'._('einklappen').'
 

Hagendorf

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Bayern / Oberpfalz, Bezirk / Neustadt an der Waldnaab, Landkreis / Waidhaus / Hagendorf

Geo­lo­gie

Pegmatite.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=291
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Zwei Pegmatitvorkommen tragen die Bezeichnung Hagendorf (nach dem nahegelegenen kleinen Ort in der nordöstlichen Oberpfalz)

Beide Vorkommen lieferten zahlreiche seltene Phosphatmineralien, wobei beide Gruben nur ca. 700 Meter voneinender entfernt auf jeweils eigenständige Pegmatitkörper gebaut haben. Weltruhm erlangte besonders Hagendorf-Süd in den 70-er und 80-er Jahren für seinen Mineralreichtum, während zu Haupt-Betriebszeiten der Grube Meixner (Hagendorf-Nord) vor dem II. Weltkrieg die oft kleinen Phosphatmineralien weniger Beachtung fanden. Nur wenige Sammlungen enthalten Mineralien von Hagendorf-Nord.

Mineralien (Anzahl: 202)

Mineralbilder (4 Bilder gesamt)

Freistehende radialstrahlige Kakoxen xx (gelborange)
Aufrufe (Bild: 1074908945): 1671
Freistehende radialstrahlige Kakoxen xx (gelborange)

Fundort: Hagendorf, Oberpfalz, Bayern, Deutschland; Funddatum: 1983

Copyright: Stefan
Beitrag: Mineralienatlas 2004-01-24
Torbernit
Aufrufe (Bild: 1074909447): 1811
Torbernit

Torbernit xx (grün) und kleine Kügelchen von Kakoxen xx ( gelb) auf einem ca 4 cm großen Stüfchen; Fundort: Deutschland / Hagendorf; Funddatum: 1983

Sammlung: Stefan
Copyright: Stefan
Beitrag: Mineralienatlas 2004-01-24
Mikroklin
Aufrufe (Bild: 1463499216): 360
Mikroklin

Derber, weißlich bis blaugrau gefärbter Mikroklin von Hagendorf, Oberpfalz, Bayern, Deutschland. Stufenhöhe ca. 7 cm. Historisches Material aus einer Lehrsammlung um 1910.

Sammlung: raritätenjäger
Copyright: raritätenjäger
Beitrag: raritätenjäger 2016-05-17

Gesteine (Anzahl: 8)

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 18. Apr 2019 - 21:33:13

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Quellenangaben:

  • Gruß,H. (1950). Phosphate aus der Feldspatgrube Hagendorf (Oberpfalz). Aufschluss, Jg.1, Nr.3, S.48.
  • Lorz,O. (1953). Phosphatpegmatite bei Hagendorf. Aufschluss, Jg.4, Nr.10/11, S.158-59.
  • Lorz,O. (1954). Untersuchungen an Hagendorfer und Pleysteiner Phosphaten. Aufschluss, Jg.5, Nr.2, S.33-34.
  • Rost, F. (1957). Der Aufbau der Pegmatite von Hagendorf. Aufschluss, Sonderb.6, S.35-40.
  • Strunz,H. (1957). Die Phosphat-Paragenese im Hagendorfer Pegmatit. Aufschluss, Sonderb.6, S.41-54.
  • Ziehr,H. (1957). Das Vorkommen von Uran in der Oberpfalz. Aufschluss, Sonderb. 6, S.76-85.
  • Strunz,H. (1961). Epitaxie von Uraninit auf Columbit. Aufschluss, Jg.12, Nr.4, S.81-84.
  • Forster,A. (1963). Die Paragesteine im Pegmatitgebiet von Hagendorf-Pleystein und Umgebung. Aufschluss, Jg.14, Nr.2, S.37-47.
  • Ziehr,H. (1967). Zur Verbreitung von Uran und Thorium in der Oberpfalz. Aufschluss, Sonderb.16, S.270-91.
  • Lieber,W. (1970). Strunzit. Aufschluss, Jg.21, Nr.2, S.81.
  • Strunz,H., Tennyson,C. & Mücke,A. (1976). Mineralien von Hagendorf/Ostbayern - Fortschrittsbericht 1976. Aufschluss, Jg.27, Nr.10, S.329-340.
  • Forster,A. (1975). Die Gneise im Pegmatitgebiet von Pleystein-Hagendorf. Aufschluss, Sonderb. 26, S.81-103.
  • Mader,M. (1976). Phosphate aus dem Hagendorfer Pegmatitblock. Mineralienfreund, Jg.14, Nr.3, S.52-61.
  • Mücke,A. (1977). Mineralien aus dem Pegmatit von Hagendorf. Aufschluss, Jg.28, Nr.8/9, S.353-58.
  • Mücke,A. (1978). Sekundäre Phosphatmineralien aus dem Pegmatit von Hagendorf/Opf. und deren Paragenesen. Aufschluss, Jg.29, Nr.7/8, S.211-17.
  • Dill, H.G. & B. Weber (2010). Von der Kreide ins Grundgebirge - Eine geologisch-lagerstättenkundliche Exkursion durch die N Oberpfalz im Umfeld der "Fränkischen Linie". Aufschluss, Jg.61, Nr.3, S.299-320.

Einordnung