'._('einklappen').'
 

Windischeschenbach

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Bayern / Oberpfalz, Bezirk / Neustadt an der Waldnaab, Landkreis / Windischeschenbach

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

a)Lesefunde.

b) Kontinentales Tiefbohrprogramm bis in 10 km Tiefe.

Fund­s­tel­len­typ

Natürlicher Aufschluss

GPS-Ko­or­di­na­ten

Windischeschenbach



Windischeschenbach

WGS 84: 
Lat.: 49,80197° N, 
Long: 12,15587° E
WGS 84: 
Lat.: 49° 48' 7,092" N,
   Long: 12° 9' 21,132" E
Gauß-Krüger: 
R: 4511327,
 H: 5518390
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=302
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Windischeschenbach, Neustadt an der Waldnaab, Oberpfalz, Bayern, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Im Raum Neustadt a.d. Waldnaab/Windischeschenbach in der nördlichen Oberpfalz gibt es eine Reihe von Mineralvorkommen.

Abgesehen vom Schotterbruch an der Oberbaumühle sind die Gruben schon längere Zeit stillgelegt. Jedoch durchschwärmen dieses Gebiet zahlreiche Metapegmatitvorkommen und auch einige Pb-Cu-Erzgänge, so dass bei Bauvorhaben (z.B. beim Tunnelbau A93-Ausfahrt Neustadt-Nord oder Wegebau im Sauerbachtal) immer wieder Funde gemacht wurden, die weitgehend den bekannten Paragenesen entsprechen. Die alten Halden sind, soweit noch vorhanden, vielfach umgegraben und versprechen praktische keine Funde mehr.

Mineralien (Anzahl: 104)

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Laumontit
Aufrufe (Bild: 1336043808): 834
Laumontit

Deutschland, Bayern, Oberpfalz, Windischeschenbach; xx - 0,7 mm;

Sammlung: hkern
Copyright: hkern
Beitrag: hkern 2012-05-03
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 10)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur

  • Meixner, H. (1966). Neue und alte Zeolithvorkommen im Fichtelgebirge und im Oberpfälzer Wald (Bayern). Aufschluss, Jg.17, Nr.6, S.157-59.
  • Aufschluss-Sonderband "Zur Mineralogie und Geologie der Oberpfalz" von 1975.
  • Goerlich, F. (1983). Das Kontinentale Tiefbohrprogramm (KTB) in der Bundesrepublik Deutschland. Aufschluss, Jg.34, Nr.10, S.413-15.
  • Red. MF (1994). Das deutsche Kontinentale Tiefbohrprogramm KTB - Zehn Kilometer unter die Erdoberfläche. Mineralienfr., Jg.32, Nr.2, S.17-21.
  • Ehmke, G. (1997). Das Projekt Kontinentale Tiefbohrung Oberpfalz. Fundgrube, Bd.3/4, S.102.
  • Pöllmann, H. (2000). Zur Geologie und Mineralogie der Oberpfalz. In: Aufschlüsse zur Erdgeschichte Bayerns. Sonderb. z. VFMG Sommertagung in Amberg Obepfalz. S.15.
  • Meier, S. (2016). Mineralumwandlungen von Andalusit, Kyanit und Sillimanit aus der N Oberpfalz. Aufschluss, Jg.67,, H.1, S.29-34.
  • Bayerisches Landesamt für Umwelt (Hrsg.) (2017). Kontinentale Tiefbohrung. Auf den Spuren des bayerischen Goldes - 20 Goldene Geotope. S.78.
  • Schwarzmeier, W. (2001). Großer Stilbitfund in der Oberpfalz. Lapis, Jg.26, Nr.4, S.34-35.
  • Schwarzmeier, W. & H. Müller (2015). Erstfund: Pucherit aus der Oberpfalz. Lapis, Jg.40, H.3, S.41-42.
  • Schwarzmeier, W., M. Hanfland & H. Müller (2015). Oberpfälzer Erstfund: Namibit, Eulytin und Hechtsbergit. Lapis, Jg.40, S.28.
  • Schwarzmeier, W., M. Hanfland & H. Müller (2019). Steinbruch Oberbaumühle bei Windischeschenbach. Lapis, Jg.44, H.4, S.12-24.
  • Granitfelsen "Galgenkatherl" NNE von Windisch-Eschenbach, https://www.umweltatlas.bayern.de/mapapps/resources/reports/geotope/generateBericht.pdf?additionallayerfieldvalue=374R003

Weblinks:

Quellangaben

  • Verfasser: berthold Aktualisiert: 24.12.2004
  • Schwarzmeier, W., M. Hanfland & H. Müller Aktualisiert 25.03.2021

Einordnung