'._('einklappen').'
 

Steinach

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Bayern / Oberpfalz, Bezirk / Neustadt an der Waldnaab, Landkreis / Leuchtenberg / Steinach

An­fahrts­be­sch­rei­bung

5 km SW von Vohenstrauß, 13 km SO von Weiden. In Lerau von der Bundesstraße nach rechts abzweigen.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Lesesteine. Dort gibt es im Kontakt zum Leuchtenberger Granit Granate und Sillimanit. Die Felder sind aber in Weideflächen umgewandelt (lokale Bezeichnung "Kochholz"). Wegeschotter und große Lesesteinhaufen liefern aber noch Belegmaterial.

Fund­s­tel­len­typ

Natürlicher Aufschluss

Geo­lo­gie

Hornfels am O-Kontakt des Leuchtenberger Granits.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Steinach



Steinach

WGS 84: 
Lat.: 49,5957192° N, 
Long: 12,2940207° E
WGS 84: 
Lat.: 49° 35' 44,589" N,
   Long: 12° 17' 38,475" E
Gauß-Krüger: 
R: 4521362,
 H: 5495480
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

To­po­gra­phi­sche Kar­te

TK6339/6439

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=19284
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Steinach, Leuchtenberg, Neustadt an der Waldnaab, Oberpfalz, Bayern, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 6)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlFFeHKMgOPSi
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 29. Sep 2020 - 09:49:53

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Almandin
Aufrufe (Bild: 1335971463): 750
Almandin

Deutschland, Bayern, Oberpfalz, Neustadt a.d. Waldnaab, Steinach; x - 6,3 mm;

Sammlung: hkern
Copyright: hkern
Beitrag: hkern 2012-05-02
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 2)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 29. Sep 2020 - 09:49:53

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 29. Sep 2020 - 09:49:53

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

Autor:

Einordnung