'._('einklappen').'
 

St. Annenstollen

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Niedersachsen / Goslar, Landkreis / Braunlage / St. Andreasberg, Revier / Beerberg / St. Annenstollen

GPS-Ko­or­di­na­ten

St. Annenstollen



St. Annenstollen

WGS 84: 
Lat.: 51,7105° N, 
Long: 10,52685° E
WGS 84: 
Lat.: 51° 42' 37,8" N,
   Long: 10° 31' 36,66" E
Gauß-Krüger: 
R: 4398282,
 H: 5731717
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

To­po­gra­phi­sche Kar­te

Geologische Karte, Blatt St. Andreasberg, 1:25 000, Nr. 2378

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=10367
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

St. Annenstollen, Beerberg, St. Andreasberg, Braunlage, Goslar, Niedersachsen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (6 Bilder gesamt)

Sankt Annenstollen, Manganmulm im Stoßbereich
Aufrufe (Bild: 1529853636): 313
Sankt Annenstollen, Manganmulm im Stoßbereich

Sankt Annenstollen, Manganmulm im Stoßbereich im Stufenschacht, Sankt Andreasberg/Harz, Sonderbefahrungen 2013

Sammlung: ganomatit
Copyright: ganomatit
Beitrag: ganomatit 2018-06-24
Sankt Annenstollen, Gang
Aufrufe (Bild: 1529853581): 313
Sankt Annenstollen, Gang

Sankt Annenstollen, Sankt Andreasberg/Harz, Gang, „Deszendenten Mineralisation“ zuzuordnen. WILKE (1952) verwendet den Begriff Hutminerale und bezeichnet damit die zahlreichen Sekundärbildungen der...

Sammlung: ganomatit
Copyright: ganomatit
Beitrag: ganomatit 2018-06-24
Sankt Annenstollen, Gang
Aufrufe (Bild: 1529853449): 271
Sankt Annenstollen, Gang

Sankt Annenstollen, Gang, Sankt Andreasberg/Harz, Sonderbefahrungen 2013

Sammlung: ganomatit
Copyright: ganomatit
Beitrag: ganomatit 2018-06-24

Ausführliche Beschreibung

„In der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts diente der um 1550 angesetzte, bis 1600 hierher durch getriebene Sankt Annenstollen (Heinrichstollen). Dieser 500 m lange Stollen folgte dem Reichetroster Gang quer durch den Beerberg und lag rund 25 m unter dem Tagesstollen.

„Über die Zechen der ertsten Betriebsphase (ca. 1550- um 1620), während der hier 90 % der vorhandenen Grubenbaue entstanden, liegen außer einigen Grubennamen keine Dokumente vor. Der bekannte Koch-Riss von 1606 zeigt nur die Grube Vogelgesank, die ganz im Osten mit dem damaligen Sankt Heinrich Stollen durchschlägig ist.“ [1]

Mineralien (Anzahl: 1)

Mineralbilder (3 Bilder gesamt)

Mimetesit
Aufrufe (Bild: 1232211813): 947
Mimetesit

St.Annenstollen am Beerberg, St. Andreasberg im Harz, Niedersachsen, Deutschland, BB ca.2cm

Sammlung: harzer
Copyright: harzer
Beitrag: harzer 2009-01-17
Mehr   MF 
Mimetesit
Aufrufe (Bild: 1232211725): 937
Mimetesit

St.Annenstollen am Beerberg, St. Andreasberg im Harz, Niedersachsen, Deutschland, BB ca.2cm

Sammlung: harzer
Copyright: harzer
Beitrag: harzer 2009-01-17
Mehr   MF 
Mimetesit
Aufrufe (Bild: 1232208853): 880
Mimetesit

St.Annenstollen am Beerberg, St. Andreasberg im Harz, Niedersachsen, Deutschland, BB ca.1,5cm

Sammlung: harzer
Copyright: harzer
Beitrag: harzer 2009-01-17
Mehr   MF 

Untergeordnete Seiten

Einordnung


 

Einzelnachweise

  • 1. Ließmann, Band 5, 2008, S. 43, Beiträge zur Bergbaugeschichte von Sankt Andreasberg