'._('einklappen').'
 

Tagebau Cottbus-Nord

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Brandenburg / Cottbus / Tagebau Cottbus-Nord

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Seit Ende 2015 stillgelegter Braunkohletagebau, Vorkommen des Vivianits überbaggert.

Fund­s­tel­len­typ

Bergwerk (aufgelassen/alt)

Geo­lo­gie

Vivianit führendes Raseneisenerz in den quartären Deckschichten eines Braunkohletagebaues.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Stillgelegter Braunkohletagebau, kein Zugang.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Tagebau Cottbus-Nord



Tagebau Cottbus-Nord

WGS 84: 
Lat.: 51,79709608° N, 
Long: 14,40290574° E
WGS 84: 
Lat.: 51° 47' 49,546" N,
   Long: 14° 24' 10,461" E
Gauß-Krüger: 
R: 5458943,
 H: 5740490
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=10776
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Tagebau Cottbus-Nord, Cottbus, Brandenburg, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Während der Vorschnittarbeiten am Braunkohletagebau Cottbus-Nord konnte zu Beginn des Jahres 1992, ca. 600 m nordwestlich der Ortslage Schlichow, von Seiten des Niederlausitzer Landesmuseums Cottbus ein Raseneisenerzvorkommen untersucht werden, welches blauen Vivianit führte. Das Mineral trat zumeist in kleinen pulverigen Bällchen und Knötchen auf, ebenso als Blaueisenerde-Beläge. Seltener waren kleine Gruppen von Kristallen bis 1 mm Länge. Begleiter war neben Limonit lediglich spärlich Sphärosiderit.

Im Februar 2014 fand sich, im Bereich der Westböschung, in Höhe der Ortslage Willmersdorf, ähnliches Material.

Mineralien (Anzahl: 4)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenCFeHOP
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 12. Jun 2021 - 13:38:55

Mineralbilder (4 Bilder gesamt)

Mit limonitischem Material (Raseneisenerz) gefüllte Mulde
Aufrufe (Bild: 1472389234): 1028
Mit limonitischem Material (Raseneisenerz) gefüllte Mulde

Mit limonitischem Material (Raseneisenerz) gefüllte, ca. 8 m breite und 2 m tiefe Mulde, in den quartären Deckschichten des Tagebaues Cottbus-Nord (Nordböschung). Aufnahme im April 2014.

Copyright: nwsachse
Beitrag: nwsachse 2016-08-28
Mehr   MF 
Vivianit
Aufrufe (Bild: 1468082808): 1128
Vivianit

Pulveriger Vivianit in limonitischer Matrix (Raseneisenerz), Abmessungen ca. 9 x 9 x 4 cm, Gewicht 208 g; Fundort: Tagebau Cottbus-Nord, Westböschung, in Höhe der Ortslage Wilmersdorf, Februar 2014.

Sammlung: nwsachse
Copyright: nwsachse
Beitrag: nwsachse 2016-07-09
Mehr   MF 
Bernstein
Aufrufe (Bild: 1468848263): 1180
Bernstein

Bernstein, Abmessungen ca. 6 x 4 x 3 cm, Gewicht 36 g; Fundort: Tagebau Cottbus Nord, Brückenebene, 5/2015.

Sammlung: nwsachse
Copyright: nwsachse
Beitrag: nwsachse 2016-07-18
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 3)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 12. Jun 2021 - 13:38:55

Gesteinsbilder (8 Bilder gesamt)

Abraumförderbrücke F 34 im Tagebau Cottbus-Nord
Aufrufe (Bild: 1472387041): 1366
Abraumförderbrücke F 34 im Tagebau Cottbus-Nord

Abraumförderbrücke F 34 im Tagebau Cottbus-Nord, die 2 Eimerkettenbagger ES 1120.2 im Tiefschnitt, beim Freilegen des bis ca. 8 m mächtigen 2. Lausitzer Flözes, im Vordergrund rechts Kohlebagger ER...

Copyright: nwsachse
Beitrag: nwsachse 2016-08-28
Mehr   GF 
Eimerkettenbagger ES 1120.2 der Abraumförderbrücke F 34 im Tagebau Cottbus-Nord
Aufrufe (Bild: 1472383236): 829
Eimerkettenbagger ES 1120.2 der Abraumförderbrücke F 34 im Tagebau Cottbus-Nord

Die 2 Eimerkettenbagger ES 1120.2 der Abraumförderbrücke F 34 im Tagebau Cottbus-Nord am westlichen Strossenende im Tiefschnitt beim Freilegen des bis ca. 8 m mächtigen 2. Lausitzer Flözes. Aufnahm...

Copyright: nwsachse
Beitrag: nwsachse 2016-08-28
Mehr   GF 
Zum Abbau freigelegtes 2. Lausitzer Flöz im Tagebau Cottbus-Nord
Aufrufe (Bild: 1472384101): 808
Zum Abbau freigelegtes 2. Lausitzer Flöz im Tagebau Cottbus-Nord

Zum Abbau freigelegtes, bis ca. 8 m mächtiges 2. Lausitzer Flöz im Tagebau Cottbus- Nord, östliches Strossenende, im Hintergrund die Abraumförderbrücke F 34. Aufnahme im Januar 2014.

Copyright: nwsachse
Beitrag: nwsachse 2016-08-28
Mehr   GF 

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 12. Jun 2021 - 13:38:56

Referenz- und Quellangaben, Literatur


Literatur

  • M. Horn, R. Kühner und R. Thiele: Die Ausräumung „Merzdorfer Ausbauten“ im Tagebau Cottbus-Nord und ihre Beziehung zur Ausdehnung des Weichsel-Eises in Südostbrandenburg. In: Brandenburgische Geowissenschaftliche Beiträge. Band 1/2, Kleinmachnow 2005, S. 37–44.PDF
  • Nasdala, L.; Ullrich, B. (1992): Minerale im rasterelektronenemikroskopischen Bild. Teil 8: Vivianit aus einem Raseneisenerzvorkommen in der Niederlausitz, in: FUNDGRUBE 2/1992, S.50-55.
  • Nasdala, L.; Standke, A. (1992): Über ein Vorkommen von Vivianit bei Schlichow, Niederlausitz, in: Natur und Landschaft im Bezirk Cottbus.

Weblinks


Bearbeiter


Einordnung