'._('einklappen').'
 

Landkreis Marburg-Biedenkopf

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Hessen / Gießen, Bezirk / Marburg-Biedenkopf, Landkreis

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=8400
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 62)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlAsBBaCCaCoCuFFeHHgKMgNaNiOPPbSSbSiZn
Barytr
Baryt von der \'Grube Hangelberg\' wird in der Literatur nicht erwähnt, konnte aber 2008 dort gefunden werden.
(Hessen/Gießen, Bezirk/Marburg-Biedenkopf, Landkreis/Biedenkopf/Breidenstein/Grube Hangelberg)
3 BM
'Chabasit-Serie'r
Mineralienwelt 8 (1997) S.16-19
(Hessen/Gießen, Bezirk/Marburg-Biedenkopf, Landkreis/Steffenberg/Steinperf/Steinbruch Trautvetter)
2M
Epidoti
In Steinperf kommt Epidot meist nur als derbe Beläge auf Diabas vor.
(Hessen/Gießen, Bezirk/Marburg-Biedenkopf, Landkreis/Steffenberg/Steinperf/Steinbruch Trautvetter)
2 BM
Erythrinr
Wilke: \'Mineralfundstellen Hessen\', Christian-Weise-Verlag, München
(Hessen/Gießen, Bezirk/Marburg-Biedenkopf, Landkreis/Gladenbach/Bellnhausen/Grube Ludwigshoffnung)
1M
Hämatiti
Dickwandige Perimorphosen nach Calcit, darauf dünnblättrige, rubinrote Kristalle
(Hessen/Gießen, Bezirk/Marburg-Biedenkopf, Landkreis/Wetter/Amönau)
r
Die Pseudomophosen werden u. a. in folgender Literatur genannt:
*Dr. J. Reinhard Blum: \'Die Pseudomorphosen des Mineralreichs\', E. Schweizerbartsche Verlagshandlung, Stuttgart 1843
*Max Bauer: \'Lehrbuch der Mineralogie\', E. Schweizerbartsche Verlagshandlung, Stuttgart 1904
*Gustav Bischof: \'Lehrbuch der chemischen und physikalischen Geologie, dritter Band\', Bonn 1866
(Hessen/Gießen, Bezirk/Marburg-Biedenkopf, Landkreis/Wetter/Amönau)
4 BM
'Heulandit-Serie'r
Mineralienwelt 8 (1997) S.16-19
(Hessen/Gießen, Bezirk/Marburg-Biedenkopf, Landkreis/Steffenberg/Steinperf/Steinbruch Trautvetter)
2M
Hyalit (Var.: Opal)1M
'Limonit'i
dünne Überzüge auf den Pseudomorphosen
(Hessen/Gießen, Bezirk/Marburg-Biedenkopf, Landkreis/Wetter/Amönau)
4M
Milleritr
Wilke: \'Mineralfundstellen Hessen\', Christian-Weise-Verlag, München
(Hessen/Gießen, Bezirk/Marburg-Biedenkopf, Landkreis/Gladenbach/Bellnhausen/Grube Ludwigshoffnung)
3 BM
Natrolithr
Wilke, H.J. & Schöffmann, W. (1980).
(Hessen/Gießen, Bezirk/Marburg-Biedenkopf, Landkreis/Ebsdorfergrund/Dreihausen/Basaltsteinbruch)
4 BM
'Olivin-Gruppe'r
[Dr. K.C. von Leonhard und Dr. H. G. Bronn (1847): \'Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geognosie, Geologie und Petrefakten-Kunde\',E. Schweitzerbart\'sche Verlagsbuchhandlung und Druckerei, Stuttgart|http://books.google.de/books?id=f8W-AAAAIAAJ&pg=PA570&dq=olivin+dreihausen&lr=&as_brr=0&ei=F1HeSoObMKb0ygSkifXXAQ#v=onepage&q=olivin%20dreihausen&f=false]
(Hessen/Gießen, Bezirk/Marburg-Biedenkopf, Landkreis/Ebsdorfergrund/Dreihausen/Basaltsteinbruch)
2 BM
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 12. Dec 2017 - 23:30:20

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Eisenkiesel "Kellerwaldachat"
Aufrufe (Bild: 1455658713): 561
Eisenkiesel "Kellerwaldachat"

Fundort Damshausen Dautphetal im Landkreis Marburg-Biedenkopf, Bachgeröll; Größe: 21 Centimeter Länge, 11 Centimeter Breite, 7 Centimeter Höhe; Gewicht: 2227 Gramm; Mikrokristalline Quarzvarietät, ...

Sammlung: Stefan Bamberger (chertbreaker)
Copyright: Stefan Bamberger (chertbreaker)
Beitrag: chertbreaker 2016-02-16

Gesteine (Anzahl: 16)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 12. Dec 2017 - 23:30:20

Untergeordnete Seiten

 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 12. Dec 2017 - 23:30:20

Einordnung