'._('einklappen').'
 

Steinbruch Wimhof

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Bayern / Niederbayern, Bezirk / Passau, Landkreis / Vilshofen an der Donau / Steinbruch Wimhof

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Gegenüber der Stadt Vilshofen am linken Donauufer, knapp 1 km von der Donaubrücke entfernt, liegt der Weiler Wimhof.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Marmorsteinbruch, aufgelassen.

Fund­s­tel­len­typ

Tagebau/Steinbruch (aufgelassen/alt)

Geo­lo­gie

Im Bereich dieser FS sinken die geol. Formationen leicht unter die Molasse-Sedimente ab. Das Moldanubium als Grundgebirge trägt ebenso zum Gesteins-Bestand bei wie die aus Altkristallin, jungen Graniten und Diaphthoriten bestehenden Grundgebirge. Biotit-Gneise, Kalksilikatgesteine und Migmatite bilden mit den sie durchsetzenden Granitoiden aus den Nebengesteinen die sehr komplexe Paragenese.

Letz­ter Be­such

10/2020

GPS-Ko­or­di­na­ten

Steinbruch Wimhof



Steinbruch Wimhof

WGS 84: 
Lat.: 48,64598557° N, 
Long: 13,17603008° E
WGS 84: 
Lat.: 48° 38' 45,548" N,
   Long: 13° 10' 33,708" E
Gauß-Krüger: 
R: 4586766,
 H: 5390485
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=7198
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Steinbruch Wimhof, Vilshofen an der Donau, Passau, Niederbayern, Bayern, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 65)

Mineralbilder (29 Bilder gesamt)

Graphit
Aufrufe (Bild: 1624616099): 327
Graphit

Niederbayern, Vilshofen, Wimhof, BB 3mm

Sammlung: Georg Prock
Copyright: Georg Prock
Beitrag: Gepro 2021-06-25
Mehr   MF 
Spinell
Aufrufe (Bild: 1111933004): 1964
Spinell

Fundort: Steinbruch Wimhof, Gegend Vilshofen in Bayern, Deutschland; Funddatum 26. März 2005; Bildbreite ca. 2 mm

Copyright: Stefan
Beitrag: Mineralienatlas 2005-03-27
Mehr   MF 
Turmalinnadel in Rauchquarz
Aufrufe (Bild: 1112023811): 27801
Turmalinnadel in Rauchquarz

Austrittsöffnung einer Turmalinnadel in Rauchquarz; Fundort: Wimhof bei Vilshofen, Bayern, Deutschland; Funddatum: 26.03.2005

Sammlung: Stefan
Copyright: Stefan
Beitrag: Mineralienatlas 2005-03-28
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 10)

Gesteinsbilder (1 Bilder gesamt)

Ophicalcit
Aufrufe (Bild: 1184332823): 4456
Ophicalcit

Wimhof bei Vilshofen / Niederbayern BB=74mm

Copyright: DerRoheStein
Beitrag: DerRoheStein 2007-07-13
Mehr   GF 

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Caspari, C. (1978). Beryll Fundorte: Über einige heimische Beryll-Fundorte. Lapis, Jg.3, Nr.4, S.10-11.
  • Tennyson, C. (1981). Zur Mineralogie der Pegmatite des Bayerischen Waldes. Aufschluss, Sonderb.31, S.49-73.
  • Habel, A. und M. (1991). Der ehemalige Kalksteinbruch Wimhof, Vilshofen a.d.Donau. Miner.-Welt Jg.2, Nr.4, S.60-63.
  • Habel, M. (1995). Neufunde aus dem 'O Bayrischen Wald'. Miner.-Welt, Jg.6, Nr.1, S.44-46.
  • Habel, M. (2003). Neufunde aus dem östlichen Bayerischen Wald (6). Miner.-Welt, Jg.14, Nr.3, S.24-29.
  • Habel, M. & M. Reinhardt (2011). Neufunde aus dem O Bayerischen Wald (VIII). Min.-Welt, Jg.22, Nr.1, S.81-82.
  • Habel, M. (2014). Neufunde aus dem O Bayer. Wald (IX). Min.-Welt, Jg.25, H.6, S.78-81.
  • Ehemaliger Steinbruch am Wimhof, https://www.umweltatlas.bayern.de/mapapps/resources/reports/geotope/generateBericht.pdf?additionallayerfieldvalue=275A003

im Forum

Einordnung