'._('einklappen').'
 

Oberallgäu, Landkreis

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Bayern / Schwaben, Bezirk / Oberallgäu, Landkreis

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=30910
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 31)

Gesteine (Anzahl: 26)

Fossilien (Anzahl: 38)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Kraus, E. (1927). Neue Spezialforschungen im Allgäu (Molasse und Flysch). Ein Beitrag zur Kenntnis geosynklinaler Vorgänge. Geol. Rundschau. B.18, Nr.4, S.263 ff.
  • Schuh-Hofer, J. (1952). Steine aus dem Allgäu - unter dem Mikroskop betrachtet.
  • Guckert, K. (1953). Was bieten die Allgäuer Alpen dem Steinklopfer? Aufschluss, Jg.4, Nr.8, S.115-18.
  • Schuh-Hofer, J. (1956). Beobachtungen am Glaukonit. Aufschluss, Jg.7, Nr.4, S.81-82.
  • Guckert, K. (1956). Der laufende Berg von Gunzesried/Allgäu. Aufschluss, Jg.7, Nr.12, S.239-43.
  • Guckert, K. (1960). Der Aragonit der südlichen Ilfenspitze. Aufschluss, Jg.11, Nr.2, S.27-28.
  • Richter, M. (1966). Allgäuer Alpen. Sammlung Geol. Führer. Bd.45, Verl. Gebr.Bornträger, Berlin. S.106 und 114.
  • Richter, M. (1984). Allgäuer Alpen. Sammlung Geol. Führer. Bd.77, Verl. Gebr.Bornträger, Berlin. 253 S.
  • Schmeltzer, H. Mineralfundstellen Bayern, Bd.2. Weise Verlag, München.
  • Herbert Scholz (2016). Bau und Werden der Allgäuer Landschaft. Alpen und schwäbisches Alpenvorland - zwischen Ammer und Bodensee. Eine süddeutsche Erd- und Landschaftsgeschichte. 356 S. Schweizerbart, Stuttgart.

Weblinks:


Quellenangaben: