'._('einklappen').'
 

Königsbergalpe

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Bayern / Oberbayern, Bezirk / Berchtesgadener Land, Landkreis / Königssee / Jenner (Berg) / Königsbergalpe

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Etwas S des Jenner (am Königsberg) liegt auf der Königsbergalpe W des Torrenser Jochs in ca. 1500 bis 1600 m Höhe ein Pb-Zn-Erzlager.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Ostfeld: Anton- und Barbara-Revier; Westfeld: Georg- und Clara-Revier.

Stollen, Schächte. (aufgelassen)

Fund­s­tel­len­typ

Pingen und Schürfe

Geo­lo­gie

Blei- und Zinkvererzungen in Ramsaukalken und Dolomit. Silbergehalt von 400 g/ t. Durch das absätzige Verhalten der Vererzungen war eine Bauwürdigkeit nicht gegeben.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Königsbergalpe



Königsbergalpe

WGS 84: 
Lat.: 47,57240724° N, 
Long: 13,03625463° E
WGS 84: 
Lat.: 47° 34' 20,666" N,
   Long: 13° 2' 10,517" E
Gauß-Krüger: 
R: 4578075,
 H: 5270964
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=27316
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Königsbergalpe, Jenner, Königssee, Berchtesgadener Land, Oberbayern, Bayern, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Blei-Zink Bergbau Königsbergalm
Aufrufe (Bild: 1577401300): 115
Blei-Zink Bergbau Königsbergalm

verschüttetes Stollenmundloch der Grube Anton, hinter der Almhütte

Copyright: Karl G.
Beitrag: Oberlandler 2019-12-27

Ausführliche Beschreibung

Bergbauaktivitäten gehen auf das Jahr 1568 zurück. Mit Unterbrechungen geht der Betrieb bis 1819. Abbau wegen Unrentabilität bendet. Erneute Aufwältigungen von 1889 bis 1919 durch die Gewerkschaft Königsberg.

Mineralien (Anzahl: 14)

Gesteine (Anzahl: 3)

Untergeordnete Seiten

Externe Verweise (Links)

Blei-Zink-Erzbergbau "Königsberg" SE von Königssee
Die ehemaliegen Blei- und Zinkbergbaue in der Nachbarschaft des Landes Salzburg

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

Einordnung