'._('einklappen').'
 

Arzberg

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Bayern / Oberfranken, Bezirk / Wunsiedel im Fichtelgebirge, Landkreis / Arzberg

Geo­lo­gie

Marmor gehört mit Phylliten und Quarziten zur sog. "Arzberger Serie". Eisenerze: Siderit, Mn-haltiges Brauneisenerz.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=4792
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Eisenerzbergbau

Von großer wirtschaftlicher Bedeutung war im Fichtelgebirge die Eisenerzgewinnung und dessen Verarbeitung. Die Marmore, welche nördlich und südlich des Kösseinestocks bis nach Arzberg reichen, werden von Eisenerzablagerungen begleitet. Das ursprüngliche Erz ist Spateisenstein, in den oberen Bereichen der Erdfläche hat sich Brauneisenstein gebildet.
Der Arzberger Eisenabbau war der älteste und ergiebigste mit der größten bergwirtschaftlichen Bedeutung. Das Bergrevier umfasste das Gebiet von Oschwitz bis Röthenbach.

Mineralien (Anzahl: 56)

Mineralbilder (6 Bilder gesamt)

Chalcedon auf Limonit
Aufrufe (Bild: 1284464173): 1043
Chalcedon auf Limonit

Arzberg, Fichtelgebirge, Bayern. B:13cm.

Sammlung: Museum Wunsiedel
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2010-09-14
Mehr   MF 
Stalaktitischer Glaskopf (Goethit)
Aufrufe (Bild: 1284477722): 1088
Stalaktitischer Glaskopf (Goethit)

Arzberg, Fichtelgebirge, Bayern. 9/10. L:15cm.

Sammlung: Museum Wunsiedel
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2010-09-14
Mehr   MF 
Rhodochrosit
Aufrufe (Bild: 1284477877): 904
Rhodochrosit

Arzberg, Fichtelgebirge, Bayern. 9/10. B:23cm.

Sammlung: Museum Wunsiedel
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2010-09-14
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 14)

Fossilien (Anzahl: 12)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Schmeltzer, H. Mineralfundstellen, Bd.2, Bayern. Weise Verlag, München, S.150, 1977.
  • Meier, S. (2017). Rhodochrosit aus dem Fichtelgebirge: Der Bergbau von Arzberg. Lapis, Jg.42, H.3, S.16-24.

Einordnung