'._('einklappen').'
 

Kolebornskehre

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Niedersachsen / Goslar, Landkreis / Bad Harzburg / Kolebornskehre

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Von Bad Harzburg aus Richtung Süden auf der Nordhäuser Straße fahren, den Gabbrosteinbruch rechts liegen lassen und hinter dem Radau-Wasserfall (links) gen "Am Taternbruch" einbiegen. Dort befindet sich Parkmöglichkeiten. Nun müssen ca. 1,5 km bachaufwärts im Radautal zurückgelegt werden. An der dann erscheinenden engen Kurve findet sich der Aufschluss.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

historisches Wegprofil

Geo­lo­gie

Aufschluß im Harzburgit

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Jegliche Arbeiten am Aufschluss sind untersagt. Es lassen sich jedoch auch so genügend gute Handstücke im Straßengraben finden. Belegstücke des durch Sammler zerstörten Noritpegmatites sind vereinzelt aufzufinden.

Letz­ter Be­such

10/2017

GPS-Ko­or­di­na­ten

Kolebornskehre



Kolebornskehre

WGS 84: 
Lat.: 51,84028333° N, 
Long: 10,55301944° E
WGS 84: 
Lat.: 51° 50' 25,02" N,
   Long: 10° 33' 10,87" E
Gauß-Krüger: 
R: 4400377,
 H: 5746119
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=9437
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Kolebornskehre, Bad Harzburg, Goslar, Niedersachsen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (4 Bilder gesamt)

Kolebornskehre - Typlokalität Harzburgit
Aufrufe (Bild: 1374829286): 1179
Kolebornskehre - Typlokalität Harzburgit

Aufschluss Kolebornskehre im Radautal bei Bad Harzburg. Hier ist die Typlokalität vom Harzburgit; Hier zu sehen ist das anstehende Gestein. Die bronzene Farbe wird verursacht durch Massen an verwit...

Copyright: Jan Hartmann
Beitrag: Alcest 2013-07-26
Kolebornskehre - Typlokalität Harzburgit
Aufrufe (Bild: 1374828938): 919
Kolebornskehre - Typlokalität Harzburgit

Aufschluss Kolebornskehre im Radautal bei Bad Harzburg. Hier ist die Typlokalität vom Harzburgit; Hier dargestellt ist die "Halde", auf der Material gesucht werden darf. Material in situ darf nicht...

Copyright: Jan Hartmann
Beitrag: Alcest 2013-07-26
Kolebornskehre - Typlokalität Harzburgit
Aufrufe (Bild: 1374828442): 1133
Kolebornskehre - Typlokalität Harzburgit

Aufschluss Kolebornskehre im Radautal bei Bad Harzburg. Hier ist die Typlokalität vom Harzburgit; Zu sehen ist der überwachsene Aufschluss im Juli 2013. Links befindet sich eine Informationstafel.

Copyright: Jan Hartmann
Beitrag: Alcest 2013-07-26

Mineralien (Anzahl: 12)

Mineralbilder (6 Bilder gesamt)

Nephrit
Aufrufe (Bild: 1227642841): 8393, Wertung: 7.5
Nephrit

von der Kolebornskehre im Radautal/Harz, Niedersachsen, Deutschland, BB ca.9cm

Sammlung: harzer
Copyright: harzer
Beitrag: harzer 2008-11-25
Mehr   MF 
AKTINOLITH - Kolebornskehre, Bad Harzburg
Aufrufe (Bild: 1491773490): 594
AKTINOLITH - Kolebornskehre, Bad Harzburg (SNr: 07027.)

AKTINOLITH aus dem Harzburgit Aufschluß an der Kolebornskehre bei Bad Harzburg im Harz, Niedersachen, (D); BB.: ca. 48mm

Sammlung: Daniel Neumann
Copyright: Daniel Neumann
Beitrag: Neumann 2017-04-09
Mehr   MF 
Hypersthen
Aufrufe (Bild: 1227642959): 7992
Hypersthen

von der Kolebornskehre im Radautal/Harz, Niedersachsen, Deutschland, BB ca.3cm

Sammlung: harzer
Copyright: harzer
Beitrag: harzer 2008-11-25
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 4)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Fromme, J. (1927): Die Minerale des Brockengebirges, Insbesonderheit des Radautales, Braunschweig
  • Kluge, H. (1967). Zur Entdeckungsgeschichte der Harzburger Nephritvorkommen. Aufschluss, Jg.18, Nr.4, S.115-21.
  • Joachim Gröbner & Uwe Steinkamm (2019). Mineralien und Gesteine des Gabbrobruchs im Radautal bei Bad Harzburg - einschliesslich des gesamten Gabbromassivs. Papierflieger, Clausthal-Zellerfeld. 160 S. ISBN 978-3-86948-685-7

Einordnung