'._('einklappen').'
 

Hühnerkobel

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Bayern / Niederbayern, Bezirk / Regen, Landkreis / Zwiesel / Rabenstein / Hühnerkobel

An­fahrts­be­sch­rei­bung

2.5 km NW von Rabenstein und ca. 6 km NW von Zwiesel. Im NW Bereich des Hühnerkobels (Berg).

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Phosphatpegmatit, Tage und Untertagebau für Quarz und Feldspat. 1877 stillgelegt.

Fund­s­tel­len­typ

Tagebau/Steinbruch (aufgelassen/alt)

Geo­lo­gie

Phosphatpegmatit. In der Kontaktzone von Zwei-Glimmer-Granit und Granat-Gneis.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Naturschutzgebiet!!

Letz­ter Be­such

2011

GPS-Ko­or­di­na­ten

Hühnerkobel



Hühnerkobel

WGS 84: 
Lat.: 49,044237° N, 
Long: 13,1823545° E
WGS 84: 
Lat.: 49° 2' 39,253" N,
   Long: 13° 10' 56,476" E
Gauß-Krüger: 
R: 4586544,
 H: 5434779
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

To­po­gra­phi­sche Kar­te

TK 6945

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=5269
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (4 Bilder gesamt)

Hühnerkobel
Aufrufe (Bild: 1421748470): 1287
Hühnerkobel

Schild beim Tagebau.

Sammlung: Rockhounder
Copyright: Rockhounder
Beitrag: Rockhounder 2015-01-20
Hühnerkobel
Aufrufe (Bild: 1421748338): 1261
Hühnerkobel

Schilder am Eingang des Tagebaus.

Sammlung: Rockhounder
Copyright: Rockhounder
Beitrag: Rockhounder 2015-01-20
Hühnerkobel
Aufrufe (Bild: 1421748164): 1242
Hühnerkobel

Blick in den Tagebau.

Sammlung: Rockhounder
Copyright: Rockhounder
Beitrag: Rockhounder 2015-01-20

Mineralien (Anzahl: 96)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlAsBBaBeCCaClCuFFeHKLiMgMnNNaNbOPPbSSiSnSrTaTiUWZnZr
Alluauditi
Von hier als ´Hühnerkobelit´ bekannt geworden!
(Bayern/Niederbayern, Bezirk/Regen, Landkreis/Zwiesel/Rabenstein/Hühnerkobel)
BM
Diadochitr
REWITZER & LANG, 1980
(Bayern/Niederbayern, Bezirk/Regen, Landkreis/Zwiesel/Rabenstein/Hühnerkobel)
BM
Hyalit (Var.: Opal)M
Kidwellitr
Die mit veröffentlichten Element-Analysen (wahrscheinlich EDX) enthalten kein Natrium. "- 63% Fe, 30% P, 4% Al (dagegen weder Mn noch Mg oder Na), - 74% Fe, 22% P, 4% Al und 1% Ca", Habel M. (2006)
(Bayern/Niederbayern, Bezirk/Regen, Landkreis/Zwiesel/Rabenstein/Hühnerkobel)
M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 21. Sep 2019 - 22:03:37

Mineralbilder (44 Bilder gesamt)

Kryptomelan
Aufrufe (Bild: 1512940348): 1201
Kryptomelan

Fundort: Hühnerkobel, Rabenstein, Zwiesel, Bay. Wald; Bestimmung: optisch; Bildhöhe 7,8 mm; Luminar 25 mm V3

Sammlung: Josef 84,55
Copyright: Josef 84,55
Beitrag: Josef 84,55 2017-12-10
Mehr   MF 
Kryptomelan
Aufrufe (Bild: 1513518825): 1964, Wertung: 8.75
Kryptomelan

spiralförmig mit Mitridatit; Fundort: Hühnerkobel, Rabenstein, Zwiesel, Bay. Wald; Bestimmung: optisch; Bildbreite 1,5 mm; Mitutoyo 20x/0.28 SL

Sammlung: Josef 84,55
Copyright: Josef 84,55
Beitrag: Josef 84,55 2017-12-17
Mehr   MF 
Whitmoreit
Aufrufe (Bild: 1494003979): 1361, Wertung: 8.33
Whitmoreit

Fundort: Hühnerkobel, Rabenstein, Zwiesel, Bay. Wald; Zwillinge an den flach einspringenden Winkeln der Endflächen erkennbar; Bestimmung: optisch; Bildhöhe 0,56 mm; Nikon CF 50x0.55 ELWD

Sammlung: Josef 84,55
Copyright: Josef 84,55
Beitrag: Josef 84,55 2017-05-05
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 3)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 21. Sep 2019 - 22:03:37

Untergeordnete Seiten

 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 21. Sep 2019 - 22:03:37

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Fuchs, J.N. (1834). Triphylit. J.Prakt.Chem. 3, 98. (Typ-Publ.)
  • Laubmann, H. and Steinmetz, H. (1920). Xanthoxenit. Z.Kristallogr. 55, 523-85. (Typ-Publ.)
  • Pfaffl, F. (1961). Der Pegmatit am Hühnerkobel/Bayr. Wald. Aufschluss, Jg.12, Nr.2, S.28-29.
  • Strunz, H. & Tennyson, C. (1961). Über den Columbit vom Hühnerkobel im Bayr. Wald und seine Uran-Paragenese. Aufschluss, Jg.12, Nr.11, S.313-24.
  • Strunz, H. (1971). Mineralien und Lagerstätten in der Abfolge der Magmatischen Gesteine / Der Pegmatit am Hühnerkobel bei Zwiesel. Aufschluss, Sonderb.21, S.61-74.
  • Pfaffl, F. (1973). Neuer Meta-Autunit-Fund vom Hühnerkobel. Aufschluss, Jg.24, Nr.10, S.372.
  • Hochleitner, R. (1974). Mineralien des Bayerischen Waldes. Aufschluss, Jg.25, Nr.11, S.596-603.
  • Caspari, C. (1978). Beryll Fundorte: Über einige heimische Beryll-Fundorte. Lapis, Jg.3, Nr.4, S.7.
  • Pfaffl, F. (1979). Die Mineralien des Hühnerkobel-Pegmatits bei Zwiesel (Bayerischer Wald). Aufschluss, Jg.30, Nr.3, S.93-99.
  • Schmidt, F. (1980). Zwei weitere sekundäre Phosphatmineralien vom Hühnerkobel/Bayerischer Wald. Aufschluss, Jg.31, Nr.2, S.50.
  • Rewitzer, C. & Lang, A. (1980). Hühnerkobel bei Zwiesel im Bayerischen Wald. Lapis, Jg.5, Nr.1, S.9.
  • Tennyson, C. (1981). Zur Mineralogie der Pegmatite des Bayerischen Waldes. Aufschluss, Sonderb.31, S.49-73.
  • Obermüller, T. (1993). Rutil und Anatas aus dem nördlichen Bayerischen Wald. Aufschluss, Jg.44, Nr.5, S.298-99.
  • Habel, A. (1993). Anatas-Vorkommen im östlichen Bayrischen Wald. Min.-Welt, Jg.4, Nr.1, S.45-47.
  • Obermüller, T. (1996). Ein Grubenriß vom Quarzbergbau am Hühnerkobel bei Rabenstein/Bayer. Wald. Aufschluss, Jg.47, Nr.2, S.77-80.
  • Obermüller, T. (1996). Mineralien und Lagerstätten des Bayerischen Waldes, Aufschluß. Sonderb., S.88-91.
  • Habel, M. (2001). Neufunde aus dem O Bayerischen Wald (5). Min.-Welt, Jg.12, Nr.5, S.19-25.
  • Habel,M. (2006). Neues vom Hühnerkobel bei Rabenstein / Zwiesel, Bayerischer Wald. Min.-Welt, Jg.17, Nr.2, S.16-32.
  • Habel, M. & M. Reinhardt (2011). Neufunde aus dem O Bayerischen Wald (VIII). Min.-Welt, Jg.22, Nr.1, S.81.
  • Pegmatitgrube am Hennenkobel NW von Rabenstein, https://www.umweltatlas.bayern.de/mapapps/resources/reports/geotope/generateBericht.pdf?additionallayerfieldvalue=276G001

Einordnung