'._('einklappen').'
 

Kiessee 2

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Brandenburg / Märkisch-Oderland, Landkreis / Gusow-Platkow / Gusow / Kiessee 2

Geo­lo­gie

Geschiebe.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=12548
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Kiessee 2, Gusow, Gusow-Platkow, Märkisch-Oderland, Brandenburg, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Das Kieswerk Gusow bei Seelow liegt südlich der B167 zwischen den Ortschaften Gusow und Platkow. Entdeckt wurde die Lagerstätte 1961. Zuerst im Kiessee 1 in Nassgewinnung mittels Saugbagger betrieben, wird seit 1981 der Kiessee 2 zum Betrieb genutzt. Der Kiessee 1 ist heute ein Badesee.

Die Förderung von Geschieben unterliegt starken Schwankungen, auch sind die Aufschluss-(respektive Sammel-)Verhältnisse auf Grobhalden beschränkt. Besonders der Gesteins-, aber auch der Fossiliensammler kann hier druchaus auf seine Kosten kommen. Mineralien werden in den Geschieben wenige gefunden, einige Besonderheiten traten aber auf. So konnten klare Gipsnadeln neben Jarosit auf verkittetem, limonitischem Konglomerat gefunden werden. Auch die von anderen Kiesgruben in der Gegend bekannten Xylitholzgerölle kommen hier vor, jedoch weit seltener als beispielsweise in Vogelsang bei Eisenhüttenstadt. Dieses kohlige Holz führt oft Pyrit, der zu ansehnlichen weißen Rozenit-Belägen verwittert. Stellenweise tritt auch gehäuft Bernstein auf, dieser findet sich dann zuweilen auch in Kiessandlieferungen für die örtlichen Hausbesitzer.

Mineralien (Anzahl: 11)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlCCaFeHKMgNaOSSi
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 15. Jun 2021 - 21:11:02

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Rozenit
Aufrufe (Bild: 1194636633): 3834
Rozenit

Weißer krustiger Rozenit auf Xylitholz. Fundort des 10 cm breiten Stücks: Kiessee 2, Kiesgrube Gusow, Seelow, Oderbruch, Brandenburg, Deutschland.

Sammlung: raritätenjäger
Copyright: raritätenjäger
Beitrag: raritätenjäger 2007-11-09
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 6)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 15. Jun 2021 - 21:11:02

Fossilien (Anzahl: 5)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Fossil -> Name des Fossils
Fossil (TL) -> Fossil-Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Fossil in der Region
 F -> Link zur allg. Fossilseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Fossil ? ->Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 15. Jun 2021 - 21:11:02

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 15. Jun 2021 - 21:11:02

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • See, H. (1991). Silur-Geschiebe mit Korallenstock aus Gusow. Fundgrube, 27.Jg., H.3, S.115.
  • Schroeder, J.H.; Brose, F. (2003): Führer zur Geologie von Berlin und Brandenburg. Nr. 9: Oderbruch - Märkische Schweiz - Östlicher Barnim, S.169-83.

Quellenangabe:

Einordnung