, blassviolette und rosafarbene Pusteln als auch durchscheinende Kristalle in z.T. halbkreisförmiger und radialstrahliger Anordnung und ist ein typisches Verwitterungsmineral Ni-haltiger Erze.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Beschreibung u.a. Gert Schöneborn.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Antlerit ?i
Antlerit bildet in der Grube Clara grüne bis schwarzgrüne meist feinkörnige Aggregate und winzige tafelige als auch nadelige Kristalle von maximal 1
mm Länge mit starkem Glanz. Antlerit kommt in der Schwerspat-Paragenese auf [Baryt], [Fluorit], [Brochantit] und [Olivenit], [Cornwallit], [Chalkopyrit] und [Chalkosin] vor.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung. u.a Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Antozonit (Var.: Fluorit)i
Stinkspat oder auch Antozonit ist häufig und findet sich als schwarzvioletter Fluorit neben Uranmineralien, [Wismut], [Pavonit] in der Flußspat- und Schwerspat-Paragense.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
GRÖBNER, J, KOLITSCH, U. & BAYERL, R. - Interessante Uranmineralien im Stinkspat der Grube Clara. Lapis 30 (10) (2005), 34-39; 90.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Aragoniti
Aragonit in der Grube Clara bildet weiße nadelige oder strahlige z.T. büschelig und radialstrahlig aggregierte Kristalle als auch kugelige Aggregate. Er findet sich in der [Schwerspat] Paragenese auf [Quarz] und [Limonit] mit [Calcit] und [Agardit].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Arseni
Arsen bildet grauschwarze winzige Einsprenglinge im Erzanschliff und körnige undurchsichtige Aggregate sowie schalige Überzüge auf Skutterudit. Er findet sich in der Stinkspat-, Bleiflußspat-, Stinkspat-Paragenese und Nebengestein.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Gröbner, J., Kolitsch, U. und Bayerl, R. - Interessante Uranmineralien im Stinkspat der Grube Clara. Lapis 30 (10) (2005), 34 - 39

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Arsenbrackebuschit (TL)i
Arsenbrackebuschit bildet gelbgrüne bis braungrüne, braunrote oder hellbraune (korrodiert), teilweise nierenförmige Krusten und langtafelige bis dicktafelige, büschelig angeordnete, auch durchsichtige, Kristalle bis 0,8 mm lang, in typischer Parallelverwachsung, mit viereckigem Querschnitt und
mitunter auch mit (001). Primär ist er in der Bleiflußspat-Paragenese zuhause. Dort findet er sich neben [Fahlerz], auf [Baryt] mit [Cerussit], [Anglesit], [Stolzit], [Bayldonit], [Mimetesit] und eng verwachsen mit [Beudantit] / [Segnitit].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Fortschr. Mineral. (1976) 54, Beiheft 1

WALENTA, K. (1999) - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 8. Folge, 2. Teil. Lapis 24 (12), 40-44

U. Kolitsch, J. Gröbner, G. Blaß and H.-W. Graf (2007) - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (III) - Cerianit-(Ce), Dravit, Florencit-(La), Gilmarit, Olenit und Scotlandit. Lapis 32, 19-23, 70.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Arseniosideriti
Arseniosiderit bildet gelblichbraune, rotgelbe, goldbraune tafelige oder blättrig - schuppige, radialstrahlige Kristallaggregate bis 1 mm Durchmesser an der Grube Clara. Das Mineral siedelt sich meist auf [Baryt] oder [Quarz], [Arsenocrandallit], [Bariopharmakosiderit], [Ferrihydrit], [Agardit], [Arsenopyrit], [Chalkopyrit] an. Zu finden ist es in der Schwerspat-, Silberspat- oder Stinkspat-Paragenese. Zur sicheren Bestimmung ist eine wissenschaftliche Untersuchung von nöten.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Arsenocrandalliti
Arsenocrandallit bildet gelbliche - weiße, auch bläuliche (Cu-Gehalt) miteinander verwachsene dachziegelförmige Kristalle bis 1mm, typisch sind dreieckige Endflächen und bläuliche feinkristalline Krusten von mehreren Quadratzentimetern,
Mischkristalle mit [Arsenogorceixit] und [Arsenogoyazit]. Arsenocrandallit findet sich neben auf [Quarz] und [Fluorit], aufgewachsene [Ferrihydrit]-Pusteln und fast weißem [Agardit], mit [Malachit], [Arseniosiderit] in der Schwerspat-Paragenese. Arsenocrandallit bildet gerne Mischkristalle und zur Unterscheidung ist eine wissenschaftliche Untersuchung notwendig.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Arsenogorceixit (TL)i
Das Mineral wurde das erste mal 1984 von Walenta und Dunn beschrieben. Arsenogorceixite znd Arsenogoyazite zeigen auf der Grube Clara identischen Habitus und können nur durch Analyse unterschieden werden.

Neben weißen Kristallen wurden auch hellblaue und grüne Kristalle, gefärbt duch Fremdelemente gefunden. In einem besonderen Fund von Helmut Kaiser wurde in bis 10 cm großen Quarzdrusen mit bis zu 1cm großen Quarzkristallen, grüngelbe hexagonale Arsenogorceixit Kristalle bis 1mm gefunden, welche die Druse auskleideten.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Aufschluss 44 (1993), 250

New Minerals 1990-1994 -Mineralogical Record (1997), 90-94

WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 8. Folge, 2. Teil. Lapis 24 (1999)(12), 40-44

Walenta, K. - Mineralien der Beudantit-Crandallitgruppe aus dem Schwarzwald, Arsenocrandallit und sulfatfreier Weilerit. Schweiz. Mineral. Petrogr. Mitt., (1981) 61, 23-35.

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Arsenogoyazit (TL)i
Das Mineral wurde das erste mal 1984 von Walenta und Dunn beschrieben. Arsenogorceixite znd Arsenogoyazite zeigen auf der Grube Clara identischen Habitus und können nur durch Analyse unterschieden werden.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Mineralien der Beudantit-Crandallitgruppe aus dem Schwarzwald: Arsenocrandallit und sulfatfreier Weilerit. Schweizerische mineralogische und petrographische Mitteilungen, 61 (1981), 23-35.

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Aufschluss 44 (1993), 250;

New Minerals 1990-1994 - Mineralogical Record, (1997), 90-94

WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 8. Folge, 2. Teil. Lapis 24 (1999) (12), 40-44
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Arsenolithi
Das extrem selten vorkommende Arsenolith bildet farblose durchsichtige oktaedrische Kristalle und Krusten. Als Verwitterungsprodukt von Arsen-haltigen Erzen ist es sehr giftig und kommt auch als Überzug auf den Erzen und als erdiges Pulver in Spalten und Ritzen vor. Kristalle wachsen auf [Arsen] zusammen mit [Pyrit], rötlichem [Sphalerit], [Skutterudit], [Safflorit], [Rammelsbergit].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Arsenopyriti
Arsenopyrit ist ein häufiges Mineral welches in opaken Kristallen bis 3mm vorkommt. Es zeigt sich zinnweiß und mit weißer Anlauffarbe. Kristalle sind oft sternfömig angeordnet aber auch nadelig bis säulig freistehend. Arsenopyrit ist oft in Hohlräumen von Quarz und Baryt zusammen mit [Chalcopyrit], [Antimonpearceit], [Pyrargyrit], [Pyrostilpnit] und [Silber] zu finden, oft auch eingewachsen.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Arsentsumebiti
Arsentsumebit ist ein sehr seltenes Mineral aus der Bleiflußspat-Paragenese. Es ist von grüner, gelbgrüner bis honigbrauner Farbe. Die Ausbildung ist erdig bis feinkristallin in Krusten. Pusteln sind aus 0,05 mm großen schlecht ausgebildeten, quadratisch-blättrigen und oft am Rand ausgefransten oder gekrümmten Kristallen aufgebaut.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Arthuriti
Der sehr selten vorkommende Arthurit findet sich auf der Schwerspathalde auf [Baryt] und [Fluorit] zusammenmit [Cuprit], [Bariopharmakosiderit], [Skorodit] und [Olivenit]. Die grasgrünen meist zu Büscheln gruppierten langprismatischen Kristalle sind winzig. Daneben gibt es hellgrüne und gelblich erdige feinkristalline Pseudomorphosen nach Olivenit.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Bschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Atacamiti
Atacamit wurde nur extrem selten auf der Grube Clara gefunden. Die faserigen bis lattigen Kristalle sind von blaugrüner Farbe und in rundlichen Aggregaten von bis zu 2 mm angeordnet deren Zentrum meist aus Azurit besteht. Atacamit zeigt gut wahrnehmbaren Seidenglanz. Atacamit findet sich im Schwerspat zusammen mit [Azurit], [Malachit], [Agardit], [Limonit] und Manganoxiden.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Atelestiti
Atelesit findet sich auf Fluorit mit im Fluorit eingewachsenen nadeligem [Emplektit], auch aufgewachsen auf nadeligem [Bismutit] und mit [Agardit]. Die gelben Kristalle sind durchscheinend bis durchsichtig. Die Tafelflächen zeigen deutliche Streifung und sind bis 3mm groß. Vanadium-haltig zeigen sich auch kräftig gelbe Nadeln. Atelesit ist in der Stinkspat- und der Blei-Flußspat Halde zu finden und ist sehr selten.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Aurichalciti
Um das Jahr 2000 wurde Aurichalcit das erste mal auf der Grube Clara beschrieben. Himmelblaue und hell türkisfarbene Aggregate in radialstrahliger Anordnung werden von nadeligen und spitz-ovalen, blättrigen Kristallen gebildet, deren Spitzen sich gerne auch mal grünlich weiß zeigen. Aurchalcit findet sich im [Limonit] auf [Quarz], zusammen mit [Brochantit], [Posnjakit], [Serpierit], [Klinoklas], [Azurit], [Kupfer] und [Fluorit] in der Schwerspat- und Silberspat-Halde. Das Mineral ist auf dieser Fundstelle sehr selten.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Walenta, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 8. Folge, 1. Teil. Lapis 24 (1999) (11), 34-37.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Autunit ?i
Zusammen mit Stinkspat findet sich gelegentlich der glimmerartige Autunit als gelbrüne tafelige Kristalle. Die Kruistalle sind durchscheinend und bis ca. 3mm. Unter langwelligem UV-Licht zeigen sie gelbgrüne Fluorezenz. Autunit findet sich
neben [Hämatit], [Quarz], [Zeunerit] in der Stinkspat-Paragenese. Teilweise ist Autunit auch verwachsen mit grünem [Torbernit].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Neue Funde sekundärer Uranmineralien im mittleren und nördlichen Schwarzwald. Aufschluß, 27 (1977), 177-189

Kaiser, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.

Wendel, W., Bayerl, R. & Oppelt, W. - Die Mineralien der Grube Clara bei Oberwolfach. Lapis 26 (2001) (7-8) 27-54

Jahn, S. - Clara-News für Micromounter. Mineralien-Welt 16 (3) (2005), 10-14
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Aventurin (Var.: Quarz)i
Derber blaugrüner Aventurin findet sich sehr selten im Nebengestein.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Kaiser, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Azuriti
Azurit ist ein sehr häufiges Mineral in der Grube Clara. Richtig gute Funde sind aber eher selten. Meist ist das Mineral nicht gut ausgebildet und wenn im mm Bereich angesiedelt. Sehr gute Ausnahmefunde liegen in der Größe von 1cm bis 2cm. Azurit bildet prismatische und flächenreiche Kristalle sowie tafelige und radialstrahlige Aggregate und Sphärolithe. Zu finden ist Azurit in der Bleiflußspat-, Schwerspat-, Silberspat-Paragenese.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Babánekiti
Babánekit ist farblos rosa und kommt nadlig, radialstrahlig in der Fahlerz-, Silberspat-Paragenese vor.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Blaß, G. & Draxler, V. - Babánekit, ein Erstfund für die Grube Clara im Schwarzwald. Mineralien-Welt 26 (6) (2015), 16-19.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Barariti
Bararit findet sich zusammen mit Kryptohalit auf Fluorit. Es bildet winzige weiße und farblose, sechsseitige tafelige Kristalle bis 0,05 mm und weiße Krusten. Zu finden ist Bararit in der Flußspat-Paragenese.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Bariopharmakosiderit (TL)i
Barium-Pharmakosiderit ist ein häufiges Mineral der Fundstelle. Es kommt meist aufgestreut wie Solzkörner auf einer Brezel als Würfel in gelb, orage, rot, rotbraun und grün vor. Es findet sich in der Flußspat-, Bleiflußspat-, Schwerspat- und Silberspat-Paragenese.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Walenta, K. - Über den Barium-Pharmakosiderit. Aufschluss 45 (1994), 73-81.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Baryti
Baryt ist das Haupterz der Grube Clara und kommt oft in Verbindung mir Fluorit vor.

In schwarz gefüllten Lehmklüften findet sich der sogenannte Honigspat. Er ist unter der schwarzen Schicht oft kaum zu erkennen. Kann aber noch heute auf der Halde gefunden werden.

Es gab Untertage viele Kubikmeter größe Lehmklüfte. Dort fanden sich mehrere Dezimeter große gelbe Barytkristalle. Es gab Klüfte die mehrere Level miteinander verbanden in denen Meißelspäte bis 40cm Größe gefunden wurden. Diese waren meist scharf ausgebildet und von tadelloser Qualität. Die Farbe variierte von karamellbraun, schokobraun bis grau und farblos. Die Kristalle können völlig transparent bis undurchsichtig sein.

Es gab auch eine geringe Anzahl an Barytstufen die als ´Schwarzer Peter´ bezeichnet wurden. Diese waren nelkenfarben bis schwarzbraun, transparent und mit ausgeprägter Phantombildung.

Baryt in der Clara fand sich auch als transparente blassblaue langprismatische Kristalle mit scharfen Kanten. Als Schweinezähne wurden scharfe und gedrungene Baryte bezeichnet.

Die guten Barytkristalle sind meist nicht vergesellschaftet. Eine Ausnahme bilden die sog. Messerspäte die oft mit schwarzem Limonit überzogen sind. Sie sind weiß oder rosabräunlich und hoch glänzend. Mit aufgestreutem Fluorit sind sie besonders attraktiv.

Die Grube Clara hat eine Vielzahl von verschiedenen und sehr hochwertigen Barytstufen hervor gebracht. Funde sind vermutlich auch heute noch auf der Halde möglich. Topstufen sind aber nicht zu erwarten.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Wolfgang Wendel - The Clara Mine, Near Wolfach in the Black Forest, Germany: From the Myth of the “Golden Calf” to Modern Mining - Rocks & Minerals 90:1 (2014), 34-55
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Bassetiti
Das extrem seltene Bassetit hat gelblichbraune bis olivgrüne kleine schuppige tafelige Kristalle in büscheligen Kristallaggregaten kleiner 1 mm und keine Fluoreszenz. Es kommt in der Stinkspat-Paregense auf Quarz im Baryt mit nadeligem Goethit und korrodierter Pyrit im Quarz, Fluorit dunkelviolett vor.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 6. Folge, 2. Teil. - Lapis 20 (6) (1995), 41 und 46-49.

Beschreibung u.a Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
'Bastnäsit'r
Als Gruppe von einzeln nachgewiesenen Mineralien (Bastnäsit-(Ce),-(La),-(Nd)
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Bastnäsit-(Ce)i
Bastnäsit-(Ce) ist weniger selten und hat gelbliche bis gelbbraune, rosafarbige, erdige und schuppig blättrige rosetten- oder kugelförmige Aggregate die aus hexagonalen Kristallen bestehen. Es findet sich neben [Baryt], [Berryit] dann rosa; eingewachsen im [Quarz] mit [Ferberit], [Hübnerit], [Scheelit], [Cuprotungstit]; [Galenit], [Cerussit], [Arsenopyrit] und [Chalkopyrit], häufig Mischkristalle mit [Bastnäsit-(Nd)]. Die primären Fundmöglichkeiten sind auf der Bleiflußspat-, Silberspat-Halde und im Scheelitmaterial.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Kolitsch. U., Graf, H. W. & Blaß, G. - Untersuchungen über die Seltenerden-Carbonate Bastnäsit und Synchisit von der Grube Clara im Schwarzwald: Nachweis: Bastnäsit-(Ce), Bastnäsit-(Nd), Bastnäsit-(La), Synchisit-(Ce). - Aufschluss 48 (1997), 367-79.

Beschreibung u.a Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Bastnäsit-(La)i
Bastnäsit-(La) ist extrem selten findet sich eingewachsen im Quarz mit Ferberit, Scheelit, Cuprotungstit im Scheelitmaterial. Das Mineral hat gelbliche bis gelbbraune erdige und schuppig blättrige Aggregate die aus hexagonalen Kristallen bestehen. Zur sicheren Bestimmung ist eine Analyse notwendig.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Kolitsch. U., Graf, H. W. & Blaß, G. - Untersuchungen über die Seltenerden-Carbonate Bastnäsit und Synchisit von der Grube Clara im Schwarzwald: Nachweis: Bastnäsit-(Ce), Bastnäsit-(Nd), Bastnäsit-(La), Synchisit-(Ce). - Aufschluss 48 (1997), 367-79.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Bastnäsit-(Nd)i
Bastnäsit-(Nd) findet sich eingewachsen im Quarz mit Ferberit, Scheelit, Cuprotungstit im Scheelitmaterial. Das Mineral hat gelbliche bis gelbbraune erdige und schuppig blättrige Aggregate die aus hexagonalen Kristallen bestehen. Zur sicheren Bestimmung ist eine Analyse notwendig.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Kolitsch. U., Graf, H. W. & Blaß, G. - Untersuchungen über die Seltenerden-Carbonate Bastnäsit und Synchisit von der Grube Clara im Schwarzwald: Nachweis: Bastnäsit-(Ce), Bastnäsit-(Nd), Bastnäsit-(La), Synchisit-(Ce). - Aufschluss 48 (1997), 367-79.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Bayldoniti
Bayldonit bildet auf der Grube Clara hellgrüne, feinkörnige, warzige, kugelige Krusten und rhomboederähnliche undurchsichtige Kristalle. Das Mineral ist weniger selten und auf auf Baryt mit [Agardit-(Ce)], [Annabergit], [Gersdorffit], [Goethit]; in der Polybasit - Vererzung mit [Beudantit] und [Karminit]; [Mimemetesit] / [Pyromorphit], [Karminit], [Duftit] und [Segnitit], umhüllt [Mimetesit], [Galenit] zu finden.

Paragenese: Bleiflußspat, Schwerspat, Silberspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Beaverit-(Cu)i
Das seltene Beaverit-(Cu) zeigtsich als gelbe, durchscheinende, tafelige, rhomboedrisch erscheinende Kristalle, meist einzeln aufgewachsen auf Quarz- oder Baryt-Kristallen die mit Eisenoxiden-/Hydroxiden überkrustet sind, oder gelbbraune bis gelbgrüne, teils locker zusammenhängende feinkristalline Krusten, die oft nicht fest mit dem Untergrund verbunden sind. Es wird auf der Schwerspat-Halde neben [Quarz], [Baryt], [Anglesit]-Kristalle (angeätzt), [Cuprit] (Kristallaggregate), [Azurit] (Kristalle), [Malachit] (faserig), [Brochantit] (Kristalle), [Pyromorphit]/[Mimetesit] (Kristalle) gefunden.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
G. Blass, H.-W. Graf and D. Sebold - Neue Mineralien von der Grube Clara im Kinzigtal. Mineralien-Welt 20 (2009) (1), 87-89

Belendorff, K. & Sautner, P. - Beaverit von der Grube Clara - eine Ergänzung. Mineralien-Welt 20 (2009) (5), 59.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Becquereliti
Becquerelit ist extrem selten, zeigt zitronengelbe z.T. nadelige bis prismatische durchsichtige bis durchscheinende harzglänzende Kristalle in radialstrahligen Aggregaten, ist radioaktiv und verwachsen mit anderen Uranmineralien, im UV grünlichgelbe Fluoreszenz. Daneben findet sich Autunit, Hämatit, Quarz, Torbernit, Zeunerit, Billietit, Uranophan, Metazeunerit, Schoepit und Pyrit im dunkelvioletten Fluorit zusammen in der Stinkspat-Paragenese.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Benauit (TL)i
Das Mineral wurde erstmals 1996 von Walenta bschrieben.

Das Mineral ist extrem selten und wurde bisher nur 1990 in Eisen-Phosphat-Zonen als gelblich-braune radiale, nadelförmigen Gruppen bis 4 mm breite charakteristisch auf traubenförmigem Goethit gefunden. Es kommt zusammen mit [Kidwellit], [Fluorit] und [Goethit] im Schwerspat vor.


(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
WALENTA, K. - Benauite, a new mineral of the crandallite group from the Clara mine in the central Black Forest, Germany. - Chem. Erde 56 (1996), 171-176

Mineralogical Record 28,141
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Benjaminiti
Benjaminit ist extrem selten und zeigt sich als bleigraue z.T. undeutliche nadelige, lattige, eingewachsene Kristalle und längsgestreifte, z.T. stark
angelaufene freistehende Kristalle bis 2 mm in Quarz oder dunkelviolettem Fluorit eingewachsen, neben Galenit derb, Chalkopyrit, Arsenopyrit, Pyrit, Uranmineralien.

Paragenese: Silberspat, Bleiflußspat, (Stinkspat)
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Blaß, G. & Graf, H.W. - Neue Funde aus dem Schwarzwald. Mineralien-Welt, 12 (2001) (4), 24-26.

Beschreibung u.a Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Berauniti
Aus der Schwerspat-Paragenese kommtdas sehr seltene Beraunit. Es zeigt rötliche, rotbraune bis orangebraune winzige lattige undurchsichtige bis durchscheinend Kristalle bis 2 mm in radialstrahligen Aggregaten auf Laubmannit und teilweise von Limonit überkrustet. Zur sicheren BEstimmung ist eine Untersuchung erforderlich.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Bergkristall (Var.: Quarz)i
Bergkristall ist sehr häufig und kommt als weiße und durchsichtige prismatische Kristalle vor.

Paragense: Flußspat, Stinkspat, Bleiflußspat, Schwerspat, Silberspat, Scheelitmaterial
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Bernaliti
Bernalit bildet gelbgrüne, olivgrüne, typisch flaschengrüne, durchscheinende parallelfaserige Krusten aus nadeligen bis pseudowürfeligen Kristallen bis 1 mm mit muscheligem Bruch. Bernalit ist sehr selten und auf auf glaskopfartigem Limonit, lagenförmig mit Goethit in der Schwerspat-Paragenese zu finden.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Berryiti
Berryite ist eine seltenes Blei-Silber-Bismut Sulfosalz. Es bildet nadelförmige Kristallen mit einem hellen metallischen Glanz. Die Krisalle bis 5 mm liegen charakteristischerweise in Quarz
Kluftzonen. Die manchmal gebogen Berryit-Kristallen sind mit [Fluorit], [Scheelit], [Erythrit] und rosa [Bastnäsit-(Ce)] vergesellschaftet.

Verwechslungsgefahr besteht mit [Matildit], [Schapbachit], [Akanthit] und [Bournonit].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.

Blaß, G. & Graf, H. W. - Neufunde von bekannten Fundorten (19. Folge). - Mineralien-Welt, 8 (1997) (5), 32-36

WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 6. Folge, 1. Teil. - Lapis 20 (1995) (5), 33-38

Topa, D., Makovicky, E., Putz., H. and Mumme, W.G. - The crystal structure of berryite, Cu3Ag2Pb3Bi7S16. Can. Mineral. 44 (2006), 465-480.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Beudantiti
Das Blei- Eisensulfat/Arsenat, ist ein häufiges Mineral an der Grube Clara. Seine gelblichen, grünlichen oder bräunlichen Kristalle haben meist Glasglanz. Der Habitus ist pseudokubischen oder taflig und säumt kleine Hohlräume in Baryt oder Quarz.

Beudantit wurde oft mit anderen Mitgliedern der Alunit-Supergruppe verwechselt. U.a. [Segnitit], [Kintoreit] , [Corkit] und [Dussertit]. Ein sichere Unterscheidung ist ohne Analyse nicht möglich.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Beyeriti
Das extrem seltene Beyerit bildet weißliche kugelige Aggregate aus schuppigen Kristallen unter 1 mm mit Perlmuttglanz, pseudomorph nach Emplektit. Beyerit findet sich auf Baryt und als Bismutit - Beyerit - Gemenge, Kettnerit. Paragenese: Bleiflußspat. Zur sicheren Bestimmung bedarf es einer Analyse.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Blaß, G. & Graf, H. W. - Neufunde von bekannten Fundorten (19. Folge). - Mineralien-Welt, 8 (1997) (5), 32-36

WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 6. Folge, 1. Teil. - Lapis 20 (1995) (5), 33-38

Topa, D., Makovicky, E., Putz., H. and Mumme, W.G. - The crystal structure of berryite, Cu3Ag2Pb3Bi7S16. Can. Mineral. 44 (2006), 465-480.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Billietiti
Billietit ist extrem selten bildet kanariengelbe bis orangegelbe diamantglänzende durchsichtige bis durchscheinende langprismatische oder nadelige Kristalle bis 0,3 mm in unregelmäßig aufgebauten Kristallaggregaten, im UV keine Fluoreszenz, Zwillingsbildung nach (110) bei säuligen Kristallen. Neben [Billietit] findet sich [Pyrit], [Quarz], violetter [Fluorit], [Bismutit] und weitere Uranmineralien neben [Uranophan], [Metazeunerit] und [Schoepit] sowie [Becquerelit]. Billietit stammt aus der Stinkspat-Paragenese.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KOLITSCH, U. - Ianthinit und weitere Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. - Erzgräber 11 (1997) (2), 76-88

WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 8. Folge, 1. Teil. Lapis 24 (1999) (11), 34-37.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Billingsleyiti
Billingsleyit bildet winzige grauschwarze metallische tafelige Flächen, ähnlich Arsenopyrit, teilweise epitaktisch verwachsen auf Chalkopyrit und schwarze meist verzerrte oktaedrische Kristalle ohne Überkrustung mit stärkerem Glanz auf Luzonit / Famatinit - Krusten.Billingsleyit kommt in drusenreichen Quarzbrocken mit Chalkopyrit, Famatinit / Luzonit, Arsenopyrit, Tetraedrit, Pyrostilpnit, Pyrargyrit und Covellin, teils epitaktisch auf Chalkopyrit vor. Das sehr seltene Mineral wurde in der Silberspat-Paragenese gefunden.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Blaß, G. & Graf, H. W. - Neufunde von bekannten Fundorten im Schwarzwald. Mineralien-Welt, 11 (2000) (4), 57-60.

Blaß, G. & Graf, H. W. - Billingsleyit – die Grube Clara, weltweit der zweite Fundpunkt. Erzgräber, 15 (2001), 4-6.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
'Biotit'i
Biotit zeigt schwarze, eingewachsene sechseckige tafelige Kristalle mit leichtem Metallglanz und ist ein eher seltenes Mineral aus dem Nebengestein der Grube Clara.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Birnessiti
Birnessit bildet schwarze erdige, nierige, wadähnliche Massen mit stumpfem Glanz und muscheligem Bruch. Der sehr seltene Birnessit kommt in Baryt-Klüften in der Schwerspat-Paragenese vor.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Bismuthiniti
Bismuthinit ist weniger selten und zeigt hellgraue, zinnweiße und bunt angelaufene, langprismatische bis nadelförmige Kristalle, selten mit Endflächen, meist in büscheliger oder radialstrahliger Anordnung, selten freistehend; Erstnachweis: 1981. Bismuthinit ist eingewachsen in violettem Fluorit mit Rammelsbergit, Wismut und weiteren Wismuterzen, Galenit, Chalkopyrit, Bismutit, Covellin in der Stinkspat- und Bleiflußspat-Paragenese.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Bismutiti
Bismutit ist häufig und bildet grüne Krusten und Pusteln, weiße bis gelbliche, büschelige Verwachsungen die aus hexagonalen Blättchen zusamengesetzt sind und Pseudomorphen nach Bismuthinit, Emplektit und Mixit. Paragenese: Stinkspat, Bleiflußspat, Schwerspat.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Bismutoferriti
Bismutoferrit ist sehr selten und bildet hellgelbe, braune bis grüne erdige Krusten/Pusteln und sphärolithische feinkörnige radialstrahlige Aggregate, selten sind spießförmige Kristalle erkennbar auf Quarz und Fluorit mit tafeligem Baryt, Goethit in der Stinkspatparagenese.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 6. Folge, 2. Teil. - Lapis 20 (1995) (6), 41 und 46-49.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
'Bismutostibiconit ?' (TL)i
Das Mineral wurde von Walenta (1983) beschrieben. Die chemischen Daten sind aber unzureichend, weil eine nicht Standard konforme Energie Dispersions Spektroskopie (EDS) angewandt wurde, wobei alle Sb als fünfwertig angenommen wurden und die Ergebnisse der Analyse auf 100% normiert wurden. Es ist wahrscheinlich [Bismutoroméit].

Bismutostibiconit ist selten, zeigt gelbe bis gelbbraune, selten grüne, erdige, krustige, undurchsichtige Aggregate bis wenige mm Dicke auf quarzig- barytischer Matrix und zeigt Verwachsungen mit Mineralien der Crandallit-Gruppe.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Bohdanowicziti
Bohdanowiczit ist extrem selten und zeigt metallische bleigraue körnige Einsprenglinge im dunkelvioletten Fluorit mit Wismut, Schapbachit und an den Rändern in Verwachsung mit Naumannit. Paragenese: Stinkspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Slg. thdun5, EDX analysiert

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Gröbner, J., Kolitsch, U. und Bayerl, R. - Interessante Uranmineralien im Stinkspat der Grube Clara. Lapis 30 (2005) (10), 34-39, 90

Gröbner, J., Bayerl, R. und Kolitsch, U. - Weitere Beobachtungen zu den Uran- und Vanadium-Paragenesen der Grube Clara aus den Jahren 2002, 2004 und 2005. Erzgräber 20 (2006), 1-10

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Borniti
Das ander Fundstelle seltene Bornit bildet metallisch bunt schillernde und schwarze, derbe, körnige, eingewachsene Erzmassen neben Chalkosin in der Schwerspat-, Silberspat-Paragenese.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Bravoit (Var.: Pyrit)i
Die Varietät Bravoit bildet metallisch gelbe, idiomorphe und xenomorphe Einsprenglinge, häufig zonar gebaute Mischkristalle umwachsen oder verdrängt Pyrit oder Markasit auf der Silberspat-Halde und im Scheelitmaterial.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
K. Walenta: \'Die Mineralien des Schwarzwaldes\', Weise (Munich), 1992
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Brochantiti
Brochantit ist weniger selten und zeigt smaragdgrüne. lattenförmige, häufig längsgestreifte, glasglänzende und durscheinende Kristalle bis 3 mm sowie radialstrahlige, büschelige Aggregate und sphäroide Krusten auf [Limonit] mit [Malachit], [Cornwallit], [Antlerit] selten, [Galenit], [Bariopharmakosiderit], [Agardit], [Langit], [Tetraedrit] zersetzt und verwitterter [Chalkopyrit]. Paragenese: Flußspat, Schwerspat, Silberspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Bromargyriti
Bromargyrit ist extrem selten und bildet hellgelbbraune Krusten und sehr selten kleine hexaedrische, oberflächlich rauhe Kristalle <1 mm auf [Bariopharmakosiderit], [Quarz] neben [Akanthit], [Silber], [Arsenpolybasit], [Fluorit], [Pyrargyrit], [Pyrostibit] und [Chalkopyrit]. Paragenese: Silberspat.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 6. Folge, 1. Teil. - Lapis 20 (1995) (5), 33-38.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Brookiti
Der in der Grube Clara sehr seltene Brokit findet sich im Nebengestein und bildet braune bis rotbraune Einschlüsse im Quarz bis 0,2 mm z. T. auch kurz- bis langprismatische, tafelige unscheinbare Formen, pseudomorph nach Titanit, häufig paramorph in Rutil umgewandelt mit würfeligem Pyrit, Adular und Graphit in verwitterten Nebengesteinseinschlüssen.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Calcioandyrobertsit-1Mi
Calcioandyrobertsit ist ein seltenes und leuchtend blaues, radialblättriges, im Durchmesser ~~1 mm großes Mineral mit z.T. undeutlichen Umrissen. Begleiter sind [Lukrahnit], [Cuprit], [Kupfer].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
U. Kolitsch, J. Gröbner, F. Brandstätter & R. Bayerl (2010): Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (IV): Calcioandyrobertsit, Cotunnit, Gerhardtit, Khaidarkanit, Lukrahnit, Mckinstryit, Moolooit, Rhabdophan-(La), Rouait und Uricit. Lapis 35 (9), 22-27; 62

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Calciti
Calcit ist häufig und kommt in der Grube Clara als farblose, weiße, blassgelbliche Kristalle mit sechseckigem Querschnitt, Skalenoeder sowie spätige Massen; sekundär auch hellblaue sowie milchig-weisse bis grauweisse, gestreckte und gerundete Kristallaggregate und Krusten in enger Vergesellschaftung mit Hydrocerussit als ´Betonmineral´ vor. Calcit findet sich auf [Fluorit], [Siderit], [Baryt] und [Quarz], [Dolomit], als Betonmineral auf [Baryt] mit Ca-Arsenaten, [Tenorit], [Klinoklas], [Bariopharmakosiderit], [Ettringit] und [Olivenit]. Paragenese: Flußspat, Schwerspat, Nebengestein.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Caledoniti
Das sehr seltene Celadonit bildet blaue, blaugrüne, kurzsäulige, seltener auch tafelige (100), z.T. durchsichtige Kristalle bis max. 3 mm, mit starker Längsstreifung. In der Bleiflußspat-Paragenese wächst es auf ausgelaugten Galenithohlräumen mit [Quarz], [Fluorit], [Baryt], [Leadhillit], [Linarit], [Bindheimit] erdig, [Cerussit], [Anglesit], [Malachit], [Covellin] und korrodiertem [Galenit], sehr selten [Elyit].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Camérolaiti
Camerolait ist extrem selten. Es bildet himmelblaue lockere feinfaserige Massen mit deutlichem Seidenglanz, die aus winzigen nadeligen Kristallen bis 0,05 mm mit auffäligem Seidenglanz in kugeligen Aggregaten zusammenwachsen auf Chrysokoll mit Cuprit, Fluorit, Baryt und Quarz mit Parnauit und Arsenogorceixit. Paragenese: Schwerspat.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. (1995): Camerolait aus dem Schwarzwald, Der Aufschluss, 46, 5, 210-214

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Carbonatcyanotrichiti
Carbonatcyanotrichit bildet himmelblaue lockere feinfaserige Massen mit deutlichem Seidenglanz, die aus winzigen nadeligen Kristallen bis 0,05 mm mit auffäligem Seidenglanz in kugeligen Aggregaten zusammenwachsen auf [Chrysokoll] mit [Cuprit], [Fluorit], [Baryt] und [Quarz] mit [Parnauit] und [Arsenogorceixit]. Carbonatcyanotrichit ist in der Grube Clara extrem selten und kommt in der Schwerspat-Paragenese vor.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Carlhintzeitr
Markl, G. (2015) Schwarzwald: Lagerstätten und Mineralien aus vier Jahrhunderten. Band I - Nordschwarzwald & Grube Clara. Bode Verlag, Salzhemmendorf-Lauenstein, Germany, 672 pp. (p. 462);

Slotta, C. - Von Carlhintzeit bis Pradeit: Neue Mineralfunde aus dem Schwarzwald. Lapis 41 (2) (2016), 30-31.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Carnotiti
Carnotit ist extrem selten auf der Grube und bildet grünlichbraune bis schwarze und zitronengelbe krustig, schuppige Aggregate selten auch als tafelige Kristalle, keine Fluoreszenz. Carnotit sitzt auf violettem [Fluorit] mit [Limonit], häufig sind Mischkristalle mit [Francevillit]. Paragenese: Stinkspat.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Kaiser, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Cattieriti
Das seltene Cattierit bildet winzige, grauschwarz-metallische Kuboktaeder von ca. 0,1 mm Größe, die einzeln auf Quarz aufgewachsen sind, auch wurmartige Aggregate von 0,2 bis 0,3 mm Länge und einem Durchmesser von etwa 0,05 mm die von winzigsten, parallel verwachsenen Kriställchen aufgebaut werden. Begleiter sind [Pyrit], [Arsenopyrit] (langgestreckte Kristalle), teilweise sind ist [Chalkopyrit] umgewandelt in [Luzonit]/[Famatinit], gelbe Pusteln aus [Segnitit], es handelt sich um Mischkristalle [Cattierit]-[Vaesit]-[Pyrit].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
G. Blass, H.-W. Graf and D. Sebold - Neue Mineralien von der Grube Clara im Kinzigtal. Mineralien-Welt 20 (2009) (1), 87-89.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Cerianit-(Ce)i
Cerianit-(Ce) ist ein seltenes Mineral aus der Flußspat-Paragenese. Es bildet undurchsichtige, max. 0,1 mm große Pusteln, die aus undeutlich sechseckigen subparallel gestapelten Täfelchen bestehen, entsteht aus der Umwandlung von Bastnäsit oder Fluocerit unter oxidativen Bedingungen. Cerianit-(Ce) findet sich neben Quarz (korrodiert), Fluorit (blaßviolett).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
U. Kolitsch, J. Gröbner, G. Blaß and H.-W. Graf - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (III), Cerianit-(Ce), Dravit, Florencit-(La), Gilmarit, Olenit, Scotlandit. Lapis 32 (2007) (6), 19-23; 70.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Cerussiti
Guter Cerussit kann selten bis zu 3mm betragen. Cerussit ist ein Mineral der Bleizone.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Cervantiti
Cervantit ist selten und bildet gelbe, schmutzigbraune, strohgelbe, orangebraune, oberflächlich schwärzliche, radialstrahlige Rosetten, blättrige Aggregate bis 1 mm, teilweise mit fast rechteckiger Kopffläche, bildet auch hohle Pseudomorphosen nach Antimonit auf Quarz, Baryt, Fluorit mit und auf korrodiertem Chalkopyrit und Tetraedrit / Tennantit (Schnüre), Famatinit, Antimonpearceit, Bismutostibiconit. Paragenese: Silberspat. Zur sicheren Bestimmung ist eine Analyse erforderlich.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Cesàrolithi
Cesàrolith ist sehr selten und zeigt metallisch schwarze erdige samtartige Krusten und vereinzelt nierig-schalige, gelförmige Aggregate die sich leicht ablösen und ist ritzbar mit einem Eisendraht. Cesàrolith findet sich im Bleiflußspat neben zerhacktem Quarz und wenig gelblicher Pyromorphit.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Chalcedon (Var.: Quarz, Mogánit)i
Der weniger seltene Chalcedon zeigt weiß-gelbliche nierige, schalige und kugelige Krusten mit muscheligem Bruch neben Quarz in der Flußspat-, Silberspat-Paragenese.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Kaiser, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Chalkanthiti
Chalkanthit bildet blassblaue, durchscheinende bis durchsichtige Krusten und lockenförmige Ausblühungen bis 1 mm sowie schuppige, permuttglänzende Kristalle auf zersetztem Markasit, Chalkopyrit und Enargit, Mischkristalle mit Siderotil. Paragenese:Schwerspat, Scheelitmaterial. Chalkanthit ist weniger selten.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Chalkophylliti
Die besten Kristall des minzefarbenen Minerals messen bis 1 cm an der Grube Clara. Solche Funde sind aber die absolute Ausnahme. Chalkophyllit bildet bläulich - smaragdgrüne, dünntafelige hexagonale Kristalle bis 5 mm und rosettenförmige durchsichtige Kristallaggregate bis 1 cm mit permuttartigem Glasglanz und ist bekannt seit 1977 aus der Schwerspat-Paragenese. Begleiter sind [Chrysokoll], [Cuprit], [Malachit], [Brochantit], [Cyanophyllit] auf [Tetraedrit] / [Tennantit] und [Quarz], [Delafossit], [Langit].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Chalkopyriti
In der Silberspatzone können gut ausgebildete Chalkopyrit - Kristalle bis 2 cm meist aber kleiner gefunden werden. Sie finden sich in weißem Quarz und Baryt Hohlräumen. Die Kristalle haben oft eine blau irisierende Covellit Beschichtung. Chalkopyrit bildet messinggelbe, oft bunt oder schwarz angelaufene, scharfkantige pseudooktaedrische Kristalle ,häufig rauh, gerieft, Zwillinge häufiger als Einzelkristalle, oberflächlich braun bis schwarz oxidiert und läßt sich von einem Eisendraht ritzen.

Die mit Kupferkies assoziierten Mineralien sind unzählig korrodierter Chalkopyrit bildet viele sekundäre Mineralien. Chalkopyrit ist sehr häufig.

Paragenese: Bleiflußspat, Schwerspat, Silberspat, Scheelitmaterial, Stinkspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Chalkosideriti
Chalkosiderit zeigt dunkelgrüne bis apfelgrüne büschelförmige Aggregate die aus spitz zulaufenden prismatischen spießigen Kristallen unter 1 mm bestehen und am Kristallende in Limonit übergehen können auf Quarz, Limonit und Kidwellit (epitaktische Verwachsungen) mit Lipscombit, Strengit, Laubmannit, Cornwallit, Benauit, Agardit-(Ce). Chalkosiderit zeigt sich in der Schwerspat-Paragenese und ist sehr selten.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 6. Folge, 2. Teil. - Lapis 20 (1995) (6), 41 und 46-49.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Chalkosini
Chalkosin ist selten und bildet grauschwarze bis silbergraue, meist derbe Einsprenglinge mit Anlauffarben auch nachdunkelnd, selten pseudohexagonale Kristalle bis 1 mm mit matter grauer oder brauner oxidierter Oberfläche und als Seltenheit Zwillinge, erstes Umwandlungsprodukt von [Chalkopyrit]. Chalkosin zeigt sich zusammen mit [Quarz], [Dolomit], [Pyrit] vielflächig eingewachsen in [Chalkopyrit], [Connellit], [Digenit] und [Covellin] und ist ritzbar mit Kupferdraht.

Paragenese: Silberspat, Schwerspat, Bleiflußspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Chalkotrichit (Var.: Cuprit)i
Chalkotrichit ist häufih und zeigt rote nadelige durchscheinende Kristalle <3 mm in gitterförmigen Aggregate bis 3 cm mit blendeartigem Glanz. Chalkotrichit kommt vor mit [Cuprit], [Siderit], [Delafossit], [Kupfer], seltener mit [Langit], [Silber] und [Connellit].

Paragenese: Schwerspat, Silberspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Bestandteil zahlreicher Sammlungen

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Chenevixiti
Chenevixit bildet lichtgelbe bis grüne, derbe, opalartige kleinkörnige dünne Krusten und matte nadelige Kristallrasen, pseudomorph nach Agardit auf [Quarz] mit [Beudantit], [Olivenit], [Cornwallit], [Agardit], [Skorodit], [Bariumpharmakosiderit]. Chenevixit ist ein seltenes Mineral aus der Schwerspat-Paragenese.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Chlorargyriti
Chlorargyrit zeigt grau - rosagraue, auch weißliche oder zart violette durchsichtige bis undurchsichtige würfelige und sklettförmige, schneidbare Kristalle bis 3 mm, mit einem typischen fettigen Diamantglanz, auch langprismatisch mit rechteckigem Querschnitt sowie blassrosa faserige haarlockenförmig eng verfiltzte Aggregate bis 5 mm auf zersetztem Quarz und korrodierten Erzeinsprenglingen mit farblosen [Fluorit] - Würfeln, [Akanthit], [Polybasit-Tac], [Chalkopyrit], [Pyrargyrit], [Pyrostilpnit] und [Silber]. Chlorargyrit ist selten und kommt im Silberspat vor.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

KOLITSCH, U., GRÖBNER, J. & BAYERL, R. - Die Mineralien der Silber-Antimon-Vererzungen der Grube Clara im Zeitraum 1993 bis 1995. - Erzgräber 9 (1995) (2), 61-77

KOLITSCH, U. & GÖTZINGER, M. - Einige Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald: Eulytin, Namibit, Volborthit, Gearksutit, Spertiniit, Monazit-(La), Protasit, Sainfeldit, Cyanotrichit und Vauquelinit. - Erzgräber 14 (2000), 33-47.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Chromiti
Chromit zeigt metallisch schwarze, eingewachsene Körner und oktaedrische Kristalle, bis 0,3 mm mit muscheligem Bruch und pechartigem Glanz, optisch nicht von Magnesiochromit zu unterscheiden. Chromit zeigt siche neben [Dolomit], [Quarz], [Klinochlor], [Magnetit], [Pennin], [Phlogopit] und [Perowskit] im Nebengestein. Es ist sehr selten.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Chrysokolli
Chrysokoll bildet grüne, blaue, nierenförmige, kugelige Krusten, wird durch Wasserabgabe blasser und rissig, entsteht pseudomorph nach [Siderit], [Malachit], [Azurit], [Klinoklas], [Hemimorphit]. Chrysokoll ist weniger selten und zeigt sich auf den Gangarten mit aufgewachsenem [Silber], [Chalkopyrit], [Quarz], [Baryt], [Fluorit], [Cornwallit], [Malachit] in der Bleiflußspat-, Schwerspat-, Silberspat-Paragenese.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Chukhrovit-(Ce)i
Das Halit Chukhrovit-(Ce) ist ein seltenes Mineral der Grube clara. Die Kristalle sind meist opak weiß mit Wachsglanz. Die Kristalle sitzen oft auf heller Baryt-Fluorit Matrix und werden oft übersehen. Die bis max. 5mm großen Kristalle zeigen eine Mischung aus kubischen und oktaedrischen Flächen. Die attraktivsten Kristalle sitzen auf scharzer traubenförmiger Limonit-Matrix.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Walenta, K. - Chukhrovit-(Ce) und Rhabdophan-(Ce) aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Chem. Erde, 38 (1979), 331-39.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Cinnabariti
Cinnabarit istextrem selten und bildet rote winzige nadelförmige Kristalle < 1 mm und feinkristalline erdige Krusten, Verwitterungsprodukt primärer Hg-haltiger Sulfide, wie z.B. Fahlerz, ritzbar mit Eisendraht. Cinnabarit kommt vor mit Bindheimit u.a. Pb-Mineralien; eingewachsen in farblosem würfeligen Fluorit mit skelettartigem Pyrit. Paragenese: Bleiflußspat.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Clairiti
Das extrem seltene Clairit bildet winzige gelbe Schüppchen nach [Pyrit], [Markasit], [Chalkopyrit] und [Pyrrhotin]. Es zeigt sich neben [Anhydrit] in der Schwerspat-Paragense.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Clarait (TL)i
Das türkis-grüne bis grasgrüne Mineral wurde 1975 das erste mal durch Walente von der Grube Clara beschrieben und das erste mal 1962 dort gefunden. Es bildete mehrere Quadratzentimeter große Gruppen mit bis zu 1mm großen Kristallen. Funde sind selten. Clarait bildet tafelige Kristalle und ist assoziert mit [Olivenit], [Parnauit], [Malachit], [Chrysokoll] und [Azurit] sowie dem seltenen [Theisit].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Chemie der Erde,41 (1982), 97-102
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Cobaltiti
Cobaltit ist ein extrem seltenes Mineral der Silberspat-Paragenese und bildet metallisch silberweiße bis grauschwarze, rötlichgrau anlaufende eingewachsene derbe Körner unter 1 mm im weißen [Baryt] mit krustigem, kugeligem [Erythrin], [Tetraedrit], farblosem [Fluorit], wenig [Quarz], teilweise zersetzter [Chalkopyrit] mit [Covellin].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KOLITSCH, U. - Cobaltit, Skutterudit und Alloklas von der Grube Clara bei Oberwolfach. - Erzgräber 10 (1996) (1), 56-59.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Connelliti
Connellit ist weniger selten und zeigt blaue, dunkelblaue, kugelige Pusteln bis 2 mm, die aus winzigen, feinnadeligen, im Querschnitt sechseckigen, radialstrahlig angeordneten durchscheinenden Kristallen bestehen, selten nadelige bis spitzige Einzelkristalle mit zersetztem [Tetraedrit] / [Tennantit], [Chalkopyrit] zersetzt, [Pyrit], selten mit [Devillin] und [Posnjakit], häufiger mit [Langit], [Silber], [Bariumpharmakosiderit], [Malachit], [Brochantit] und [Cuprit]. Paragenese: Schwerspat, Silberspat, Stinkspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Copiapiti
Das sehr seltene Copiapit zeigt gelbe rosa bis rosabraune Pusteln aus winzigen tafeligen sechseckigen Kristallen und kugelige bis pulverige und erdige Krusten bis 1 mm, auf korrodiertem Pyrit und Markasit. Paragenese: Schwerspat, Scheelitmaterial
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Coquimbiti
Coquimbit zeigt weiße, farblose, grünliche, blaue, derbe, erdige Krusten, blaue Interferenzfarben und undeutliche prismatische durchsichtige Kristalle können in Verbindung mit Voltait zu einer Erkennung führen. Das sehr seltene Coquimbit findet sich auf korrodiertem Pyrit und Markasit mit Voltait. Paragenese: Schwerspat, Scheelitmaterial.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Cordieriti
Cordierit ist sehr selten und bisher sind fast nur Pseudomorphosen nach Pinit (Muskovit) bekannt, graue bis graugrüne kurz- und lansäulige, mattflächige, eingewachsene, im Querschnitt sechseckige Kristalle mit z.T. gerundeten Kanten, häufig auch derb, muscheliger bis unebener Bruch, fettiger Glasglanz, neben [Monazit] und [Fluorapatit]. Cordierit kommt im Nebengestein vor.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Corkiti
Das seltene Corkit bildet in der Grube Clara gelbe, rotbraune, grünliche kleine durchsichtige bis undurchsichtige säulenförmige oder tafelige Kristalle in oktaederähnlichen als auch spitz zulaufenden Formen in kugeligen oder rosettenförmigen Aggregaten bis 3 mm neben
[Bariumpharmakosiderit], [Bayldonit], violetter [Fluorit], [Karminit], [Limonit], [Polybasit], [Torbernit], Mischkristalle mit [Segnitit], [Beudantit], [Kintoreit]. Paragenese: Bleiflußspat, Schwerspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

BLAß, G. & GRAF, H. W. - Neufunde von bekannten Fundstellen (V). - Mineralien-Welt 3 (1992) (2), 49-51

WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara (5. Folge). - Lapis 18 (1993) (1), 16-23.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Cornubiti
Cornubit ist sehr selten und zeigt sich als grüne, kleine kugelige, glasige und nierenförmige unscheinbare durchscheinende Aggregate bis 1 mm, mit Glasglanz und in erdigen Überzügen, nicht ritzbar durch Kupferdraht, chemisch identisch mit Cornwallit. Es wächst z.T. auf Cornwallit oder Olivenit, dann hellgrüner. Paragenese: Schwerpsat.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Cornwalliti
Cornwallit ist sehr häufig zu finden und bildet grüne, schwarze, würfelähnliche, selten scheiben- bis zahnradähnliche (Zwillinge) und flachtafelige Kristallaggregate sowie kugelige, nierenförmige Krusten mit meist glatter Oberfläche, pseudomorph nach Malachitlocken, pseudomorph nach Olivenit, Umwandlung in Malachit, chemisch identisch mit Cornubit. Zu finden ist es neben [Olivenit], blaugrüner [Pseudomalachit] als Mischkristall, [Malachit], [Bariumpharmakosiderit], [Klinoklas], [Agardit], [Cornubit], [Segnitit]. Paragenese: Flußspat, Bleiflußspat, Schwerspat, Silberspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Coronaditi
Coronadit ist extrem selten und bildet metallische schwarze bis schwarzbraune matte nierige sphärolithische und derbe Krusten bis 0,2 mm. Es zeigt sich auf auf [Quarz] und [Chrysokoll] mit [Duftit], [Mimetesit] / [Pyromorphit], auch z.T. verwachsen mit Mangan-Oxid-Hydroxit - Mineralien. Paragenese: Bleiflußspat.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 6. Folge, 1. Teil. - Lapis 20 (1995) (5), 33-38

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Cotunniti
Cotunnit ist selten und bildet ~~ 0,02 mm große, blaß bläuliche, rundliche bis scheibenförmige Aggregate, die im Anbruch eher weißlich sind, eine dichte Beschaffenheit aufweisen und soröde brechen, möglicherweise handelt es sich um eine Pseudomorphose. Es zeigt sich neben [Muskovit] im Nebengestein.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Kolitsch,U., Gröbner,J., Brandstätter,F. und Bayerl,R. (2010): Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (IV): Calcioandyrobertsit, Cotunnit, Gerhardtit, Khaidarkanit, Lukrahnit, Mckinstryit, Moolooit, Rhabdophan-(La), Rouait und Uricit.- Lapis, Jg.35, Nr.9, S.22-27, 62.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Covellini
Covellit ist ein häufiges Mineral in der Clara Mine. Es kommt selten als richtige Kristalle und meit als erdiger Überzug vor. Kristalle sind sechsseitig und bis 3mm groß. Sie haben einen chrakteristischen metallischen blau-schwarzen irisierenden Glanz. Sie kommen zusammen mir [Tetrahedrit]-[Tennantit], [Polybasit-Tac], [Chalcopyrit] und manchmal mit [Famatinit]-[Luzonit] vor.

Häufige Paragenese: Fahlerz (Silberspat), Quarz-Kupfer
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Cölestini
Cölestin zeigte sich als hellblaues auf Quarz aufgewachsenes beschädigtes Kristallaggregat bis 1 cm Durchmesser aus glasglänzenden subparallelen Tafeln. Cölestin ist sehr selten und neben [Quarz] und [Strontianit] zu finden.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
U. Kolitsch, G. Blaß, H.-W. Graf und J. Gröbner - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Lapis 29 (2004) (2) 18-23; 50

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Crandalliti
Crandallit zeigt weiße, gelblichweiße z.T. bräunliche, blättrige radialstrahlige Pusteln bis 0,2 mm Durchmesser, mit seidigem Glanz und ezigt sich auf Fluorit und bildet Mischkristalle mit Goyazit. Crandallit iste selten auf der Grube Clara und in der Schwerspat-Paragenese zu finden.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Cualstibit (TL)i
Cualstibit ist extrem selten und bildet blaue-blaugrüne, säulig gestreckte, oft gerundet, auch dreieckige kurzprismatische und durchsichtige Kristalle <0,1 mm, radialstrahlig und subparallel verwachsen, derb einzeln und in Gruppen, linsenförmig bis tafelig als Pseudomorphosen. Cualstibit zeigt sich in der Schwerspat-Paragenese auf Baryt und Fluorit mit Cornwallit, [Azurit], [Arsenogoyazit], [Goethit], [Olivenit].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Chemie der Erde, 43 (1984), 255-260;

Walenta, K. (1992) - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Cualstibit-1M (TL) (Poly.: Cualstibit)i
Cualstibit-1M ist extrem selten und bildet hellblaue, grünlichblaue winzige flachtafelige, blättrige Kristalle, meist <0,2 - 1 mm mit dreieckigen Formen die zu radialstrahligen Kugeln und Krusten gruppieren; Erstbeschreibung 1981. Cualstibit-1M zeigt sich in der Schwerspat- und Silberspat-Paragenese auf [Quarz], [Baryt], [Tripuhyit] und [Chrysokoll] mit [Brochantit], [Cualstibit], [Tripuhyit], [Malachit], [Azurit], [Olivenit], [Klinoklas], [Cornwallit].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Chemie der Erde, 43 (1984), 255-260

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Cupriti
Der karminrote Cuprit zeigt Kristalle bis 3mm Größe. Er zeigt sich oft oktaedrisch in Kombinationen mit Würfel, Rhombendodekaeder und Trapezohedron. Cuprite wird in der Regel auf braunem Limonit - Schwerspat gefunden.

Cuprit ist selten mit nativem Silber oder [Kupfer], [Delafossit], [Olivenit], [Bariopharmakosiderit], [Langit] und
[Connellit] assoziiert.

Die nadelförmigen Cuprit Varietät [Chalkotrichit] ist wesentlich seltener, vor allem wenn sie 3mm erreichen.

Häufige Paragenese: Quarz-Kupfer, Scheelit
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Cuproadamin (Var.: Adamin)i
Cuproadamin bildet blassgrüne, oktaederähnliche, prismatische und linsenförmige abgerundete Kristalle und radialstrahlige Aggregate, Mischkristalle mit Olivenit. Cuproadamin zeigt sich auf [Baryt], [Quarz] und würfeligem [Fluorit] mit Einsprenglingen von [Tetraedrit] / [Tennantit], Mischkristalle mit [Olivenit], [Köttigit], [Descloizit]. Das Mineral ist extrem selten in der Grube Clara und kommt in der Schwerspat-, Silberspat-Paragenese vor.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Cuprobismutiti
Cuprobismutit ist extrem selten in der Grube Clara und zeigt metallisch bräunliche und schwarz überkrustete, winzige haarförmige, z.T. deutlich gekrümmte nadelige Kristalle auf Chalkopyrit, auch eingewachsen in Baryt zusammen mit mit Quarzkristallen auf [Baryt] mit [Goethit], auf [Chalkopyrit], [Emplektit]. Paragenese: Stinkspat, Schwerspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Cuproroméiti
Cuproroméit zeigt grüne bis braungelbe, erdige, schuppige bis blättrige, radialstrahlige Aggregate und dünne Schnüre mit Bindheimit u.a. Bleimineralien sowie [Chrysokoll] und [Tetraedrit] / [Tennantit]. Paragenese: Schwerspat, Silberspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Cuprotungstiti
Das seltene Cuprotungstit bildet giftgrüne, grasgrüne bis gelbgrüne Krusten und giftgrüne kugelige büschelige Aggregate bis 1 mm, z.T. auch bipyramidal ausgebildete Kristalle <0,5 mm im und auf [Quarz] mit [Scheelit], [Hübnerit], [Ferberit], [Goethit], [Jixianit], [Raspit]. Cuprotungstit kommt im Scheelitmaterial vor uns ist selten.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Cyanotrichiti
Cyanotrichit ist in der Grube Clara extrem selten und bildet hellblaue und blaugrüne, nadelige, büschelige, radialstrahlig angeordnete Kristalle in faserigen Aggregate bis 1,5 mm und Pusteln (keine Mischkristallbildung mit Carbonat-Cyanotrichit) auf [Chrysokoll] in der Schwerspat-Paragenese.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Kolitsch, U. & Götzinger, M. - Einige Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald: Eulytin, Namibit, Volborthit, Gearksutit, Spertiniit, Monazit-(La), Protasit, Sainfeldit, Cyanotrichit und Vauquelinit. Erzgräber 14 (2000), 33-47

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Delafossiti
Delafossit kommt als kugelige Kristalle bis ca. 2mm vor. Es kommt in der selben Matrix wie Cuprit vor. Mögliche Begleiter sind [Kupfer], [Cuprit], [Olivenit], [Bariopharmakosiderit], [Langit], [Connellit]. Vom schwarz auftretenden Hämatit lässt es sich durch den Glanz und die Farbe unterscheiden. Das eher seltene Mineral Delafossit konnte in den späten 1970er Jahren häufiger gefunden werden.

häufige Paragenese: Quarz-Kupfer
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Descloiziti
Descloizit bildet gelbe Pusteln <1 mm ohne Kristalle auf Quarz mit lichtblaugrünen durchsichtig säuligen Pyromorphit-Kristallen, Mischkristalle mit Mottramit, Köttigit, Cuproadamin, Olivenit und ist extrem selten in der Grube Clara. Paragenese: Bleiflußspat, Silberspat, Scheelitmaterial.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Devillini
Devillin zeigt bläuliche, grüne, hellblaue meist undeutliche sechsseitige und rechteckige dünne Täfelchen in blättrigen Aggregaten bis zu 3 mm und in lattenförmigen Einzelkristallen mit Seidenglanz in büscheliger Anordnung, auf korrodiertem [Chalkopyrit], [Tetraedrit] / [Tennantit] und
[Baryt] mit [Connellit], [Agardit] und [Tenorit]. Devellin entsteht relativ schnell auf den Halden, Nachweis 1980. Paragenese: Silberspat, Nebengestein.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Diadochiti
Diadochit zeigt rotbraune, braune, kugelige Aggregate und pustelförmige Krusten neben Kakoxen, Laueit, Quarz, Rockbridgeit und ist extrem selten in der Grube. Paragenese: Schwerspat.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara 7. Folge. - Lapis 22 (1997) (11), 37-47
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Digeniti
Digenit ist sehr selten auf der Clara und bildet blauschwarze moosartige, dentridische Aggregate bis 1 mm, als glänzende schwarze Erztropfen mit randlichen Covellin-Säumen zusammen mit [Covellin], [Pyrit], moosartig mit [Langit] und [Chalkopyrit]; in klaren [Fluorit]-Nestern neben [Pyrargyrit] und mit [Geerit]. Ritzbar mit Kupferdraht. Paragenese: Bleiflußspat, Schwerspat, Silberspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Djurleiti
Das auf der Fundstelle seltene Djurleit bildet grauschwarze, winzige moosartige, nadelige z.T. radialstrahlig angeordnete Kristalle bis 0,2 mm und büschelige Aggregate aus dünntafeligen Kristallen mit sechsseitigem Umriß auf [Fluorit], [Quarz], [Baryt] und [Pyrit] ([Bravoit]) mit [Graphit], [Malachit] und [Metatorbernit]; [Tetraedrit], zersetzter [Chalkopyrit], [Beudantit], [Agardit], [Bismutit], [Monazit], [Sellait] und [Russellit]. Paragenese: Bleiflußspat, Schwerspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Dolomiti
Dolomit gehört zu den selteneren Ganggesteinen. Wasserhelle durchscheinende, weiße, gelbliche, bräunliche, grünliche, oft sattelförmig gekrümmte
rhomboedrische Kristalle bis 1cm teilweise an der Seite von Amethyst konnten gefunden werden. Paragenese: Flußspat, Schwerspat, Nebengestein.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Doyleiti
Doyleit ist extrem selten und bildet weißliche, unscheinbare, kristalline Krusten mit spitz zulaufenden, bis 0,03 mm großen tafeligen Kristallen mit gerundeten Kanten auf 1-3 mm großen Quarz-Drusen mit weißem bis bräunlichem nierigem Kaolinit in der Schwerspat-Paragenese.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschrebung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Draviti
Im Nebengestein wurde das selten vorkommende Dravit als braune und rötlichbraune, strahlig-prismatische Aggregate (geht in Olenit über) gefunden.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
U. Kolitsch, J. Gröbner, G. Blaß and H.-W. Graf - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (III), Cerianit-(Ce), Dravit, Florencit-(La), Gilmarit, Olenit, Scotlandit. Lapis 32 (2007) (6), 19-23; 70.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Dreyeriti
Dreyerit kommt extrem selten vor und bildet orangegelbe, gelbliche - bräunliche, grüne, subparallel bis rosettenartig verwachsene Täfelchen (max 0,15 mm) mit mehr oder minder quadratischem Umriß und Fettglanz neben Klinobisvanit, dunkelvioletter Fluorit durchsetzt mit Hämatit-Täfelchen und Quarz und unbekannte winzige gelbliche nadelig-büschelige Aggregate (Klinobisvanit, Pucherit?). Paragenese: Stinkspat.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
U. Kolitsch, J. Gröbner, G. Blaß, H.-W. Graf und A. Pring - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (II): Dreyerit, Gasparit-(Ce), Klinobisvanit, Kobaltkoritnigit, Metatyuyamunit, Roscoelith, Sengierit, Vésigniéit und Wakefieldit. Lapis 30 (2005) (9), 35-39; 58.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Dufréniti
Dufrénit bildet dunkelgrüne nach außen heller bis gelbgrüne, radialstrahlige, nadelige, rundliche Pusteln und Rosetten bis zu 5 mm Durchmesser, auf [Quarz] mit [Laubmannit] radialstrahlig und langprismatisch. Das sehr seltene Mineral ist ritzbar mit Kupferdraht und kommt in der Schwerspat-Paragenese vor.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Duftiti
Der häufig vorkommende Duftit bildet hellgrüne, olivgrüne, fast schwarze langprismatische und oktaederähnliche Kristalle bis 3 mm, die auch büschelige radialstrahlige Aggregate bilden, oft in Krusten, auf [Quarz] oder bläulichem [Fluorit] mit [Mimetesit] / [Pyromorphit] und [Beudantit] / [Segnitit]; würfliger [Stolzit] mit [Beudantit], [Cornwallit], [Karminit], [Mawbyit], Mischkristalle mit [Mottramit]Paragenese: Bleiflußspat, Schwerspat.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Dussertiti
Dussertit ist ein relativ häufiges Mineral an der Grube Clara und kommt bis Daumennagelgröße vor. Dussertit bildet gelbe bis gelbgrüne und weiße tafelig hexagonale und pseudooktaedrische Kristalle bis 1 mm, meist jedoch feinkörnige Krusten und kugelige, sphärolithische Pusteln mit Perlmuttglanz auf Baryt, Fluorit und Quarz mit Weilerit, Cornwallit, Olivenit, Silber, Skorodit, mit aufgewachsenem Ferrihydrit, selten Karminit und Duftit. Paragenese: Schwerspat.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Eisenkiesel (Var.: Quarz)i
Eisenkiesel finden sich eher häufig im Scheelitmaterial und zeigen rot bis rosarote prismatische Kristalle und Kristallaggregate.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Elyiti
Elyit ist an der Fundstelle sehr selten und bildet typisch violette nadelige Kristalle <0,5 mm in radialstrahligen oder büscheligen Aggregaten, Dr. U. KOLITSCH stellte 2007 fest, daß dieses Mineral nicht nur als Betonbildung sondern auch natürlich in der Grube Clara vorkommt mit Hydrocerussit und Mereheadit (Betonmineral), Bismutit, Bindheimit, Mischglied Ettringit-Thaumasit, Galenit, Susannit, Leadhillit. Paragenese: Bleiflußspat.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KOLITSCH, U. - Uranosphärit und weitere neue Mineralfunde von der Grube Clara im Schwarzwald. - Mineralien-Welt 8 (1997) (3), 18-26

KOLITSCH, U. - Eine durch Betoneinwirkung entstandene Paragenese von Blei-Verbindungen aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. - Erzgräber 14 (2000), 48-53

WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 8. Folge, 2. Teil. Lapis 24 (1999) (12), 40-44

U. Kolitsch, J. Gröbner, G. Blaß and H.-W. Graf - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (III): Cerianit-(Ce), Dravit, Florencit-(La), Gilmarit, Olenit und Scotlandit. Lapis 32 (2007), 19-23, 70.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Emplektiti
Der metallisch schwarze Emplektit ist relativ selten auf der Grube Clara. Zwischendurch konnten dennoch immer wieder gute Funde getätigt werden. Dabei fanden sich typisch gestreifte Kristalle bis 1 cm. Begleiter sind [Bariopharmakosiderit], [Scorodit], [Fluorit], [Baryt], wie auch [Beyerit] und [Bismutit]
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Enargiti
Freistehende Enargit Kristalle insbesondere über 1 mm sind extrem selten. Enargit ist meist verwachsen in Baryt oder Fluorit. Enargitstufen wurde früher auch als Clarait bezeichnet. 1895 fand Spencer heraus, dass es sich um Enargit handelt. Der heutige Clarait hat keinen Zusammenhang.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Erythrini
Der sehr selten vorkommende Erythrin zeigt rosafarbene, blassrosafarbene, nadelige und große langprismatische Kristalle, pustelförmige, radialstrahlige und kugelige Aggregaten sowie pulverige und erdige Krusten mit Perlmutt- bis Seidenglanz neben violettem Fluorit, Novacekit, Pyrit, Annabergit u. Seltene Erden; auf oder neben korrodierten Fahlerzkörnern im massiven Baryt, mit korrodiertem Gersdorffit dann Mischkristalle mit Annabergit und Hörnesit, korrodierter Tetraedrit/Tennantit. Paragenese: Stinkspat, Bleiflußspat, Schwerspat, Silberspat, Nebengestein
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Ettringiti
Ettringit bildet weiße dünne nadelige, faserige Kristalle in büscheligen und radialstrahligen Aggregaten mit Seidenglanz, selten prismatische durchsichtige Kristalle auf Baryt mit Kaolinit, Bariumpharmakosiderit, Tenorit und blauem kugeligen Calcit (Betonmineral), Svabit, Tungstibit, Paragenese: Schwerspat

Lt. Dr. Kolitsch ´Betonmineral´.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Eulytini
Eulytin zeigt hellgelbe bis hellbraune kugelige undurchsichtige, radialstrahlige, warzige Aggregate mit schaligem Aufbau und einem Durchmesser von max. 0,5 mm mit kleinen aufgewachsene glasglänzenden Kristallen zusammen mit Bismutit, grünes nadeliges Mineral der Mixit-Gruppe. Eulytin ist an der Fundstelle extrem selten und findet sich in der Stinkspat- und Bleiflußspat-Paragenese.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Kolitsch, U. & Götzinger, M. - Einige Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald: Eulytin, Namibit, Volborthit, Gearksutit, Spertiniit, Monazit-(La), Protasit, Sainfeldit, Cyanotrichit und Vauquelinit. Erzgräber 14 (2000), 33-47

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Famatiniti
Das seltene Famatinit bildet metallisch stahlgraue bis tombakbraune, silbergraue bis rosabräunliche und messinggelbe oktaeder- oder teraederähnliche Kristalle und dünne, auch kugelige Beläge auf Sulfiden, meist körnig, meist epitaktisch auf [Chalkopyrit] und selten auch auf [Tetraedrit] oder [Arsenopyrit], [Chalkosin] und [Markasit], [Galenit], [Pearceit], Mischkristalle mit [Luzonit]. Paragenese: Schwerspat, Silberspat, Stinkspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Bschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Ferberiti
Ferberit kommt extrem selten über 3mm vor. Es gibt Berichte von Kristallen von 1cm. Scheelit Pseudomorphosen
nach kleinen Ferberit-Kristallen mit dunkelblauer Fluoreszenz sind eine Seltenheit.

Häufige Paragenese: Fahlerz (Silberspat), Scheelit, Nebengestein
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Feroxyhyti
Feroxyhyt gehört zu den extrem seltenen Mineralien aus der Schwerspat-Paragenese. Es bildet violettbraune, rotbraune, vorwiegend auf nierigem Goethit augewachsene nadelige, häufig stark gebogene, büschelig angeordnete Kristalle bis 0,2 mm mit meist rundlichem Querschnitt und wandelt sich um in Goethit. Begleiter sind Goethit und korrodierter Markasit.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara 7. Folge. - Lapis 22 (1997) (11), 37-47

WALENTA, K. - Wolframhaltiger Feroxyhit von der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Aufschluss 52 (2001), 51-56.

Bschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Ferrihydriti
Ferrihydrit bildet braunschwarze und rotbraune samtartige Pusteln und Überzüge von maximal 0,1 mm Dicke, pseudomorph nach und auf zersetztem Skorodit, entsteht immer durch Umwandlung von Skorodit. Ferrihydrit zeigt sich auf korrodiertem Skorodit, Arsenocrandallit der Quarz überkrustet, mit [Agardit], [Malachit], [Arseniosiderit], [Dussertit], [Fahlerz], [Rhabdophan] und [Bariumpharmakosiderit]. Ferrihydrit ist sehr selten und kommt in der Schwerspat-Paragense vor.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Bschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Ferrilotharmeyeriti
Ferrilotharmeyerit bildet gelbbraune, feinkristalline Krusten (Zink-reich), die im Rasterelektronenmikroskop als Täfelchen erkennbar sind auf Baryt und Quarz zinkhaltiger Olivenit. Ferrilotharmeyerit istsehr selten und kommt in der Schwerspat-Paragenese vor.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
WALENTA, K. - Ferrilotharmeyerit von der Grube Clara. Erzgräber 16 (2002), 1-6

KOLITSCH, U., GRÖBNER, J. BLASS, G., GRAF, H.-W. & PRING, A. - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (II): Dreyerit, Gasparit-(Ce), Klinobisvanit, Kobaltkoritnigit, Metatyuyamunit, Roscoelith, Sengierit, Vésigniéit und Wakefieldit. Lapis 30 (2005) (9), 35-39, 58.

(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Ferritungstit (Var.: Hydrokenoelsmoreit)r
Weiß, S. - Ferritungstit aus der Grube Clara. Lapis 25 (2001) (5), 35-36
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Florencit-(Ce)i
Florencit-(Ce) zeigt weiße bis lichtbräunliche feinkörnige Aggregate bis 1 mm und pseudowürflige Einzelkristalle auf rötlichem [Fluorit] mit [Chalkopyrit]. Florencit-(Ce) ist extrem selten und im Silberspat-, Scheelitmaterial zu finden.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Florencit-(La)i
Florencit-(La) bildet weiße kleine Pusteln und krustige Aggregate aus winzigen, undeutlich körnigen Kriställchen in Hohlräumen einer drusenreichen Quarz(-Baryt-Fluorit)-Matrix neben hochglänzenden kleinen Arsenopyrit-Prismen.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
U. Kolitsch, J. Gröbner, G. Blaß and H.-W. Graf - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (III), Cerianit-(Ce), Dravit, Florencit-(La), Gilmarit, Olenit, Scotlandit. Lapis 32 (2007) (6), 19-23; 70.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Fluocerit-(Ce)i
Fluocerit-(Ce) bildet weiße, braune, blaue und grüne winzige nadelige und tonnenförmige Kristalle, auch sechseitige dünne Täfelchen mit Glasglanz und pustelförmig auf oberflächlich schwarz oxidiertem Chalkopyrit, auf Quarz, Baryt und Sulfiden, Rhabdophan kann aufgewachsen sein, saumartig oder in Pusteln auf Antimonpearceit, Skorodit. Fluocerit-(Ce) ist extrem selten und im Silberspat- und Scheelitmaterial zu finden.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.

KOLITSCH, U., GRÖBNER, J. & BAYERL, R. - Die Mineralien der Silber-Antimon-Vererzungen der Grube Clara im Zeitraum 1993 bis 1995. - Erzgräber 9 (1995) (2), 61-77.

KOLITSCH, U. & GÖTZINGER, M. - Einige Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald: Eulytin, Namibit, Volborthit, Gearksutit, Spertiniit, Monazit-(La), Protasit, Sainfeldit, Cyanotrichit und Vauquelinit. - Erzgräber 14 (2000), 33-47.

Bschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Fluorapatiti
Der an der Fundstelle seltene Fluorapatit bildet farblose, weißliche, gelblichgraue, trübe und teilweise wasserklare, ein- und aufgewachsene lang- und kurzsäulige hexagonale Kristalle bis 3 mm auf braunem Glaskopf, auf [Goethit] und [Baryt] mit [Arsenopyrit], [Chalkopyrit]; häufiger eingewachsen im Nebengestein mit [Monazit]. Daneben kommt Fluorapatit auch im Schwerspat vor.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Bschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Fluoriti
Das neben [Baryt] begehrteste Mineral der Grube Clara ist Fluorit. Zahlreiche Formen, ausgezeichnete Qualität, Kristall-Größen bis 40cm und die attraktiven Kombinationen mit anderen Mineralien insbesondere Baryt machen es zu einem sehr ansprechendem Mineral. Ob wasserklar, rosa, violet, grün, gelb überwachsen, Fluorit zeigt sich als Einzelkristalle Kristalltreppen und Gruppen in verschiedensten Kristallausbildungen.

Funde größerer Stufen sind auf der heutigen Halde eher nicht zu erwarten. Funde kleinere attraktiver Stufen, die mit etwas Glück nicht zu sehr abgerollt sind, sind aber durchaus möglich.

Paragenese: Flußspat, Stinkspat, Bleiflußspat, Schwerspat, Silberspat, Scheelitmaterial, Nebengestein
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Francevilliti
Francevillit ist sehr selten an der Grube Clara und bildet intensiv gelbe, teils derbe und erdige teils mehr schuppige Krusten und Pusteln bis 0,02 mm die aus tafeligen, quadratischen Kristallen bestehen, auch büschelige Aggregate bis 0,25 mm und reine gelborange Kristalle, ohne Fluoreszenz auf dunkelviolettem Fluorit und Quarz mit anderen Uranmineralien.

Paragenese: Stinkspat, Nebengestein, Scheelitmaterial
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Bschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Gahniti
Gahnit zeigt tiefgrüne, grünlichgraue, durchsichtige bis durchscheinende eingewachsene Körner und undeutliche oktaedrische Kristalle bis 0,2 mm eingewachsen im Quarz und violetten Fluorit, mit Einschlüssen von Magnetit und Hämatit sowie Hyalophan und Magnetit. Gahnit ist extrem selten und kommt im Nebengestein vor.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Bschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Galeniti
Galenit ist weniger selten und bildet graue dunkel angelaufene, große derbe Aggregate, selten kleine kubooktaedrische und prismatische Kristalle, auch gekrümmte, geknickten Flächen und nach der c-Achse verzerrte Kristalle in Quarz-Drusen mit Fluorit, teilweise in Cerussit, Anglesit und Mimetesit umgewandelt; mit Antimonpearceit, Arsenopyrit, Chalkopyrit, Silber, Pyrargyrit und Pyrostilpnit; Leadhillit, Stolzit, Pyromorphit, Linarit, Mimetesit; Sphalerit

Außergewöhnliche Funde mit Kristallen bis 1 cm in kubischer und oktaedrischer Form sind vorgekommen. Sie saßen neben schwarzem Sphalerit auf einem Rasen von Quarzkristallen auf einer Matrix von gealtertem Gneis.

Paragenese: Bleiflußspat, Schwerspat, Silberspat, Nebengestein
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Bschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Gartrelliti
Das an der Fundstelle sehr seltene Gartrellit zeigt intensiv gelbgrüne und gelbe nadelige, spießige Kristalle bis 0,5 mm und kugelige Aggregate neben Baryt, Beudantit / Segnitit, Karminit, Duftit und Bayldonit, umhüllt Arsenopyrit, nickelhaltig auf Arsenogorceixit. Paragenese: Bleiflußspat, Schwerspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Blaß, G. & Graf, H. W. - Neufunde von bekannten Fundorten (19. Folge). - Mineralien-Welt, 8 (1997) (5), 32-36

WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 8. Folge, 2. Teil. Lapis 24 (1999) (12), 40-44

KOLITSCH, U. & GÖTZINGER, M. - Einige Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald: Eulytin, Namibit, Volborthit, Gearksutit, Spertiniit, Monazit-(La), Protasit, Sainfeldit, Cyanotrichit und Vauquelinit. - Erzgräber 14 (2000), 33-47.

Beschreibung: u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Gasparit-(Ce)i
Gasparit-(Ce) ist sehr selten kommt im Scheelitmaterial vor und bildet weiße, schmutzigweiße, rotbraune, fleischfarbene, Rhabdophan-ähnliche Garben, max 0,1 mm auf Quzarzkristallspitzen, entweder Teilpseudomorphose von Gasparit-(Ce) nach Rhabdophan-(Ce)(?) oder Aufwachsung von Gasparit-(Ce) auf Rhabdophan, Ferberit massiv, auf frischem Scheelit, Chalkopyrit, Fahlerz, Cuprotungstit (häufiger, z.T. pseudomorph nach Scheelit, Malachit) Ca-reicher Agardit (Ce), Barium-Pharmakosiderit, Cornwallit (?), Duftit und mehrfach Rhabdophan-(Ce) und Ferberit.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
U. Kolitsch, J. Gröbner, G. Blaß, H.-W. Graf und A. Pring - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (II): Dreyerit, Gasparit-(Ce), Klinobisvanit, Kobaltkoritnigit, Metatyuyamunit, Roscoelith, Sengierit, Vésigniéit und Wakefieldit. Lapis 30 (2005) (9), 35-39; 58.

Bschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Gearksutiti
Gearksutit zeigt perlweiße, leicht seidig schimmernde, dicke Massen bis 3 mm Dicke, die aus feinblättrigen unebenen Krusten aufgebaut sind sowie kugelige glasglänzende Aggregate und weiße, faserig-dichte Massen mit Kaolinit-ähnlichem Aussehen mit braungelbem Siderit, Quarz, Baryt und farbloser Fluorit, Vésigniéit; bekannt seit 1999 in der Clara. Paragenese: Silberspat, Nebengestein. Gearksutit ist sehr selten an der Fundstelle.


(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Kolitsch, U. & Götzinger, M. - Einige Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald: Eulytin, Namibit, Volborthit, Gearksutit, Spertiniit, Monazit-(La), Protasit, Sainfeldit, Cyanotrichit und Vauquelinit. Erzgräber 14 (2000), 33-47

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Geeriti
Der sehr seltene Geerit bilder tiefblaue meist schwarze, mehr oder minder dentridische Krusten und einzelne faserige Kristalle als Mischkristalle, ritzbar durch Eisendraht, entsteht auch als Ausblühung in Sammlungen, auf Quarz und Pyrit wo sich beide Mineralien berühren mit Paratacamit und weißlicher bis grünlicher Siderotil, als Mischkristall mit Digenit, auf Chalkopyrit, auch mit nadeligem Magnesit. Paragense: Schwerspat, Silberspat.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Geokroniti
Geokronit bildet Geokronit bildet metallisch graue hochglänzende kleine, meist eingewachsene Körner bis 1 mm mit z.T. rechtwinkligem Querschnitt. Geokronit ist selten, zeigt sich in der Silberspat-Paragenese und ist eingewachsen im Fluorit mit Galenit, Einschlüsse mit Pyrargyrit und Proustit.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Bschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Gerhardtiti
Gerhardtit zeigt dünne, bläuliche, feinschuppige bis dichte Krusten auf Tenorit (?) oder feinkörnigem Covellin (?) in enger Verwachsung mit Rouait, zerhackter Quarz, Covellin, Anglesit (?). Paragenese: Bleiflußspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Kolitsch,U., Gröbner,J., Brandstätter,F. und Bayerl,R. (2010): Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (IV): Calcioandyrobertsit, Cotunnit, Gerhardtit, Khaidarkanit, Lukrahnit, Mckinstryit, Moolooit, Rhabdophan-(La), Rouait und Uricit.- Lapis, Jg.35, Nr.9, S.22-27, 62.

Bschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
'Gersdorffit'i
Gersdorffit zeigt in der Grube Clara metallisch zinnweiße bis graue oberflächlich rauhe Erzäderchen und Kristallaggregate selten auch bis 0,5 mm große stark glänzende würfelige bis kuboktaedrische Kristalle mit Metallglanz, meist jedoch derb. Die Begleiter sind [Baryt] mit [Galenit] und [Bismutit], [Chalkopyrit], [Quarz], [Hämatit], [Bravoit], [Markasit] und [Pavonit], [Annabergit], [Erythrin]; Stinkspat: [Quarz], [Baryt], [Pyrit], [Markasit], [Galenit], [Vaesit], [Rammelsbergit], [Mimetesit], [Tennantit] / [Tetraedrit]. Paragenese: Stinkspat und Bleiflußspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Gilmariti
Gilmarit zeigt sich an der Grube Clara als grünlichblaue Gruppen aus büschelig verwachsenen prismatischen, spitz zulaufenden Kristalle bis max. 0,2 mm auf Quarz aufgewachsen neben Cornwallit (halbkugelig grün), Fahlerzkörner, Fluorit (farblos, wenig), Malachit, Azurit.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
U. Kolitsch, J. Gröbner, G. Blaß and H.-W. Graf - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (III), Cerianit-(Ce), Dravit, Florencit-(La), Gilmarit, Olenit, Scotlandit. Lapis 32 (2007) (6), 19-23; 70.

Bschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Gipsi
Gips ist häufiger und zeigt farblose weiße und schwärzliche, tafelige und nadelige, abgeflachte, glasglänzende Kristalle bis 20 mm mit rechteckigem Querschnitt, häufig in radialstrahligen Kristallaggregaten und als Zwillinge im Bereich von zersetztem Markasit mit Jarosit, Hämatit, Bariumpharmakosiderit. Paragenese: Flußspat, Schwerspat, Scheelitmaterial, Nebengestein
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Bschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Goethiti
Der sehr häufig vorkommende Goethit kommt als schwarze bis lichtgelbe, in Splittern rötlich bis braun durchscheinende nadelige, tafelige Kristalle bis zu 3 mm, auch matt und erdig, stalaktidisch und als Glaskopf, pseudomorph nach Bariumpharmakosiderit, Chalkosiderit, Siderit, Skorodit, Magnesit, Feroxyhit, Chalkopyrit, häufig erdig als ´Limonit´ vor. Pseudomorphosen nach Siderit, Chalkopyrit, Bariumpharmakosiderit und Skorodit, verdrängt Arsenopyrit. Zu finden ist Goethit im Flußspat, Stinkspat, Bleiflußspat, Schwerspat, Silberspat, Scheelitmaterial und im Nebengestein

(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Goldi
Das extrem selten zu findende gold kommt als goldgelbe baumartige Aggregate bis 1mm, Kristalle (sekundär) mit Rhombendodekaeder und Würfelflächen vor. Es findet sich auf Quarz mit sphärolithischem Chrysokoll, sekundäres
Silber, Anglesit, weißem Pyromorphit, Cerussit mit rhomboedrischem Querschnitt, Hämatit, und spurenhaft Duftit. Gold wurde im Bleiflußspat gefunden.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Gorceixiti
Das hier seltene Mineral Gorceixit bildet hellblaue, weiße und gelbbraune im Querschnitt sechseitige Kristalle und Kristallrasen sowie dunkelblaue kugelige sphärolithische Aggregate bis 0,2 mm, Mischkristalle mit Goyazit. Zu finden ist es in der Schwerspat-Paragenese auf Quarz und bildet Mischkristalle mit Goyazit.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Goyaziti
Goyazit ist selten und zeigt sich an der Fundstelle als weiße oder gelbliche, pustelförmige Aggregate bis 1 mm aus tafeligen durchsichtigen bis durchscheinenden Kristallen mit sechseitigem Umriß, auf Quarz, Baryt und Fluorit mit Kidwellit und nadeligem Goethit. Goyazit bildet Mischkristalle mit Gorceixit und wurde in der Schwerspat-Paragenese gefunden.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Graphiti
Graphit kommt an der Fundstelle selten vor und bildet stahlgraue bis dunkelgraue schuppige Aggregate und tafelige sechseitige eingewachsene Kristalle. Graphit kommt eingewachsen in Quarz mit Baryt, Anatas, auch mit Chalkotrichit und Cuprit in glimmerreichem Gestein, Albit, Chalkopyrit, Rutil, Tennantit/Tetraedrit vor. Zu finden ist Graphit in der Schwerspat-, Scheelitmaterial- und Nebengestein-Paragenese.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Graulichit-(Ce)i
Graulichit-(Ce) zeigt hellgrüne, bis blaßbraune, gelbe, derbe, nur am Rand durchscheinende Krusten auf z.T. glaskopfartigem Goethit mit Harzglanz. Graulichit-(Ce) zeigt sich neben Quarz und Segnitit. Segnitit ist optisch nicht zu unterscheiden.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K., Birch, B. & Theye, T. - Graulichit-(Ce) von der Grube Clara bei Oberwolfach im mittleren Schwarzwald. Der Aufschluss 57 (2006), 67-70.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Greenockitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Guanajuatiti
Guanajuatit bildet met. lichtbleigraue und bläulichgraue körnige Einschlüsse im Bohdanowicit oder in Naumannit, ist extrem selten und wurde in der Stinkspat-Paragense gefunden.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Guériniti
Das extrem seltene Guérinit bildet weiße tafelige, rechteckige, radialstrahlig angeordnete Kristalle mit Perlmuttglanz, ev. auch ´Betonmineral´ auf Baryt mit Svabit, Bariumpharmakosiderit, Olivenit, Limonit. Es wurde im Schwerspat und Nebengestein gefunden.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Gustaviti
Gustavit zeigt met. bleigraue bis grauschwarze, braune und bunte (Anlauffarben), nadelige gebogene und lattige Kristalle bis
0,5 mm, einzeln oder in Aggregaten. Das selte vorkommende Mineral fand sich im Bleiflußspat auf Quarz mit Chalkopyrit, blauer Fluorit und Baryt.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Halitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
'Halloysit'r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Halotrichitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Hämatitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Hechtsbergitr
U. Kolitsch, G. Blaß, H.-W. Graf und J. Gröbner - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Lapis 29 (2004) (2) 18-23; 50.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Hemimorphitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Heyrovskýitr
Slg. thdun5, EDX analysiert

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Hidalgoitr
Thor, H. S. (2009) Untersuchung der relevanten Bleiminerale der Grube Clara (Schwarzwald) und ihr Verhalten im Aufbereitungsprozeß. Diplomarbeit, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Bisher nicht veröffentlicht.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Hollanditr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
'Hornblende'r
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Hörnesitr
U. Kolitsch, G. Blaß, H.-W. Graf und J. Gröbner - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Lapis 29 (2004) (2) 18-23, 50.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Hübneritr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Hyalit (Var.: Opal)r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Hyalophanr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Hydrocerussitr
KOLITSCH, U. - Eine durch Betoneinwirkung entstandene Paragenese von Blei-Verbindungen aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. - Erzgräber 14 (2000), 48-53

WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara 7. Folge. - Lapis 22 (1997) (11), 37-47

WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 8. Folge, 2. Teil. Lapis 24 (1999) (12), 40-44

KOLITSCH, U. & GÖTZINGER, M. - Einige Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald: Eulytin, Namibit, Volborthit, Gearksutit, Spertiniit, Monazit-(La), Protasit, Sainfeldit, Cyanotrichit und Vauquelinit. - Erzgräber 14 (2000), 33-47.

(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Hydrohalitr
Pfaff, K., Romer, R. L. & Markl, G. - U-Pb ages of ferberite, chalcedony, agate, \'U-mica\' and pitchblende: constraints on the mineralization history of the Schwarzwald ore district. European Journal of Mineralogy 21 (2009), 817-836.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Hydrokenoelsmoreitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.

WALENTA, K. - Ein neues Mineral von der Grube Clara oder nur eine Ferritungstit-Varietät? Lapis 20 (1995) (12), 36-37

Walenta, K. - Ferritungstit von der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Aufschluss 50 (1999), 211-217.

Weiß, S. - Ferritungstit aus der Grube Clara. Lapis 25 (2001) (5), 35-36.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Hydrotalkitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Hydrotungstitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Hydrozinkitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Ianthinitr
KOLITSCH, U. - Ianthinit und weitere Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. - Erzgräber 11 (1997) (2), 76-88

WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 8. Folge, 1. Teil. Lapis 24 (1999) (11), 34-37

Gröbner, J., Kolitsch, U. und Bayerl, R. - Interessante Uranmineralien im Stinkspat der Grube Clara. Lapis 30 (2005) (10), 34-39, 90

Gröbner, J., Bayerl, R. und Kolitsch, U. - Weitere Beobachtungen zu den Uran- und Vanadium-Paragenesen der Grube Clara aus den Jahren 2002, 2004 und 2005. Erzgräber 20 (2006), 1-10
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Idaitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Illit (Var.: Muskovit)r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Ilmenit ?i
evtl. auch Pyrophanit oder Smythit
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Jalpaitr
Blaß, G. & Graf, H. W. - Neue Mineralienfunde aus dem Siegerland und von der Grube Clara im Schwarzwald. - Mineralien-Welt 7 (1996) (4), 14-16.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Jarositr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Jixianit (Var.: Elsmoréit-Gruppe)r
KOLITSCH, U. - Uranosphärit und weitere neue Mineralfunde von der Grube Clara im Schwarzwald. - Mineralien-Welt 8 (1997) (3), 18-26

WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 6. Folge, 1. Teil. - Lapis 20 (1995) (5), 33-38.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Jodargyrit r
U. Kolitsch, G. Blaß, H.-W. Graf und J. Gröbner - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Lapis 29 (2004) (2) 18-23; 50.

U. Kolitsch, J. Gröbner, G. Blaß and H.-W. Graf - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (III): Cerianit-(Ce), Dravit, Florencit-(La), Gilmarit, Olenit und Scotlandit. Lapis 32 (2007), 19-23, 70.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Kakoxeni
Kakoxen zeigt sich in sphärolithischen Aggregaten aus nadeligen Kristallen mit sechsseitigem Querschnitt und als pelzigen Kugeln. Die Farbe varriiert von gelborange bis blassgelb. Kakoxen ist in der Clara ein seltenes Mineral aus der Schwerspat-Paragenese und dem Nebengestein. Kakoxen findet sich gerne auf [Limonit] mit [Baryt], [Jarosit], [Azurit] und [Malachit], im Nebengestein auch mit [Fluorapatit].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara (5. Folge). - Lapis 18 (1993) (1), 16-23.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Kalifeldspat (Var.: Feldspat)r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Kaoliniti
Kaolinit findet sich aus Quarz und Baryt in der Schwerspat- oder Silberspat-Paragenese und ist weniger selten anzutreffen. Die weißen oder bräunlichen Aggregate sind erdig bis feinschuppig oder zeigen sich sehr selten als Rasen sechseitiger Kristalle.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Karminiti
Karminit ist ein beliebtes Mineral aus der Bleizone. Die rotbraunen zu purpurroten Kristalle werden bis 3 mm groß, sind aber meist deutlich kleiner. Sie sind vergesellschaftet mit [Beudantit] und [Segnitit].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Karneol (Var.: Chalcedon)i
Karneol ist eher selten in der Grube Clara und kommt als rote und rotbraune derbe Massen mit muscheligem Bruch im Nebengestein vor.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Kaiser, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Kasolitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Kassiteritr
Walenta, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara 7. Folge. - Lapis 22 (1997) (11), 37-47.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Kettneriti
Das extrem seltene Kettnerit bildet weiße, gelbliche, silbrige, erdige, nierenförmige und sphärolithische Krusten aus winzigen tafeligen rechteckigen Kristallen in schuppigen Aggregaten mit Perlmutt- und Harzglanz, auch weiße Pusteln bis 0,3 mm Durchmesser und leuchtend gelbe Kugeln bis 2 mm auf grauem matten Chalkopyrit und auf farblosem, teils violettem Fluorit sowie auf weißem Quarz mit Bismutit. Paragenese: Bleiflußspat, Stinkspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Probe aus Sammlung Stefan Schorn, analysiert von Uwe Kolitsch per digitaler Gandolfi-Aufnahme

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Khaidarkanitr
Kolitsch,U., Gröbner,J., Brandstätter,F. und Bayerl,R. (2010): Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (IV): Calcioandyrobertsit, Cotunnit, Gerhardtit, Khaidarkanit, Lukrahnit, Mckinstryit, Moolooit, Rhabdophan-(La), Rouait und Uricit.- Lapis, Jg.35, Nr.9, S.22-27, 62.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Kidwelliti
Neben [Rockbridgeit] ist Kidwellit das häufigste Eisenphosphat. Es bildet hellgrüne bis gelb-grüne
nadelförmige Kristalle bis 3 mm und kommt meist in der Form von radialen Clustern vor.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Kintoreitr
Wendel, W. & Wendel, K. - Die Mineralien der Grube Clara bei Oberwolfach im Schwartzwald. Lapis 26 (2001) (7-8), 27-54
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Klinobisvanitr
U. Kolitsch, J. Gröbner, G. Blaß, H.-W. Graf und A. Pring - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (II): Dreyerit, Gasparit-(Ce), Klinobisvanit, Kobaltkoritnigit, Metatyuyamunit, Roscoelith, Sengierit, Vésigniéit und Wakefieldit. Lapis 30 (2005) (9), 35-39; 58.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Klinochlori
Kommt im Nebengestein vor.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau (1984) 102 pp.

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp. (in German)
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Klinoklasi
Die Kupferarsenat Klinoklas ist das prächtigste und begehrteste Mineral aus der Grube Clara. Größere transparente dunkelblaue lattenförmige KlinoklasKristalle von 2 bis 4 mm auf Baryt Matrix gehören zu den besseren Stufen. Die größten Kristalle messen 1cm und sind dunkelblau ähnlich Azurit in der Farbe. Der größte Einzelkristall soll ca. 2cm haben. Klinoklas findet sich zusammen mit [Olivenit], [Conichalcit], [Malachit] und [Azurit] auf Baryt reciher Matrix. Die Matrix ist von Eisenoxiden oft braun-schwarz gefärbt.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
'Klinotirolit'r
Blaß, G. & Graf, H. W. - Neufunde von bekannten Fundorten im Schwarzwald. Mineralien-Welt, 11 (2000) (4), 57-60.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Kobaltkoritnigitr
U. Kolitsch, J. Gröbner, G. Blaß, H.-W. Graf und A. Pring - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (II): Dreyerit, Gasparit-(Ce), Klinobisvanit, Kobaltkoritnigit, Metatyuyamunit, Roscoelith, Sengierit, Vésigniéit und Wakefieldit. Lapis 30 (2005) (9), 35-39; 58.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Koechliniti
Koechlinit findet sich in der Schwerspat-Paragenese und ist extrem selten auf der Fundstelle. Es bildet winzige gelbe krustenförmig aufgewachsene Kristallaggregate mit schuppiger bis tafeliger Ausbildungsform, Einzelkristalle bis 0,2 mm mit viereckigem Querschnitt auf [Quarz], [Fluorit], [Baryt] mit erdigem [Limonit], [Bismutit], [Malachit] und [Mixit] und eingewachsener [Tetraedrit] / [Tennantit] im [Baryt].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Bschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Konichalciti
Konichalcit bildet hellgrüne, meist glattkugelige Aggregate und reisförmige Kristallrasen auf Quarz und Cornwallit mit Olivenit, Mischkristalle mit Duftit; auch mit viel Chrysokoll, Silber und Chalkotrichit. Paragenese: Schwerspat, Bleiflußspat. Konichalcit ist selten an der Grube Clara.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Korneliti
Das extrem seltene Kornelit bildet an der Grube Clara farblose bis weiße nadelige Kristalle bis etwa 0,2 mm mit Seidenglanz in büscheligen Aggregaten und ezigt sich zusammen mit mit [Römerit], [Copiapit], [Szomolnokit] und [Schwefel]. Paragenese: Schwerspat, Scheelitmaterial
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Bschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Köttigiti
Köttigit ist ein sehr seltenes Mineral in der Grube Clara. Es wurde in weißlichen faserigen Kristallgruppen mit wenigen Millimetern Größe auf Quarz gefunden. Ein außergewöhnlicher Fund blass bleigrauer Kristalle in einer Quarz/Baryt-Matrix zeigte 3cm große Kristalle. Die Ausbildung erinnert an perfekt ausgebildeten monoklinen Gips. Köttigit findet sich auf auf Quarz und Baryt, Adamin (rein), Mischkristalle mit Parasymplesit. Paragenese: (Bleiflußspat), Schwerspat, Silberspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Wolfgang Wendel - The Clara Mine, Near Wolfach in the Black Forest, Germany: From the Myth of the “Golden Calf” to Modern Mining - Rocks & Minerals 90:1 (2014), 34-55

(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Kryptohaliti
Kryptohalit ist extrem selten an der Fundstelle und zeigt weiße lockere, erdige und dentridische, leicht ablösbare Krusten, sowie baum- und federartige rechtwinklig angeordnete Gebilde und nadelige Einzelkristalle bis 0,8 mm mit oktaedrischen oder spitzen Kopfflächen auf weißem und violettem [Fluorit] mit aufgewachsenem [Bararit]; bestimmt 1980; Paragenese: Flußspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Bschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Kryptomelanr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Kupferr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Langiti
Langit ist relativ selten in der Grube Clara. Ein außergewöhnlicher Fund brachte in den 1990ern hervorragende Stufen nirenförmiger, hellblauer bis cyanblauer abgeflachter Kristalle zu Tage.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Wolfgang Wendel - The Clara Mine, Near Wolfach in the Black Forest, Germany: From the Myth of the “Golden Calf” to Modern Mining - Rocks & Minerals 90:1 (2014), 34-55
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
'Laubmannit (nach Moore)'r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Laueitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Laumontitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Lavendulanr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Leadhillitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Lenoblitr
U. Kolitsch, G. Blaß, H.-W. Graf und J. Gröbner - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Lapis 29 (2004) (2) 18-23, 50.

Gröbner, J., Kolitsch, U. und Bayerl, R. - Interessante Uranmineralien im Stinkspat der Grube Clara. Lapis 30 (2005) (10), 34-39, 90

Gröbner, J., Bayerl, R. und Kolitsch, U. - Weitere Beobachtungen zu den Uran- und Vanadium-Paragenesen der Grube Clara aus den Jahren 2002, 2004 und 2005. Erzgräber 20 (2006), 1-10

G. Blass, H.-W. Graf and D. Sebold - Neue Mineralien von der Grube Clara im Kinzigtal. Mineralien-Welt 20 (2009) (1), 87-89.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Lepidokrokitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Libethenitr
U. Kolitsch, G. Blaß, H.-W. Graf und J. Gröbner - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Lapis 29 (2004) (2) 18-23, 50.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
'Limonit'i
Limonit ist kein Mineral sondern ein Gemenge. Es zeigt sich rötlich-baun und matt. Es überziiht ganze Mineralien und ersetzt diese auch pseudomorph.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
In zahlreichen Sammlungen vertreten
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Linaritr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Lindbergiti
Der sehr seltene Lindbergit bildet farblose bis weiße, blättrige Aggregate oder weiße, opakte prismatische, lattige Kristalle (alles Pseudomorphosen nach einem unbekannten Vorläufermineral - Mitteilung Dr. Uwe Kolitsch vom 31.8.2005) in büschelförmigen bis radialstrahligen Aggregaten, wurden mit Laumontit verwechselt. Paragenese: Schwerspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Blaß, G. & Graf, H.-W. - Neufunde von bekannten Fundorten im Schwarzwald. Mineralien-Welt 11 (2000)(4), 57-60

U. Kolitsch, G. Blaß, H.-W. Graf und J. Gröbner - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Lapis 29 (2004) (2) 18-23, 50.

American Mineralogist, 89, 1087-1091
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Lipscombitr
WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 6. Folge, 1. Teil. - Lapis 20 (1995) (5), 33-38
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Lotharmeyeritr
KOLITSCH, U., GRÖBNER, J. BLASS, G., GRAF, H.-W. & PRING, A. - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (II): Dreyerit, Gasparit-(Ce), Klinobisvanit, Kobaltkoritnigit, Metatyuyamunit, Roscoelith, Sengierit, Vésigniéit und Wakefieldit. Lapis 30 (2005) (9), 35-39, 58.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Löllingitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Lukrahnitr
Kolitsch,U., Gröbner,J., Brandstätter,F. und Bayerl,R. (2010): Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (IV): Calcioandyrobertsit, Cotunnit, Gerhardtit, Khaidarkanit, Lukrahnit, Mckinstryit, Moolooit, Rhabdophan-(La), Rouait und Uricit.- Lapis, Jg.35, Nr.9, 22-27, 62
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Luzonitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Magnesiochromitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Magnesitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Magnetiti
Magnetit-Kristalle wurden in Nebengestein gefunden, neben rötlichen [Almandingranat|Almandin] und [Monazit].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Malachitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Manganitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
'Manganogel'r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Markasitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Mascagninr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Massicotitr
U. Kolitsch - An assemblage of lead compounds originated due to the influence of concrete from the Clara mine in Middle Black Forest. Erzgräber 14 (2000), 48-53.

U. Kolitsch, J. Gröbner, G. Blaß and H.-W. Graf - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (III): Cerianit-(Ce), Dravit, Florencit-(La), Gilmarit, Olenit und Scotlandit. Lapis 32 (2007), 19-23, 70.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Matilditr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Mawbyitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Mckinstryitr
U. Kolitsch: The crystal structure and compositional range of mckinstryite. Mineral. Mag. 74 (2010) S.73-84.

Kolitsch,U., Gröbner,J., Brandstätter,F. und Bayerl,R. (2010): Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (IV): Calcioandyrobertsit, Cotunnit, Gerhardtit, Khaidarkanit, Lukrahnit, Mckinstryit, Moolooit, Rhabdophan-(La), Rouait und Uricit.- Lapis, Jg.35, Nr.9, S.22-27, 62.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Melanteriti
Der in der Grube sehr selte Melanterit bildet farblose, nadelige, haarförmige, durchscheinende Locken oder korallenähnliche Gebilde, wandelt sich in Sammlungen um in Siderotil und Szomolnokit. Er kommt auf auf korrodiertem Pyrit oder Markasit mit Siderotil, Szomolnokit, Copiapit vr. Paragenese: Schwerspat, Scheelitmaterial
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Mereheaditr
WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 8. Folge, 2. Teil. Lapis 24 (1999) (12), 40-44

KOLITSCH, U. - Eine durch Betoneinwirkung entstandene Paragenese von Blei-Verbindungen aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Erzgräber 14 (2000), 48-53.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
'Metahalloysit'r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Metaheinrichiti
Der selten vorkommende, tafelige Metaheinrichit ist grün, gelb und findet scih in der Stinkspatparagenese.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Blaß, G., Kolitsch, U. and Draxler, V. - Weitere Neubestimmungen von der Grube Clara in Wolfach, Schwarzwald: Lindackerit, Hloušekit und Metaheinrichit. Mineralien-Welt 27 (1) (2016), 56-58.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Metanováčekitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.

Gröbner, J., Kolitsch, U. und Bayerl, R. - Interessante Uranmineralien im Stinkspat der Grube Clara. Lapis 30 (2005) (10), 34-39, 90

Gröbner, J., Bayerl, R. und Kolitsch, U. - Weitere Beobachtungen zu den Uran- und Vanadium-Paragenesen der Grube Clara aus den Jahren 2002, 2004 und 2005. Erzgräber 20 (2006), 1-10
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Metaschoepit ?i
Ianthinit dehydriert und verfärbt sich gelblich zu Metaschoepit (?) und Paraschepit (?) Die Existenz ist nicht sicher gestellt.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KOLITSCH, U. - Ianthinit und weitere Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. - Erzgräber 11 (1997) (2), 76-88.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Metatorbernitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Metatyuyamunitr
U. Kolitsch, J. Gröbner, G. Blaß, H.-W. Graf und A. Pring - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (II): Dreyerit, Gasparit-(Ce), Klinobisvanit, Kobaltkoritnigit, Metatyuyamunit, Roscoelith, Sengierit, Vésigniéit und Wakefieldit. Lapis 30 (2005) (9), 35-39; 58.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Metazeuneritr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Meta-Autunitr
Walenta, K. - Neue Funde sekundärer Uranmineralien im mittleren und nördlichen Schwarzwald. Aufschluß, 27 (1977), 177-189

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Meurigit-Kr
WALENTA, K. and THEYE, T. - Meurigit von der Grube Clara. Aufschluss 52 (2001), 243-246
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Meymacitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Milchquarz (Var.: Quarz)r
KAISER (Buch 1984)
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Mimetesiti
Mimetesit und Pyromorphit gehören zu den häufigsten Mineralien der Blei-Paragenese. Sie finden sich oft nebeneinander. Ihre Farben reichen von weiß zu gelb, orange bis dunkel apfelgrün. Sie lassen sich nur durch Analyse eindeutig voneinander unterscheiden. Kristalle über wenige mm sind selten.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
'Mimetesit-Pyromorphit-Serie'i
Mimetesit und Pyromorphit gehören zu den häufigsten Mineralien der Blei-Paragenese. Sie finden sich oft nebeneinander. Ihre Farben reichen von weiß zu gelb, orange bis dunkel apfelgrün. Sie lassen sich nur durch Analyse eindeutig voneinander unterscheiden. Kristalle über wenige mm sind selten.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
In zahlreichen Sammlungen vertreten
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Mixitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Mohritr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Molybdänitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Monazit-(Ce)r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Monazit-(La)r
Kolitsch, U. & Götzinger, M. - Einige Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald: Eulytin, Namibit, Volborthit, Gearksutit, Spertiniit, Monazit-(La), Protasit, Sainfeldit, Cyanotrichit und Vauquelinit. Erzgräber 14 (2000), 33-47
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Monohydrocalcitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Montmorillonitr
U. Kolitsch, G. Blaß, H.-W. Graf und J. Gröbner - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Lapis 29 (2004) (2) 18-23; 50.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Moolooitr
Kolitsch,U., Gröbner,J., Brandstätter,F. und Bayerl,R. (2010): Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (IV): Calcioandyrobertsit, Cotunnit, Gerhardtit, Khaidarkanit, Lukrahnit, Mckinstryit, Moolooit, Rhabdophan-(La), Rouait und Uricit.- Lapis, Jg.35, Nr.9, S.22-27, 62.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Mottramitr
Probe von Stefan Schorn per Pulver-XRD geprüft von Uwe Kolitsch
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Muskovitr
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Namibitr
Kolitsch, U. & Götzinger, M. - Einige Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald: Eulytin, Namibit, Volborthit, Gearksutit, Spertiniit, Monazit-(La), Protasit, Sainfeldit, Cyanotrichit und Vauquelinit. Erzgräber 14 (2000), 33-47
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Naumannitr
Slg. thdun5, EDX analysiert
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Nickelskutteruditr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Nickeltsumcoritr
U. Kolitsch, G. Blaß, H.-W. Graf und J. Gröbner - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Lapis 29 (2004) (2) 18-23, 50.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Nontronitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.

KOLITSCH, U. & GÖTZINGER, M. - Einige Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald: Eulytin, Namibit, Volborthit, Gearksutit, Spertiniit, Monazit-(La), Protasit, Sainfeldit, Cyanotrichit und Vauquelinit. - Erzgräber 14 (2000), 33-47.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Nováčekit-IIr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Gröbner, J., Kolitsch, U. und Bayerl, R. - Interessante Uranmineralien im Stinkspat der Grube Clara. Lapis 30 (2005) (10), 34-39, 90

Gröbner, J., Bayerl, R. und Kolitsch, U. - Weitere Beobachtungen zu den Uran- und Vanadium-Paragenesen der Grube Clara aus den Jahren 2002, 2004 und 2005. Erzgräber 20 (2006), 1-10
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Nsutitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Ogdensburgitr
WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara 7. Folge. - Lapis (1997) 22 (11), 37-47
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Olenitr
U. Kolitsch, J. Gröbner, G. Blaß and H.-W. Graf - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (III), Cerianit-(Ce), Dravit, Florencit-(La), Gilmarit, Olenit, Scotlandit. Lapis 32 (2007) (6), 19-23; 70.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Oliveniti
Olivenit ist eines der häufigsten Mineral der Grube Clara. Es findet sich als büschelige haarige bis zu gut ausgebildeten glasklaren Kristallen. Die Farbe variiert von grasgrün zu olivgrün mir mehr oder weniger Weißanteil. Typische Kristalle haben ausgefranste Enden. Außergewöhnliche dunkelgrüne Kristalle bis 1cm Größe kamen vor. 1.8cm war die bisherige Obergrenze. Olivenit kommt oft neben [Agardit-(Ce)] und [Cornwallit] vor. Meist sitzt er auf Baryt oder Fluorit Matrix mit mehr oder weniger Fahlerz.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp

Wolfgang Wendel - The Clara Mine, Near Wolfach in the Black Forest, Germany: From the Myth of the “Golden Calf” to Modern Mining - Rocks & Minerals 90:1 (2014), 34-55
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Omphacitr
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Opalr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Orthoklasr
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Oxyplumboroméitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.

KOLITSCH, U., GRÖBNER, J. & BAYERL, R. - Die Mineralien der Silber-Antimon-Vererzungen der Grube Clara im Zeitraum 1993 bis 1995. - Erzgräber 9 (1995) (2), 61-77
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Paraschoepit ?i
Ianthinit dehydriert und verfärbt sich gelblich zu Metaschoepit (?) und Paraschepit (?) Die Existenz ist nicht sicher gestellt.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KOLITSCH, U. - Ianthinit und weitere Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. - Erzgräber 11 (1997) (2), 76-88.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Parasymplesitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Paratacamitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Parnauitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Pavonitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Pearceit-Tacr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Pechblende (Var.: Uraninit)i
Pechblende kommt sehr selten vor und bildet schwarze halbkugelige Aggregate in der Flußspat-Paragenese.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
K. Walenta: \'Die Mineralien des Schwarzwaldes\', Weise (Munich), 1992
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Perowskitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Pharmakosideritr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Phaunouxiti
Phaunouxit kommt als weißliche Gips ähnliche Kristalle neben weißem [Rauenthalit] auf Quarz-Fluorit-Baryt Matrix vor. Das Mineral wurde erst in den 1990er Jahren entdeckt. Kristalle bis 3 mm sind bekannt. Beide Mineralien sind sehr selten an dieser Lokation.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KOLITSCH, U. - Phaunouxit, ein Neufund von der Grube Clara. - Erzgräber 9 (1995) (2), 77-80

Blaß, G. & Graf, H. W. - Neufunde von bekannten Fundstellen (13). - Mineralien-Welt 6 (1995) (3), 47-51

WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 6. Folge, 2. Teil. - Lapis 20 (1995) (6), 41 und 46-49.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Philipsbornitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Philipsburgitr
Blaß, G. & Graf, H. W. - Neufunde von bekannten Fundstellen (XI). - Mineralien-Welt 5 (1994) (3), 53-55.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Phlogopitr
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau (1984) 102
pp.

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Phosphofibrit (TL)r
Chemie der Erde, 43 (1984), 11-16

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.

Walenta, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara 7. Folge. - Lapis 22 (1997) (11), 37-47.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Phosphosideritr
WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 6. Folge, 2. Teil. - Lapis 20 (1995) (6), 41 und 46-49.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Phyllotungstit (TL)r
Neues Jahrb.Min.,Mh. - (1984) 529-535

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Pitticitr
WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara 7. Folge. - Lapis 22 (1997) (11), 37-47
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Plumbogummitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Plumbojarositr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Plumbonacritr
U. Kolitsch - An assemblage of lead compounds originated due to the influence of concrete from the Clara mine in Middle Black Forest. Erzgräber 14 (2000), 48-53
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Polybasitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Rehren, T. - Einige Beobachtungen an Erzmineralproben aus der Grube Clara. Aufschluss, 37 (1986), 87-92


(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Polybasit-Tac (Poly.: Polybasit)i
[Polybasit-Tac] kommt in der Grube Clara in [Paragenese] häufig als Mischkristalle mit [Pearceit] und [Pearceit] in kleinen Kristallen aufgewachsen, im und auf [Quarz] mit [Chalkopyrit], [Luzonit]/[Famatinit] (aufgewachsen), [Arsenopyrit], [Covellin] (aufgewachsen), [Tetraedrit]/[Tennantit], [Akanthit] drahtförmig, seltener [Pyrargyrit] vor.

Primäre Fundmöglichkeiten bestehen in der Schwerspat-, Silberspat-Halde.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.

KOLITSCH, U., GRÖBNER, J. & BAYERL, R. - Die Mineralien der Silber-Antimon-Vererzungen der Grube Clara im Zeitraum 1993 bis 1995. - Erzgräber 9 (1995) (2), 61-77.

Wendel, G. - Antimonpearceite aus der Grube Clara, Oberwolfach. LAPIS 31 (2006) (2), 36-37
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Polydymitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Posnjakitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Prehnitr
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Preisingeritr
BLAß, G. & GRAF, H. W. - Neufunde von bekannten Fundstellen (V). - Mineralien-Welt 3 (1992) (2), 49-51

KOLITSCH, U. - Ianthinit und weitere Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. - Erzgräber 11 (1997) (2), 76-88.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Prosopitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Protasitr
Kolitsch, U. & Götzinger, M. - Einige Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald: Eulytin, Namibit, Volborthit, Gearksutit, Spertiniit, Monazit-(La), Protasit, Sainfeldit, Cyanotrichit und Vauquelinit. Erzgräber 14 (2000), 33-47
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Proustitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Pseudomalachitr
WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara 7. Folge. - Lapis 22 (1997) (11), 37-47

KOLITSCH, U. & GÖTZINGER, M. - Einige Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald: Eulytin, Namibit, Volborthit, Gearksutit, Spertiniit, Monazit-(La), Protasit, Sainfeldit, Cyanotrichit und Vauquelinit. - Erzgräber 14 (2000), 33-47;
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Pucheritr
WALENTA, K.- Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 8. Folge, 2. Teil. Lapis 24 (1999) (12), 40-44

KOLITSCH, U. & GÖTZINGER, M. - Einige Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald: Eulytin, Namibit, Volborthit, Gearksutit, Spertiniit, Monazit-(La), Protasit, Sainfeldit, Cyanotrichit und Vauquelinit. - Erzgräber 14 (2000), 33-47

Gröbner, J., Kolitsch, U. und Bayerl, R. - Interessante Uranmineralien im Stinkspat der Grube Clara. Lapis 30 (2005) (10), 34-39, 90;

Gröbner, J., Bayerl, R. und Kolitsch, U. - Weitere Beobachtungen zu den Uran- und Vanadium-Paragenesen der Grube Clara aus den Jahren 2002, 2004 und 2005. Erzgräber 20 (2006), 1-10
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Pyrargyritr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

KOLITSCH, U., GRÖBNER, J. & BAYERL, R. - Die Mineralien der Silber-Antimon-Vererzungen der Grube Clara im Zeitraum 1993 bis 1995. - Erzgräber 9 (1995) (2), 61-77.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Pyritr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Pyrolusitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Pyromorphiti
Mimetesit und Pyromorphit gehören zu den häufigsten Mineralien der Blei-Paragenese. Sie finden sich oft nebeneinander. Ihre Farben reichen von weiß zu gelb, orange bis dunkel apfelgrün. Sie lassen sich nur durch Analyse eindeutig voneinander unterscheiden. Kristalle über wenige mm sind selten.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Pyrostilpnitr
KOLITSCH, U., GRÖBNER, J. & BAYERL, R. - Die Mineralien der Silber-Antimon-Vererzungen der Grube Clara im Zeitraum 1993 bis 1995. - Erzgräber 9 (1995) (2), 61-77

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Pyrrhotinr
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Quarzi
Quarz ist ein sehr häufiges Mineral. Sammlungswürdig ist es als Amethyst oder mit zahlreichen Einschlüssen oder wegen besonderer Ausbildungen.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Quecksilberr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Rammelsbergitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Ramsdellitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Rankachit (TL)r
Neues Jahrb.Min.,Mh, (1984) 289-295

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Raspiti
Die monokline Bleiarsenat Raspit ist strukturell analog zu tetragonalen Stolzit und wird an der Clara selten gefunden. Gefunden wurde es in der Wolfram- und Silperspat-Paragenese. Raspit formt charakteristische Gips ähnliche Kristalle bis 3 mm. Ein Fund aus dem Frühjahr 1995 ergab Raspit in fächrigen Gruppen bis 5 mm.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Wolfgang Wendel - The Clara Mine, Near Wolfach in the Black Forest, Germany: From the Myth of the “Golden Calf” to Modern Mining - Rocks & Minerals 90:1 (2014), 34-55
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Rauchquarz (Var.: Quarz)r
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Rauenthaliti
Weißer [Rauenthalit] kommt neben weißlichen, Gipskristall ähnlichem Phaunouxit auf Quarz-Fluorit-Baryt Matrix vor.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KOLITSCH, U. - Phaunouxit, ein Neufund von der Grube Clara. - Erzgräber 9 (1995) (2), 77-80

WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 6. Folge, 2. Teil. - Lapis 20 (1995) (6), 41 und 46-49

BLAß, G. & GRAF, H. W. - Neufunde von bekannten Fundstellen (13). - Mineralien-Welt 6 (1995) (3), 47-51
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Rhabdophan-(Ce)r
Walenta, K. - Chukhrovit-(Ce) und Rhabdophan-(Ce) aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Chem. Erde, 38 (1979), 331-39.

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp

KOLITSCH, U., GRÖBNER, J. & BAYERL, R. - Die Mineralien der Silber-Antimon-Vererzungen der Grube Clara im Zeitraum 1993 bis 1995. - Erzgräber 9 (1995) (2), 61-77.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Rhabdophan-(La)r
Kolitsch,U., Gröbner,J., Brandstätter,F. und Bayerl,R. (2010): Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (IV): Calcioandyrobertsit, Cotunnit, Gerhardtit, Khaidarkanit, Lukrahnit, Mckinstryit, Moolooit, Rhabdophan-(La), Rouait und Uricit.- Lapis, Jg.35, Nr.9, S.22-27, 62.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Rhabdophan-(Nd)r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Rhodochrositr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Rhomboklasr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Richelsdorfitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Rockbridgeitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Romanèchitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
'Roméit-Gruppe'r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Rooseveltitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Roscoelithr
U. Kolitsch, J. Gröbner, G. Blaß, H.-W. Graf und A. Pring - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (II): Dreyerit, Gasparit-(Ce), Klinobisvanit, Kobaltkoritnigit, Metatyuyamunit, Roscoelith, Sengierit, Vésigniéit und Wakefieldit. Lapis 30 (2005) (9), 35-39; 58.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Rosiaitr
BLAß, G. & GRAF, H. W. - Neue Mineralienfunde und Bestimmungen (17). - Mineralien-Welt, 8 (1997) (2), 16-19

WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 8. Folge, 1. Teil. Lapis 24 (1999) (11), 34-37
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Rouaitr
Kolitsch,U., Gröbner,J., Brandstätter,F. und Bayerl,R. (2010): Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (IV): Calcioandyrobertsit, Cotunnit, Gerhardtit, Khaidarkanit, Lukrahnit, Mckinstryit, Moolooit, Rhabdophan-(La), Rouait und Uricit.- Lapis, Jg.35, Nr.9, S.22-27, 62.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Rozenitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Römeritr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Russellitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

KOLITSCH, U. & GÖTZINGER, M. - Einige Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald: Eulytin, Namibit, Volborthit, Gearksutit, Spertiniit, Monazit-(La), Protasit, Sainfeldit, Cyanotrichit und Vauquelinit. - Erzgräber 14 (2000), 33-47.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Rutilr
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.

KOLITSCH, U., GRÖBNER, J. & BAYERL, R. - Die Mineralien der Silber-Antimon-Vererzungen der Grube Clara im Zeitraum 1993 bis 1995. - Erzgräber 9 (1995) (2), 61-77.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Saffloriti
Safflorit ist ein sehr seltenes Mineral aus der Stinkspat-Paragenese. Safflorit bildet metallische zinnweiße, nachdunkelnde körnige und derbe
Aggregate. Im Erzanschliff zeigen sich charakteristische ´Sternchen´ (Drillinge). Paragenese: ged. Wismut
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Sainfelditi
Von Sainfeldit ist bisher nur eine Probe von von 1995 bekannt. Im Nebengestein in Paragenese mit Kaolinit bildete das Calcium-Arsenat farblose bis blassgraue kugelige Kristallaggregate bis 0,3mm Größe aus, die aus rosettenförmig verwachsenen, glasglänzenden, durchsichtigen, tafeligen Kristallen aufgebaut sind.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Kolitsch, U. & Götzinger, M. - Einige Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald: Eulytin, Namibit, Volborthit, Gearksutit, Spertiniit, Monazit-(La), Protasit, Sainfeldit, Cyanotrichit und Vauquelinit. Erzgräber 14 (2000), 33-47.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Scheeliti
Scheelit wurde in pseudo-oktaedrischen Kristallen bis zu 1 cm in den Farben variierend von gelb und gelb-orange bis zu Grauschattierungen gefunden. Selten auch in farblose mit intensiver weißblauer Lumineszens (UV-kurz) und pseudomorph nach Ferberit.
Scheelit trat auf der Silberspathalde und im Scheelitmaterial (daher der Name) auf Quarz mit Markasit, Baryt, Fluorit, Ferberit, Hübnerit und
Rhabdophan auf.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Schoepiti
Der auf der Halde extrem seltene Schoepit bildet intensiv gelbe und orangegelbe, derbe, schuppige Krusten aus, die bei starker Vergrößerung lattenförmige Kristalle bis 0,05 mm erkennen lassen. Auf der Stinkspathalde fand sich Schoepit auf korrodiertem Chalkopyrit mit Quarz und eingewachsen im Fluorit mit Uranotungstit.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gerd Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Schörli
Schörl ist auf der Grube Clara sehr selten und fand sich im Nebengestein zusammen mit Quarz und Feldspat. Er bildet schwarze, schwarzbraune, langprismatische, meist eingewachsene, im Querschnitt drei- oder sechseckige Kristalle bis 1 cm aus die im Kern aus feinschuppigem Muskovit bestehen. Es gibt auch Übergänge zu Olenit.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Der Aufschluss Jahrgang 54 (2003) Sonderheft: Grube Clara.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Schumacheriti
Schumacherit bildet gelbbraune, crembraune, harzglänzende Krusten aus. Auch garbenförmige Aggregate aus tafelig-gekrümmten, undurchsichtigen Kristallen und blaßgelbliche hochglänzende rundliche Kristallaggregate bis max. 0,1 mm Durchmesser sowie wachsartige Sphärolithe mit rauher Oberfläche bis 0,2 mm Durchmesser wurden gefunden.
Primäre Fundmöglichkeiten bestehen auf der Stinkspathalde in Paragenese mit Bismutit (weißgelb schuppig), Namibit, Selen und Pucherit. Mit Preisingerit bildet es eine Mischkristallreihe und tritt auf der Grube Clara sehr selten auf.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
U. Kolitsch, G. Blaß, H.-W. Graf und J. Gröbner - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Lapis 29 (2004) (2) 18-23, 50

Gröbner, J., Kolitsch, U. und Bayerl, R. - Interessante Uranmineralien im Stinkspat der Grube Clara. Lapis 30 (2005) (10), 34-39, 90

Gröbner, J., Bayerl, R. und Kolitsch, U.- Weitere Beobachtungen zu den Uran- und Vanadium-Paragenesen der Grube Clara aus den Jahren 2002, 2004 und 2005. Erzgräber 20 (2006) , 1-10

Beschreibung. u.a Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Schwefeli
Die max 1-2 mm messenden teils flächenreichen isometrischen Schwefelkristalle sind ein Zersetzungsprodukt sullfidischer Erzmineralien wie Pyrit und Markasit. Die hell- bis dunkelgelben Kristalle sind durchsichtig bis durchscheinend und zeigen Harz- und Fettglanz. Pulvriger Schwefel ist matt. Das Mineral kann durch den Geruch bei der Verbrennung leicht identifiziert werden, es schmilzt bei berührung mit heißer Nadel. Auf der Grube Cala findet es sich inder Flußspat-, Schwerspat- und Bleiflußspat-Paragenese zusammen mit Pyrit, Markasit (zersetzt), Chalkopyrit und Galenit.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Scotlanditi
Scotlandit bildet auf der Grube Clara bis zu 1mm große, radialstrahlige, farblos bis weißlich aussehende Aggregate mit prismatischen Kriställchen mit
keilförmig zulaufenden Endflächen um 0,2 mm in der Länge. Mehrere dieser Aggregate können zu kleinen Gruppen verwachsen sein. Sie finden sich in der Bleiflußspat-Paragenese auf grobkörnigen Quarz, Cerussit, Chalkopyrit und auf Galenit der mit Covellin überzogen ist.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
U. Kolitsch, J. Gröbner, G. Blaß and H.-W. Graf - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (III), Cerianit-(Ce), Dravit, Florencit-(La), Gilmarit, Olenit, Scotlandit. Lapis 32 (2007) (6), 19-23; 70.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Seeliti
Seelit ist auf der Grube Clara extrem selten und fand sich auf der Stinkspathalde als gelbe, durchsichtige kleine lattenförmige Kristalle und
daraus aufgebaute radialstrahlige Aggregate, die keine Fluoreszenz zeigen.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
WALENTA, K. - Seelit aus dem Schwarzwald. - Chem. Erde 56 (1996), 273-280

Beschreibung: u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Segnititi
Segnetit zeigt sich als sechseckige tafelige und dünnblättrige Kristalle und als rhomboedrische Spitzen die zu kleinen bis 3 mm großen Aggregaten zusammengewachsen sind sowie feinkörnige Krusten. Die Farbe reicht von gelb, gelbgrün zu olivgrün und braun. Die Kristalle sind durchsichtig bis durchscheinend und finden sich in der Flußspat-, Schwerspat- und Bleiflußspat-Paragenese. Segenit bildet Mischristalle mit Beudantit und zeigt sich mit [Bayldonit], [Cornwallit], [Duftit] und [Karminit].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
WALENTA, K. - Beudantit, sulfatfreier Beudantit und Segnitit. - Lapis 19 (1994) (1), 23-26.

Beschreibung: u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Seladoniti
Seladonit trat auf der Grube Clara selten auf, bildet grüne, parallelfaserige, eingewachsene Aggregate und kam im Nebengestein und im Scheelitmaterial zusammen mit Fluorit vor.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Seleni
Selen bildet auf der Grube Clara schwarze, frei aufgewachsene und eingewachsene nadelige Kristalle bis 1 mm mit am Ende erkennbaren Rhomboeder- oder Pyramidenflächen und schwarze hochglänzende ditrigonale bis prismatische Kristalle auf Markasit. Das am Fundort extrem seltene Mineral fand sich auf Quarz-Kristallen, mit Limonit und Pyrit, teilweise innig verwachsen mit Pucherit und Schumacherit. Paragenese: Flußspat, Schwerspat, Stinkspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Walenta, K. (1992): Die Mineralien des Schwarzwaldes.- Chr. Weise Verlag, München, 336 pp.

WALENTA, K. (1993): Neue Mineralfunde von der Grube Clara (5. Folge). - Lapis Jg.18, Nr.1, S.16-23.

Gröbner, J., Kolitsch, U. und Bayerl, R. (2005): Interessante Uranmineralien im Stinkspat der Grube Clara.- Lapis Jg.30, Nr.10, S.34-39, 90.

Gröbner, J., Bayerl, R. und Kolitsch, U. (2006): Weitere Beobachtungen zu den Uran- und Vanadium-Paragenesen der Grube Clara aus den Jahren 2002, 2004 und 2005.- Erzgräber 20, S.1-10.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Sellaiti
Sellait wurde bisher nur sporadisch gefunden, dann aber in großen Mengen. Weiße bis farblose, nadelige und lattige Kristalle bis 3 cm und große radialstrahlige Aggregate bis 10 cm sowie eingewachsen in Fluorit sind bekannt. Sellait zeigt eine grüne Fluoreszenz unter KW-UV. Auch oft verdrängt von Fluorit oder Magnesit oder umgewandelt in Fluorit, Magnesit oder Usovit. Paragenese: Flußspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Pfaff, K., Staude, S., Markl, G. - On the origin of sellaite (MgF2)-rich deposits in Mg-poor environments. American Mineralogist, 97 (2012), 1987–1997.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Semseyiti
Semseyit trat bisther nur in einem einzigen Fund von der Grube Clara auf. Dabei bildet Semseyit metallisch graue, zungenförmige Kristalle ohne ansprechbare Kristallflächen in Gruppen bis 0,5 mm zusammen mit Quarz, Chalkopyrit und Arsenopyrit.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
U. Kolitsch, G. Blaß, H.-W. Graf und J. Gröbner- Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Lapis 29 (2004) (2) 18-23; 50.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Sengieriti
Der mit Carnotit und (Meta-)Tyuyamunit eng verwandte Sengierit bildet intensiv gelbgrüne bis hellgrüne, sphärolithisch-nierige, undurchsichtige Aggregate (<0,1 mm) aus. Aufgetreten ist Sengierit auf Zwickeln in einem blaßrötlichen spätigen Baryt mit etwas Chalkopyrit (teilweise verwittert) zusammen mit kleine Malachitbüscheln, nadeligem Olivenit und (Meta?)-Zeunerit. Paragenese: Flußspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
U. Kolitsch, J. Gröbner, G. Blaß, H.-W. Graf und A. Pring - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (II): Dreyerit, Gasparit-(Ce), Klinobisvanit, Kobaltkoritnigit, Metatyuyamunit, Roscoelith, Sengierit, Vésigniéit und Wakefieldit. Lapis 30 (2005) (9), 35-39; 58.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Serizit (Var.: Muskovit)i
Serizit ist ein häufiges Mineral in der Grube Clara und bildet radialstrahlige, kugelige Aggregate z.T. dünnblättrige, schuppige und rosettenförmige Aggregate bis 3 mm mit Perlmuttglanz meist in Quarzdrusen. Paragenese: Bleiflußspat, Schwerspat, Silberspat, Nebengestein
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag (1992)

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Serpieriti
Der auf der Grube Clara extrem seltene Serpierit bildet himmelblaue, hellgrüne, feinnadelige, faserige Aggregate zusammen mit Aurichalcit und Brochantit. Paragenese: Silberspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 8. Folge, 2. Teil. Lapis 24 (1999) (12), 40-44.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Sideriti
Das Vorkommen von Siderit auf der Grube Clara ist als häufig anzusehen. Dabei kommt Siderit als weiße, farblose, hell- bis dunkelbraune, oder wachsgelbe, sattelförmig gekrümmte Kristalle bis 1 cm oder in Form von dünntafeligen scharfkantigen Rhomboedern, die häufig nur noch als braune Pseudomorphosen erhalten sind. Selten auch als sechseitige säulige Kristalle und kugelige Aggregate. Häufig im und auf Baryt zusammen mit Markasit, Hämatit, Tetraedrit, Antimonpearceit, Gearksutit oder als Mischkristalle mit Smithsonit. Paragenese: Flußspat, Schwerspat, Silberspat, Nebengestein
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Siderogel (Var.: Goethit)i
Siderogel, die gelartige amorphe Varietät des Goethits, bildet braunrote amorphe Krusten. Paragenese: Silberspat, Bleiflußspat, Schwerspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. (1992): Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Siderotili
Siderotil bildet sich im Bereich von korrodiertem [Pyrit] als weiße, graue, farblose, durchsichtig bis durchscheinende, haar- bis lockenförmig gekrümmte Aggregate und Krusten. In Sammlungen entsteht durch Entwässerung [Szomolnokit]. Paragenese: Schwerspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Silberi
Silber ist von der Grube Clara ein häufiges, aber dennoch gesuchtes Mineral, wobei schöne Kristalle eher selten sind. Die Farbe reicht von silber- bis goldfarben (mit ged. [Gold] oder [Kupfer] zu verwechseln) und ist z.T. schwarz angelaufen. Silber bildet draht-, baum-, blech- (bis 5 mm) und moosförmig Aggregate (bis 5 mm), aber auch Locken (bis 2 cm), Bäumchen (bis 5 mm) und selten oktaedrische und würflige Kristalle bis 5 mm aus. Silber entstand primär und sekundär aus Ag-haltigem [Fahlerz] oder [Antimonpearceit].
Silber titt mit einer Vielzahl von verschiedenen Mineralen auf: mit und auf [Tetraedrit] / [Tennantit], [Chrysokoll] blau und grün (sehr attraktive Stufen), [Malachit], [Antimonpearceit], [Polybasit], [Akanthit]. Bleipflußspat: mit [Cerussit], [Galenit], [Azurit], [Beudantit] und [Bindheimit], im [Fluorit] mit [Markasit]. Paragenese: Flußspat, Stinkspat, Bleiflußspat, Schwerspat, Silberspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Sillimaniti
Sillimanit bildet gelblichgraue, feinstrahlige, faserige und büschelige Aggregate mit Seiden- oder Fettglanz und fand sich nur sehr selten im Nebengestein.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Skinneriti
Skinnerit gilt von der Grube Clara als extrem selten. Es bildet metallisch bräunliche büschelförmige Aggregate unter 1 mm aus schuppigen z.T. durchscheinenden Kristallen auf [Fluorit] zusammen mit [Cuprit] und [Delafossit]. Paragenese: Schwerspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Sklodowskitr
EDX Analyse Markus N. User (etalon)
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Skoroditi
Das Sekundärmineral Skorodit bildet sehr attraktive Stufen auf der Grube Clara und ist hier häufig anzutreffen. Dabei reicht das Aussehen von grünen, gelben, blauen, weißen, rosafarbene (Mn-Ionen), nierenförmige Krusten und kugeligen, igelartigen, pustelförmigen Kristallaggregaten bis 1 cm Größe bis hin zu selteneren großen dick- bis langsäuligen, rhombisch-dipyramidalen Kristallen. Die Kristalle zeigen dabei häufig auf (100) Kombinationsstreifung, wobei nicht selten die Kristalle korrodiert sind. Die braunen Skorodit-Krusten zeigen dabei eine teilweise oder vollständige Umwandlung in [Limonit].
Skorodit tritt vor allem auf [Fluorit] zusammen mit [Bariumpharmakosiderit], [Tetraedrit] / [Tennantit], [Rhabdophan], [Siderit] und [Quarz] auf. Auch fanden sich Pseudomorphosen von braunschwarzem [Ferrihydrit] nach Skorodit. Paragenese: Schwerspat, Silberspat, Stinkspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Skutteruditi
Skutterudit gilt von der Grube Clara als sehr selten. Dabei bildet es metallisch zinnweiße bis graue undeutlich ausgebildete Kristallaggregate bis 1 mm Größe, z. T. mit rosafarbigem Überzug aus [Erythrin] und kuboktaedrische Kristalle aus. Meist auf [Fluorit] und oft zonar verwachsen mit [Safflorit] und/oder [Rammelsbergit]. Paragenese: Stinkspat, Bleiflußspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KOLITSCH, U. - Cobaltit, Skutterudit und Alloklas von der Grube Clara bei Oberwolfach. - Erzgräber 10 (1996) (1), 56-59.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Smithsoniti
Smithsonit gilt von der Grube Clara als extrem selten und bildet grünliche, typisch rauhe Kristallaggregate bis 3 mm, die aus vielen Einzelkristallen reiskornartig aufgebaut sind. Paragenese: Silberspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
OLITSCH, U. - Uranosphärit und weitere neue Mineralfunde von der Grube Clara im Schwarzwald. - Mineralien-Welt 8 (1997) (3), 18-26

WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 8. Folge, 1. Teil. Lapis 24 (1999) (11), 34-37.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Smythiti
Der von der Grube Clara extrem seltene Smythit bildet metallische bräunlichschwarze, bronzefarbige, dünntafelige, sechsseitige Kristalle bis 1 mm und kommt auf [Dolomit] vor. Zur sicheren Bestimmungen sind Analysen erforderlich. Paragenese: Silberspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Spertiniiti
Spertiniit wurde als auffällige blassblaue undeutlich feinfaserige bis schuppige Krusten auf [Quarz]fugen mit korrodiertem [Chalkopyrit], [Tenorit] und
wenig [Galenit] gefunden. Paragenese: Bleiflußspat, eventuell auch ´Betonmineral´
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Kolitsch, U. & Götzinger, M. - Einige Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald: Eulytin, Namibit, Volborthit, Gearksutit, Spertiniit, Monazit-(La), Protasit, Sainfeldit, Cyanotrichit und Vauquelinit. Erzgräber 14 (2000), 33-47.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Sphaleriti
Sphalerit bildet honigbraune, orangefarbene, durchsichtige bis durchscheinende isometrische Kristalle bis 1 cm Größe, stengelige Aggregate und rote bis 5 cm große tiefrote Einsprenglinge sowie matte erdige Krusten und Aggregate. Besonders schöne Kristalle finden sich im Nebengestein. Aufgetreten ist Sphalerit im [Fluorit] mit [Markasit] auf [Dolomit], auch mit [Antimonit], sowie in [Dolomit]-Drusen mit [Siderit], [Arsenopyrit] und [Galenit]. Das Vorkommen von der Grube Clara gilt als selten. Paragenese: Silberspat, Nebengestein
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Spionkopiti
Spionkopit tritt auf der Grube Clara als metallische blauschwarze Überzüge und Krusten auf und ist meist nur erzmikroskopisch erkennbar. Vorgekommen ist Spionkopit auf [Chalkopyrit], [Polybasit], in enger Verwachsung mit [Yarrowit] und [Covellin], mit [Chalkosin], [Idait], [Cuprit] und zersetztem [Tetraedrit]. Paragenese: Schwerspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Stewartiti
Stewardit gilt von der Grube Clara als extrem selten und trat als gelbe, durchsichtige oder durchscheinende, lattenförmige, gipsähnliche Kristalle und auch in radialstrahligen Aggregaten zusammen mit [Dufrenit] und [Beraunit] auf. Paragenese: Schwerspat
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Stibiconit (Var.: Roméit-Gruppe)i
Stibiconit, Verwitterungsprodukt von [Stibnit] (Antimonit), trat von der Grube Clara als gelblichbraune nadelige Kristalle und Krusten bis 1 mm auf korrodiertem [Chalkopyrit] und [Quarz] auf und gilt hier als sehr selten. Paragnese: Silberspat

(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Stibniti
Stibnit bildet schwarzgraue nadelige, büschelige bis langtafelige, längsgestreifte, Kristalle - auch in radialstrahligen Kristallaggregaten - mit starkem Metallglanz. Stibnit kommt in der Silberspatparagenese vor und findet sich auf [Quarz].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Kolitsch, U., Gröbner, J. & Bayerl, R. - Die Mineralien der Silber-Antimon-Vererzungen der Grube Clara im Zeitraum 1993 bis 1995. - Erzgräber 9 (1995) (2), 61-77.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Stolziti
Stolzit ist nicht selten an der Grube Clara. Stolzit bildet oft eine Mischkristallreihe mit [Wulfenit]. Stolzit kommt von gelb und orange bis orange-braun und Cognac-farben vor. Kristalle über 3mm sind sehr selten. Größte Kristalle messen 1 cm. Stolzit ist undurchsichtig bis transparent und die Ausbildung ist prismatisch, bipyramidal mit quadratischem Querschniit, auch dicktafelig, Würfel ähnlich und derb als Krusten. Eine sichere Bestimmung ist nur durch wissenschaftliche Untersuchung möglich. Stolzit findet sich in der Bleifluspat- und Silberspat-Paragenese zusammen mit [Pyromorphit], [Quarz], [Baryt], [Fluorit] und [Bindheimit] mit [Mimetesit], [Duftit], [Cerussit], [Anglesit], [Galenit], [Beudantit], [Bayldonit] und [Karminit]; [Raspit], [Chalkopyrit], [Arsenopyrit], [Famatinit] und [Cornubit].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u.a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Strashimiriti
Der blassgrüne, blaugrüne bis gelbgrüne Strashimirit kommt in der Schwerspat-Paragenese vor. Strashimirit zeigt faserige Aggregate und Krusten. Die Nadeln sind quadratischen Querschnitts. Das Mineral ist sehr selten und wächst auf Baryt, Fluorit und sich zersetzendem [Tetraedrit] mit [Bariopharmakosiderit], [Olivenit], [Cornubit], [Cornwallit], [Malachit] und [Klinoklas].
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.

Beschreibung u. a. Gert Schöneborn
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Strengitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Stromeyeritr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Strontianitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Studtitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Susannitr
KOLITSCH, U. - Uranosphärit und weitere neue Mineralfunde von der Grube Clara im Schwarzwald. - Mineralien-Welt 8 (1997) (3), 18-26

U. Kolitsch, J. Gröbner, G. Blaß and H.-W. Graf - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (III): Cerianit-(Ce), Dravit, Florencit-(La), Gilmarit, Olenit und Scotlandit. Lapis 32 (2007), 19-23, 70.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Svabitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Symplesitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Synchisit-(Ce)r
Kolitsch. U., Graf, H. W. & Blaß, G. - Untersuchungen über die Seltenerden-Carbonate Bastnäsit und Synchisit von der Grube Clara im Schwarzwald: Nachweis: Bastnäsit-(Ce), Bastnäsit-(Nd), Bastnäsit-(La), Synchisit-(Ce). - Aufschluss 48 (1997), 367-79.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Szomolnokitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Takovitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Tangdanitr
Clinotyrolite = Tangdanite; Tangdanite, a new mineral species from the Yunnan Province, China and the discreditation of ‘clinotyrolite’ Mineralogical Magazine 78 (2014), 559-569; Da Klinotirolit nachgewisen wurde, müsste es sich um Tangdanit handeln.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Tennantitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Tenoritr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Tetraedritr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Theisitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Thometzekitr
KOLITSCH, U. - Uranosphärit und weitere neue Mineralfunde von der Grube Clara im Schwarzwald. - Mineralien-Welt 8 (1997) (3), 18-26

WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 6. Folge, 1. Teil. - Lapis 20 (1995) (5), 33-38

WALENTA, K. - Thometzekit von der Grube Clara. Erzgräber, 15 (2001), 43-49.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Tinticitr
WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 8. Folge, 2. Teil. Lapis 24 (1999) (12), 40-44
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Tirolitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Titanitr
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Todorokitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Torbernitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Tripuhyitr
Mineralogical Magazine, Februar 2003, Vol. 67(1), pp. 31–46
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Tschermigitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Tsumcoritr
WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara 7. Folge. - Lapis 22 (1997) (11), 37-47

KOLITSCH, U., GRÖBNER, J. BLASS, G., GRAF, H.-W. & PRING, A. - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (II): Dreyerit, Gasparit-(Ce), Klinobisvanit, Kobaltkoritnigit, Metatyuyamunit, Roscoelith, Sengierit, Vésigniéit und Wakefieldit. Lapis 30 (2005) (9), 35-39, 58.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Tsumebitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.

Blaß, G. & Graf, H. W. - Neufunde von bekannten Fundorten im Schwarzwald. Mineralien-Welt, 11 (2000) (4), 57-60.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Tungstibit (TL)r
WALENTA, K. - Tungstibit, Sb2O3-WO3 - ein neues Mineral von der Grube Clara bei Oberwolfach im mittleren Schwarzwald (Deutschland). - Chem. Erde 55 (1995), 217-224.

KOLITSCH, U., GRÖBNER, J. & BAYERL, R. - Die Mineralien der Silber-Antimon-Vererzungen der Grube Clara im Zeitraum 1993 bis 1995. - Erzgräber 9 (1995) (2), 61-77.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Tyuyamunitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
'UKI-1975-(SO:AlCu)'r
WALENTA, K. - Ein cyanotrichitähnliches Mineral von der Grube Clara. Erzgräber, 15 (2001), 29-35.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
'UKI-2004-(OS:BiCuPb)'r
Walenta, K. & Theye, T. - Ein neues Blei-Kupfer-Wismut-Oxysulfid von der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Aufschluss 55 (2004), 332-336
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Umangitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
'UM1999-38-WO:CrV'r
U. Kolitsch - Ein neues, Vanadium, Chrom und Wolfram enthaltendes Mineral aus einer Rankachit-Paragenese von der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Aufschluss 50 (1999), 23-32.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
'UM2005-31-SiO:CuH'r
WALENTA, K. & THEYE, T. - Ein neues silikatisches Kupfermineral von der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. – Erzgräber 19 (2005), 1-4
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
'unbestimmt'r
Nicht näher oder vollständig identifiziert
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
'Unnamed (Ba-analogue of Calcioaravaipaite)'r
KOLITSCH, U. - Ianthinit und weitere Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. - Erzgräber 11 (1997) (2), 76-88.

Uwe Kolitsch & Joachim Gröbner (powder X-ray diffraction + SEM-EDS)
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
'Unnamed (Ba-Mn Oxalate Tetrahydrate)'r
Kolitsch, U. - Natural occurrence, synthesis and crystal structure of the new oxalate BaMn(C2O4)2·4H2O. New Minerals and Mineralogy in the 21th Century - International scientific symposium Jáchymov 2016, Jáchymov, Czech Republic, September 3-5, 2016, Book of abstracts, 37-38 (2016).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
'Unnamed (Ca Arsenate Hydrate II)'r
U. Kolitsch and G. Giester - A new calcium arsenate mineral, Ca3(AsO4)2•~5.9H2O, and its crystal structure. 92nd Annual Meeting of the DMG, Jena, Germany, (2014) September 21-24; abstract in Programme, 264.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
'Unnamed (Ce Tungstate)'r
Walenta, K. & Theye, T. - Ein neues Cer-Wolfram-Mineral von der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Aufschluss 54 (2003), 29-33.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
'Unnamed (Kogarkoite-like mineral)'r
WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 8. Folge, 1. Teil. Lapis 24 (1999) (11), 34-37
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
'Unnamed (Nd-analogue of Yttrotungstite-(Ce))'r
U. Kolitsch, G. Blaß, H.-W. Graf und J. Gröbner - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Lapis 29 (2004) (2) 18-23, 50
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
'Unnamed (Pb Oxysulphate Hydrate)'r
U. Kolitsch - An assemblage of lead compounds originated due to the influence of concrete from the Clara mine in Middle Black Forest. Erzgräber 14 (2000), 48-53
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
'Unnamed (P-analogue of Schultenite)'r
U. Kolitsch and E. Tillmanns - A new mineral: PbHPO4, the phosphate analogue of schultenite. Poster, 19th General Meeting of IMA, Kobe, Japan, July 23-28, 2006; Programme with Abstracts, P31.02.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Uraninitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Uranophanr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Uranosphäritr
WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 8. Folge, 1. Teil. Lapis 24 (1999) (11), 34-37

SLOTTA, C. - Neufund 2004: Roter Uranosphärit von der Grube Clara. – Lapis 29 (2004) (11), 44.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Uranotungstit (TL)r
Walenta, K. - Uranotungstit, ein neues sekundäres Uranmineral aus dem Schwarzwald. Tschermaks Mineral. Petrogr. Mitt., 34 (1985), 25-34.

Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Uricitr
Kolitsch,U., Gröbner,J., Brandstätter,F. und Bayerl,R. (2010): Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (IV): Calcioandyrobertsit, Cotunnit, Gerhardtit, Khaidarkanit, Lukrahnit, Mckinstryit, Moolooit, Rhabdophan-(La), Rouait und Uricit.- Lapis, Jg.35, Nr.9, S.22-27, 62.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Usovitr
KOLITSCH, U. - Ianthinit und weitere Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. - Erzgräber 11 (1997) (2), 76-88

WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 8. Folge, 1. Teil. Lapis 24 (1999) (11), 34-37

Schimak, F. - Usovit und seltene Vanadium-Mineralien aus der Grube Clara. Lapis, 39 (2014) (4), 32-33.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Vaesitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Vateritr
WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 6. Folge, 2. Teil. - Lapis 20 (1995) (6), 41 und 46-49.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Vauquelinitr
Kolitsch, U. & Götzinger, M. - Einige Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald: Eulytin, Namibit, Volborthit, Gearksutit, Spertiniit, Monazit-(La), Protasit, Sainfeldit, Cyanotrichit und Vauquelinit. Erzgräber 14 (2000), 33-47
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Vésigniéitr
U. Kolitsch, J. Gröbner, G. Blaß, H.-W. Graf und A. Pring - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (II): Dreyerit, Gasparit-(Ce), Klinobisvanit, Kobaltkoritnigit, Metatyuyamunit, Roscoelith, Sengierit, Vésigniéit und Wakefieldit. Lapis 30 (2005) (9), 35-39; 58.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Volborthitr
Kolitsch, U. & Götzinger, M. - Einige Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald: Eulytin, Namibit, Volborthit, Gearksutit, Spertiniit, Monazit-(La), Protasit, Sainfeldit, Cyanotrichit und Vauquelinit. Erzgräber 14 (2000), 33-47
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Voltaitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Vyacheslavitr
U. Kolitsch, G. Blaß, H.-W. Graf und J. Gröbner - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. Lapis 29 (2004) (2) 18-23; 50.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Wakefieldit-(Ce)r
U. Kolitsch, J. Gröbner, G. Blaß, H.-W. Graf und A. Pring - Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald (II): Dreyerit, Gasparit-(Ce), Klinobisvanit, Kobaltkoritnigit, Metatyuyamunit, Roscoelith, Sengierit, Vésigniéit und Wakefieldit. Lapis 30 (2005) (9), 35-39; 58.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Walpurginr
WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 6. Folge, 2. Teil. - Lapis 20 (1995) (6), 41 und 46-49.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Wismutr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Wittichenitr
Blaß, G. & Graf, H. W. - Neufunde von bekannten Fundorten (19. Folge). - Mineralien-Welt, 8 (1997) (5), 32-36

WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara. 6. Folge, 1. Teil. - Lapis 20 (1995) (5), 33-38

KOLITSCH, U. - Ianthinit und weitere Neufunde aus der Grube Clara im mittleren Schwarzwald. - Erzgräber 11 (1997) (2), 76-88.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Wroewolfeitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Wulfenitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Xanthochroit (Var.: Greenockit)r
Walenta, K. (1992): Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München, 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Xenotim-(Y) ?r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Yarrowitr
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Yukoniti
Yukonit ist selten und zeigt sich als gelbliche bis dunkelbraune, nadelige Kristalle bis maximal 0,2 mm in kugeligen, pustelförmigen Aggregaten bis 1 mm die aus blättrigen Kristallen ohne erkennbare Endflächen bestehen, im Bruch Seidenglanz. Zu finden in den Zwickeln von Baryt-Kristallen in der Schwerspat-Paragenese.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Zálesíiti
Das nicht so seltene Zálesit zeigt grüne nadelige wirrstrahlige Kristalle mit sechsseitigem Querschnitt in büscheligen, filzigen Aggregaten zusammen mit Cornwallit, Olivenit, Quarz, Fluorit, Goethit, Agardit-(Ce), Mischkristalle mit Agardit-(Ce) und Mixit in der Schwerspat-Paragenese.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
WALENTA, K. - Neue Mineralfunde von der Grube Clara 7. Folge. - Lapis 22 (1997) (11), 37-47.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Zeuneriti
Zeunerit kommt selten vor und zeigt sich als smaragdgrüne tafelige, häufig quadratische oder im Querschnitt achteckige meist klare Kristalle bis 3 mm, uranhaltig, keine Fluoreszenz im dunkelvioletten Fluorit mit Hämatit und Baryt, Mischkristalle mit Torbernit. Gestein: Stinkspat, Silberspat, Nebengestein
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Zharchikhiti
Fluorit-Galenit, Uran, Quarz-Kupfer - Pragenese
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
BLAß, G. & GRAF, H. W. - Neue Mineralienfunde aus dem Siegerland und von der Grube Clara im Schwarzwald. - Mineralien-Welt 7 (1996) (4), 14-16.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Zinkoliveniti
Fahlerz (Silberspat)-Paragenese
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Gröbner, J. & Kolitsch, U. - Zinkolivenit - Neue Fundstellen in Europa. Lapis 34 (2009) (3), 35-37
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
BM
Zippeiti
Uranparagenese
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
Walenta, K. - Die Mineralien des Schwarzwaldes. Chr. Weise Verlag, München (1992) 336 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Zirkoni
Im Nebengestein
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
r
KAISER, H. - Die Grube Clara zu Wolfach im Schwarzwald. Verlag Karl Schillinger, Freiburg im Breisgau, (1984) 102 pp.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 25. Apr 2017 - 19:38:14

Mineralbilder (2377 Bilder gesamt)

Olivenit
Aufrufe (Bild: 1493275750): 17
Olivenit

Grube Clara, Oberwolfach, Schwarzwald, Bildbreite 4 mm

Sammlung: Siegfried Engelhardt
Copyright: Reinhold
Beitrag: Reinhold 2017-04-27
Zeunerit xx (Torbernit xx ?)
Aufrufe (Bild: 1492892469): 57
Zeunerit xx (Torbernit xx ?)

FO: Grube Clara/Schwarzwald; Bildhöhe ca. 3,2mm

Sammlung: etalon
Copyright: etalon
Beitrag: etalon 2017-04-22
Klinoklas xx, Cornwallit xx, Baryt
Aufrufe (Bild: 1492074960): 99
Klinoklas xx, Cornwallit xx, Baryt

Bildbreite 2,5 mm; Stacking-Aufnahme aus 145 Bildern; Fundort Grube Clara, Oberwolfach; Funddatum 26.07.1996; Sammlung P. Sautner

Sammlung: P. Sautner
Copyright: Karlheinz Grosch
Beitrag: Karlheinz Grosch 2017-04-13

Gesteine (Anzahl: 6)

Peridotitr
-Walenta, K. (1987). Erzgräber, Jg.1, H.2, S.31ff.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
G
Serpentinitr
-Walenta, K. (1987). Erzgräber, Jg.1, H.2, S.31ff.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
G
Ultrabasische Gesteiner
-Walenta, K. (1987). Erzgräber, Jg.1, H.2, S.31ff.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberwolfach/Grube Clara)
G
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 27. Apr 2017 - 10:30:00

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 23. Apr 2017 - 13:48:12

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur


Links


Quellenangaben: