'._('einklappen').'
 

Lichtenberg

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Bayern / Oberfranken, Bezirk / Hof, Landkreis / Lichtenberg

Letz­ter Be­such

Juni 2017

GPS-Ko­or­di­na­ten

Lichtenberg



Lichtenberg

WGS 84: 
Lat.: 50,38355856° N, 
Long: 11,6749019° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 23' 0,811" N,
   Long: 11° 40' 29,647" E
Gauß-Krüger: 
R: 4476983,
 H: 5583119
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=272
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Lage

Fundstelle nahe zur Thüringischen Grenze. Von Lichtenberg oder Blankenstein kommend, fährt man in Richtung Schlegel/Lobenstein. Kurz vor der Brücke über den Bach kann man links parken (oder von oben am Waldrand Feldweg bis zum Wald -dort gibt es auch einen Diabasaufschluss mit Granat, etc. als Mikromineral, weiter den absteigenden Weg ca. 400m bis zur Talsohle, dort dann ehem. Haldengelände (ehem. Motocross-Strecke).


Fundsituation

Juni 2017: Die Fundstelle kann annähernd als erloschen angesehen werden; die Halden sind überwachsen. Auch im Wegeschotter sind weder Erze noch Sekundärminerale zu finden.


Bergbau im Raum Lichtenberg

Im Raum Lichtenberg war vom 17. bis ins 20. Jahrhundert reger Bergbau in kleinen Gruben. Abgebaut wurden zuerst Kupfer- und Eisenerze, später dann Fluorit.
Im Tal des Rückersberg bei Lichtenberg wurden unter anderen die Gänge des

  • Rückersberger- und Friedensgruber Gang,
  • Alt- und Neu Bescheert Glück,
  • Leonoren Gang.

Nach Südosten setzt sich der Friedensgruber Gang in den

  • Roten Löwen und jenseits des Höllentals im Kupferbühler Gang, aufgeschlossen durch die Grube Issigau, fort.

Die Gruben

  • Sankt Gabriel,
  • Alter Bauer und
  • Schönes Bauernmädchen, Mineralien: Chalkopyrit, Siderit, Calcit, Kupfer, Schacht auf Privatgrund, Vergittert, betreten Verboten.

liegen zwischen der Dorschenmühle an der Muschwitz und Blechschmittenhammer.

  • Wildes Hölzlein bei Lichtenberg,
    hier kann Grossular im Diabas gefunden werden. Das Fundgebiet befindet sich zwischen der Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau
    und der Dorschenmühle. Zugang die Feldwege von und nach dem Haus Marteau. Kleine Halde eines Schachtes des Friedensgruber Gangs mit schönen Malachit.

Es gab noch viele andere kleine Gruben.


Weitere Gruben im Raum Lichtenberg

  • Friedrich-Wilhelm-Stollen, nur wenige Meter über dem Lohbach wurde 1794 mit seinen Bau begonnen. Die Fertigstellung dauerte bis 1846, dabei wurden 9 Gänge überfahren und eine
    länge von 975 m erreicht. Die angetroffene Erzführung war nicht befriedigend, es wurden aber größere Mengen an Alaunschiefer abgebaut. Er war ein Wasserlösungsstollen, der gleichzeitig
    als Untersuchungsstollen diente.
  • Grube Rückersberg, sie wurde 1936 durch einen Stollen von der Muschwitz aus erneut Aufgeschlossen. 1948 wurde auf den Gruben Rückersberger- und Friedensgruber Gang mit dem
    Fluoritabbau begonnen.
  • Grube Sybilla
  • Streckenberger Gang, dieser war zu beiden Seiten des Höllenthals aufgeschlossen und lieferte viel Kupfer.
  • Sankt Andreas
  • Roter Fusch
  • Gelber Fuchs
  • Kotzauer Schacht (setzt auf Friedensgruber Gang auf)

Im Höllenthal aufgeschlossen waren:

  • Rebeccazeche (beidseitig ? )
  • Blauer Löwe, Fe Roteisenerz
  • Weißer Hirsch

Mineralien (Anzahl: 70)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAlAsBaBiCCaClCoCuFFeHKMgMnNaNiOPPbSSbSiSrTiZn
Aktinolithr
Meier, S. & B.Dünkel (2010).
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Dorschenmühle/Alt und Neu Bescheert Glück)
1M
Analcimr
Meier, S. & B.Dünkel (2010).
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Dorschenmühle/Alt und Neu Bescheert Glück)
1M
Anatasr
Meier, S. & B.Dünkel (2010).
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Dorschenmühle/Alt und Neu Bescheert Glück)
3M
Ankeritr
Meier, S. & B.Dünkel (2010).
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Dorschenmühle/Alt und Neu Bescheert Glück)
1M
Arsenopyritr
H. Schmeltzer, Mineralfundstellen Bayern, Christian Weise Verlag - München.
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Friedensgruber und Rückertsberger Gang)
3 BM
Bismuthinitr
Meier, S. & B.Dünkel (2010).
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Dorschenmühle/Alt und Neu Bescheert Glück)
1M
Bismutitr
H. Schmeltzer, Mineralfundstellen Bayern, Christian Weise Verlag - München.
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Friedensgruber und Rückertsberger Gang)
4M
Bismutoferritr
Meier, S. & B.Dünkel (2010).
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Dorschenmühle/Alt und Neu Bescheert Glück)
1M
Brochantitr
Meier, S. & B.Dünkel (2010).
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Dorschenmühle/Alt und Neu Bescheert Glück)
2M
Chalcedon (Var.: Quarz, Mogánit)r
H. Schmeltzer, Mineralfundstellen Bayern, Christian Weise Verlag - München.
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Friedensgruber und Rückertsberger Gang)
2 BM
'Chlorit-Gruppe'r
Meier, S. & B.Dünkel (2010).
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Dorschenmühle/Alt und Neu Bescheert Glück)
1M
Chrysokollr
Meier, S. & B.Dünkel (2010).
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Dorschenmühle/Alt und Neu Bescheert Glück)
4 BM
Galenitr
Meier, S. & B.Dünkel (2010).
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Dorschenmühle/Alt und Neu Bescheert Glück)
4 BM
'Gersdorffit'r
H. Schmeltzer, Mineralfundstellen Bayern, Christian Weise Verlag - München.
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Eleonoren-Gang)

H. Schmeltzer, Mineralfundstellen Bayern, Christian Weise Verlag - München.
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Friedensgruber und Rückertsberger Gang)

Meier, S. & B.Dünkel (2010).
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Dorschenmühle/Alt und Neu Bescheert Glück)
5M
Melanteritr
H. Schmeltzer, Mineralfundstellen Bayern, Christian Weise Verlag - München.
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Eleonoren-Gang)
1M
Mikroklinr
Meier, S. & B.Dünkel (2010).
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Dorschenmühle/Alt und Neu Bescheert Glück)
1M
Neustädtelitr
Meier, S. & B.Dünkel (2010).
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Dorschenmühle/Alt und Neu Bescheert Glück)
2M
Nickelinr
H. Schmeltzer, Mineralfundstellen Bayern, Christian Weise Verlag - München.
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Friedensgruber und Rückertsberger Gang)
1M
Preisingeritr
Meier, S. & B.Dünkel (2010).
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Dorschenmühle/Alt und Neu Bescheert Glück)
1M
Pseudomalachitr
Meier, S. & B.Dünkel (2010).
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Dorschenmühle/Alt und Neu Bescheert Glück)
4 BM
Quarzr
Meier, S. & B.Dünkel (2010).
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Dorschenmühle/Alt und Neu Bescheert Glück)
4M
Silberr
Eigenfund Kluftknacker 2003
Hakige Bleche bis 0,3 mm neben Limonit und Chalkopyrit
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Friedensgruber und Rückertsberger Gang)
3M
Skoroditr
H. Schmeltzer, Mineralfundstellen Bayern, Christian Weise Verlag - München.
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Eleonoren-Gang)
2M
Sphaleritr
H. Schmeltzer, Mineralfundstellen Bayern, Christian Weise Verlag - München.
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Eleonoren-Gang)
3 BM
Tetraedrit ?r
Meier, S. & B.Dünkel (2010).
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Dorschenmühle/Alt und Neu Bescheert Glück)
1M
Thuringit (Var.: Chamosit)r
Sammlung Manfred Früchtl; Quelle: Friedrich Müller, Bayern steinreiche Ecke, Seite 97.
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Dorschenmühle/Alt und Neu Bescheert Glück)
1 BM
Ullmannitr
H. Schmeltzer, Mineralfundstellen Bayern, Christian Weise Verlag - München.
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Friedensgruber und Rückertsberger Gang)
2M
'Wad'r
Meier, S. & B.Dünkel (2010).
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Dorschenmühle/Alt und Neu Bescheert Glück)
2M
Wismutr
H. Schmeltzer, Mineralfundstellen Bayern, Christian Weise Verlag - München.
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Friedensgruber und Rückertsberger Gang)

Meier, S. & B.Dünkel (2010).
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Lichtenberg/Dorschenmühle/Alt und Neu Bescheert Glück)
3M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 18. Oct 2019 - 15:12:29

Mineralbilder (15 Bilder gesamt)

Malachit
Aufrufe (Bild: 1103454297): 6875, Wertung: 8.83
Malachit

Bildbreite 1,2 cm; Deutschland, Bayern, Frankenwald, Lichtenberg

Copyright: berthold
Beitrag: Mineralienatlas 2004-12-19
Mehr   MF 
Malachit auf Quarz, Limonit
Aufrufe (Bild: 1217962398): 1072
Malachit auf Quarz, Limonit

FO.: Lichtenberg, Nordfranken, Bayern, Deutschland / Stufengröße: 6,5 x 5,8 cm

Sammlung: Museum für Naturkunde Gera
Copyright: Hrouda
Beitrag: Hrouda 2008-08-05
Mehr   MF 
Malachit
Aufrufe (Bild: 1103804276): 939
Malachit

Malachit-Kügelchen, ca. 1 cm Durchmesser auf / in Limonit; Deutschland, Bayern, Frankenwald, Lichtenberg

Copyright: berthold
Beitrag: Mineralienatlas 2004-12-23
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 3)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 18. Oct 2019 - 15:12:29

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 18. Oct 2019 - 15:12:29

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Flügel, E. (1988). Roter und brauner Stilpnomelan aus dem Frankenwald (Bem. Eigenfund). Lapis, Jg.13, Nr.11, S.32.
  • Rank, R. (1990). Interessante Mineralienfundstellen im Raum Hof, Saale. Min.-Welt, Jg.1, Nr.00, S.8-9.
  • Weiß, S. (2002). Neustädtelit aus Lichtenberg / Oberfranken. Lapis, Jg.27, Nr.7, S.76.
  • H. Schmeltzer, Mineralfundstellen Bayern, Weise Verlag - München.
  • Wiedenbeck, G. (2014). Lichtenberg im Frankenwald: Beste deutsche Malachite? Lapis, Jg.39, H.10, S.36-38..

Quellenangabe:

  • Verfasser: Conny3
  • erweitert: berthold (Mineralienliste)
  • erweitert: Manfred Früchtl (Weitere Gruben im Raum Lichtenberg)

Einordnung