'._('einklappen').'
 

Erbendorf

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Bayern / Oberpfalz, Bezirk / Tirschenreuth, Landkreis / Erbendorf

GPS-Ko­or­di­na­ten

Erbendorf



Erbendorf

WGS 84: 
Lat.: 49,8376884° N, 
Long: 12,0479417° E
WGS 84: 
Lat.: 49° 50' 15,678" N,
   Long: 12° 2' 52,59" E
Gauß-Krüger: 
R: 4503554,
 H: 5522352
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=285
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Erbendorf, Tirschenreuth, Oberpfalz, Bayern, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

BILD:1104142434
Steinbruch Marienstollen, Rohrmühle, ehem. Grube Hans (Silberberg)

Im Raum Erbendorf (nördliche Oberpfalz) gibt es mehrere Mineral-Fundstellen, die für Sammler interessant sind:


Bergbau- und Mineralien-Museum:

In fünf Räumen werden Funde aus den regionalen Blei- und Kohlegruben sowie eine umfangreiche Mineraliensammlung ausgestellt. Es handelt sich ausschließlich um Fundstücke aus der Region, in welcher der Bergbau früher eine wichtige Rolle spielte. Außerdem gibt es Ausrüstungsgegenstände ehemaliger lokaler Bergleute zu sehen.

Mineralien (Anzahl: 78)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAlAsAuBaCCaCdClCuFFeHHgKLiMgMnMoNaOPPbSSiSnSrTiWYZn
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 21. Oct 2021 - 10:30:02

Gesteine (Anzahl: 17)

Amphibolitr
DE TERRA
(Bayern/Oberpfalz, Bezirk/Tirschenreuth, Landkreis/Erbendorf)
G
Talkschieferr
DE TERRA
(Bayern/Oberpfalz, Bezirk/Tirschenreuth, Landkreis/Erbendorf)
G
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 21. Oct 2021 - 10:30:02

Fossilbilder (1 Bilder gesamt)

Farn in Kohle (ist kein Calamites!)
Aufrufe (Bild: 1285012637): 5162
Farn in Kohle (ist kein Calamites!)  D

Neuropteris sp. (evtl. Neurocallipteris planchardii - sh. Diskussion). FO: Erbendorf, Oberpfalz, Bayern. B: 15 cm.

Sammlung: Museum Wunsiedel
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2010-09-20
Mehr   FoF 

Untergeordnete Seiten

 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 21. Oct 2021 - 10:30:02

Externe Verweise (Links)

Härtling \"Kühstein\" SE von Erbendorf
Serpentinit-Härtling Föhrenbühl E von Grötschenreuth
Seifenhügel und Trichtergruben beim \"Goldbrunnen\" SW Erbendorf
Sandsteinaufschluss \"Paterlhütte\" WSW von Erbendorf
Ehem. Specksteinbruch am Föhrenbühl E von Grötschenreuth
HEIMAT- UND BERGBAUMUSEUM ERBENDORF
wiki Bergbau-und Heimatmuseum Erbendorf
VFMG-Weiden

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • RICHTER, P. Und MATTHES, S. (1993): Nickelantimonide und Nickelarsenide im Serpentinit und Serpentinithornfels der Erbendorfer Grünschieferzone. Geol. Bavarica, 98, 7-19.
  • BAUMANN, E., Geologie, Mineralogie und Bergbaugeschichte in und um Erbendorf. 1999.
  • VIERLING W., "Zur Mineralogie der Oberpfalz, Mineralien, Fundstellen, Lagerstätten, Mineralogen, Sammlungen, neue Literatur", Aufschluss, 26, Sonderb. Oberpfalz, Heidelberg, 1975.
  • WEBER, B. (2003): "Pseudomorphosen von Speckstein nach Dolomit von Erbendorf / Oberpfalz", Aufschluss Jg.54, H.4, S.257-60.
  • Dill, H.G. & B. Weber (2010). Von der Kreide ins Grundgebirge - Eine geologisch-lagerstättenkundliche Exkursion durch die N Oberpfalz im Umfeld der "Fränkischen Linie". Aufschluss, Jg.61, Nr.3, S.299-320.
  • SCHULZE GEORG, Dresden. Die Serpentine von Erbendorf in der bayerischen Oberpfalz, Deutsche Geologische Gesellschaft 1883
  • OSSWALD.K. Geologie der Umgebung von Erbendorf und die dortigen Steinkohlenlager, 1921
  • HELLMUT DE TERRA, Die Umgebung von Erbendorf.
  • DR. BUNNHUBER, Regensburg. Erbendorf und Umgebung, eine geologische Skizze. 1916
  • A.WURM, Über die neu aufgedeckten Erbendorfer Blei-Zinkerzgänge und ihre Bedeutung für die Altersstellung der oberpfälzer und oberfränkischen Erzgänge. 1921
  • DR.LINDNER, Stadtpfarrer v. Erbendorf. Erbendorfer Geognosie, ca. 1870
  • CARL WILHELM GÜMBEL, Geognostische Beschreibung des Ostbayerischen Grenzgebirges 1868

Quellangaben:

  • Verfasser: berthold Aktualisiert: 24.12.2004
  • Schwarzmeier Walter Aktualisiert: 2021

Einordnung