'._('einklappen').'
 

Steinbruch Zufurt (Zufuhrt)

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Bayern / Oberfranken, Bezirk / Wunsiedel im Fichtelgebirge, Landkreis / Tröstau / Steinbruch Zufurt (Zufuhrt)

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Von Wunsiedel auf der B303 Richtung Bad Berneck, kurz nach Tröstau rechts am Wanderparkplatz parken. Eine Forststraße führt in ca. 20 Min. zum Steinbruch.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Steinbruch, Miarolen, Schutt (Lesesteine).

Fund­s­tel­len­typ

Tagebau/Steinbruch (aktiv)

Geo­lo­gie

Der Steinbruch liegt zwischen zwei verschiedenen Graniten und zwar von links zur Mitte hin ein Zinngranit, rechts davon ein porphyrischer Randgranit.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Das Mineraliensammeln ist im Betriebgelände verboten.

Letz­ter Be­such

09/2011

GPS-Ko­or­di­na­ten

Stbr. Zufurt



Stbr. Zufurt

WGS 84: 
Lat.: 50,019509° N, 
Long: 11,913086° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 1' 10,232" N,
   Long: 11° 54' 47,11" E
Gauß-Krüger: 
R: 4493876,
 H: 5542578
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=4626
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (3 Bilder gesamt)

Panorama Steinbruch Zufurt
Aufrufe (Bild: 1199548378): 3610
Panorama Steinbruch Zufurt

Zusammengesetztes Bild, gibt einen guten Eindruck des Steinbruchs Zufurt im Fichtelgebirge.

Copyright: Olaf Spranger
Beitrag: Manfred Früchtl 2008-01-05
Steinbruch Zufurt Fichtelgebirge
Aufrufe (Bild: 1199542368): 3756
Steinbruch Zufurt Fichtelgebirge

Mittlerer Teil des Steinbruchs Zufurt. In der Bildmitte ist der Kontakt zwischen Zinngranit (schräge Klüftung) und dem porphyrischen Randgranit (senkrechte Klüftung) zu erkennen.

Copyright: Olaf Spranger
Beitrag: Manfred Früchtl 2008-01-05
Steinbruch Zufurt Fichtelgebirge
Aufrufe (Bild: 1199541839): 3813
Steinbruch Zufurt Fichtelgebirge

Linker Teil, Zinngranit, oben die Aufbereitung, es werden Pflastersteine, Randsteine und Kies hergestellt.

Copyright: Olaf Spranger
Beitrag: Manfred Früchtl 2008-01-05

Mineralien (Anzahl: 52)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlAsBBaBeBiCCaClCuFFeHKLiMgMnNNaNbOPPbSSbSiSnSrTaTiUWZnZr
Fluoritr
Slg. thdun5
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Wunsiedel im Fichtelgebirge, Landkreis/Tröstau/Steinbruch Zufurt (Zufuhrt))
BM
Herderitr
Slg. thdun5
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Wunsiedel im Fichtelgebirge, Landkreis/Tröstau/Steinbruch Zufurt (Zufuhrt))
BM
Hyalit (Var.: Opal)M
Mimetesitr
Eigenfund Manfred Früchtl, optische Bestimmung
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Wunsiedel im Fichtelgebirge, Landkreis/Tröstau/Steinbruch Zufurt (Zufuhrt))
BM
Muskovitr
Slg. thdun5
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Wunsiedel im Fichtelgebirge, Landkreis/Tröstau/Steinbruch Zufurt (Zufuhrt))
BM
Orthoklasr
Slg. thdun5
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Wunsiedel im Fichtelgebirge, Landkreis/Tröstau/Steinbruch Zufurt (Zufuhrt))
BM
Quarzr
Slg. thdun5
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Wunsiedel im Fichtelgebirge, Landkreis/Tröstau/Steinbruch Zufurt (Zufuhrt))
BM
Stibnitr
Stufe Nummer 02527 aus der Sammlung Manfred Früchtl, wurde mit Raman spectroscopy an der LMU, Mineralogische Staatssammlung untersucht, Nov.2014. Die dunkelgrauen Nadeln wurden als Stibnit analysiert.
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Wunsiedel im Fichtelgebirge, Landkreis/Tröstau/Steinbruch Zufurt (Zufuhrt))
BM
'Turmalin-Supergruppe'r
Slg. thdun5
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Wunsiedel im Fichtelgebirge, Landkreis/Tröstau/Steinbruch Zufurt (Zufuhrt))
BM
Uranocircitr
Sammlung Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel
(Bayern/Oberfranken, Bezirk/Wunsiedel im Fichtelgebirge, Landkreis/Tröstau/Steinbruch Zufurt (Zufuhrt))
M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 20. Oct 2019 - 16:45:05

Mineralbilder (98 Bilder gesamt)

Euklas
Aufrufe (Bild: 1525597686): 670
Euklas

mit Rauchquarz, Zufurt, Tröstau, Bildbreite 8mm

Sammlung: Georg Prock
Copyright: Georg Prock
Beitrag: Gepro 2018-05-06
Mehr   MF 
Stilbit
Aufrufe (Bild: 1525862246): 1026
Stilbit

Zufurt, Tröstau, Fichtelgebirge, Bildbreite 4mm

Sammlung: Georg Prock
Copyright: Georg Prock
Beitrag: Gepro 2018-05-09
Mehr   MF 
Metatorbernit
Aufrufe (Bild: 1363715499): 319
Metatorbernit (SNr: 0586)

Tafelige grüne Kristalle, Kristall = 1*1,5 mm, Fundort: Steinbruch Zufurt, Tröstau, Fichtelgebirge, Bayern, Deutschland.

Sammlung: Manfred Früchtl
Copyright: Manfred Früchtl
Beitrag: Manfred Früchtl 2013-03-19
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 3)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 20. Oct 2019 - 16:45:05

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 20. Oct 2019 - 16:45:05

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Rank, G. (1982). Ein bemerkenswerter Fund aus dem Zinngranit des Fichtelgebirges. Aufschluss, Jg.33, Nr.5, S,183-88.
  • Rank, R. (1983). Euklas und Anatas. Neufunde von Euklas und Anatas im Fichtelgebirge. Lapis, Jg.8, Nr.11, S.9-11.
  • Weiss, S. (1990). Mineralfundstellen Atlas, Deutschland West, Weise Verlag, München, S.190.
  • Meier, S. (1995). Mineralfundstellen im Fichtelgebirge. Eigenverlag Marktredwitz, S.154-55.
  • Gerl, K. Heinl, K. Müller, T. & Schober, W. (2002). Der spektakuläre Fund im Steinbruch Zufurt, Fichtelgebirge. Lapis, Jg.27, Nr.11, S.31-37.
  • Müller, N. (2002). Fichtelgebirgsstrahlen: Ein Rauchquarzfund aus dem Steinbruch Zufurt bei Tröstau. Lapis, Jg.27, Nr.11, S.38-39.
  • Meier, S. (2004). Euklas aus dem Fichtelgebirge. Lapis, Jg.29, H.9, S.34-36.
  • Schmid, G. (2011). Eine Pegmatitdruse im Steinbruch Zufurt, Fichtelgebirge. Lapis, Jg.36, H.7-8, S.40-41.
  • Waldemar Schober, 1990 und 1994, Steinbruch Zufuhrt Fichtelgebirge (Geologie und Mineralogie des Steinbruchs Zufuhrt im Fichtelgebirge)

Einordnung