'._('einklappen').'
 

Steinbruch "Calcit" bei Holzen

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Nordrhein-Westfalen / Arnsberg, Bezirk / Hochsauerlandkreis / Arnsberg / Holzen / Steinbruch Calcit

An­fahrts­be­sch­rei­bung

2,5 km SSW von Arnsberg-Holzen.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Kalksteinbruch

Geo­lo­gie

Kulmplattenkalk und Kieselkalke

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Betreten strengstens verboten. Der Bruch wird von einer externen Sicherheitsfirma überwacht.

Anmerkung: persönliche Bemerkungen etc. gehören hier nicht hin! Das kann im Forum diskutiert werden.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Holzen, Steinbruch Calcit (N 51° 23' 56,65"; O 7° 53' 58,48")



Holzen, Steinbruch Calcit

WGS 84: 
Lat.: 51,39906944° N, 
Long: 7,89957778° E
WGS 84: 
Lat.: 51° 23' 56,65" N,
   Long: 7° 53' 58,48" E
Gauß-Krüger: 
R: 3423491,
 H: 5696617
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=456
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (5 Bilder gesamt)

Verbotsschild
Aufrufe (Bild: 1228660775): 5892
Verbotsschild

seit Oktober 2007 ist das Sammeln im Steinbruch "Calcit" in Holzen streng verboten

Copyright: der Sauerländer
Beitrag: Hg 2008-12-07
Holzenschichtung
Aufrufe (Bild: 1155826271): 5935
Holzenschichtung

Deutlich ist die schön gefärbte Schichtung zu erkennen

Copyright: Krizu
Beitrag: Krizu 2006-08-17
Steinbruch Calcit
Aufrufe (Bild: 1154264003): 5741
Steinbruch Calcit

Aufbereitungsanlage, rechts im Bild das offene Tor des Vorbrechers.

Copyright: der Sauerländer
Beitrag: der Sauerländer 2006-07-30

Ausführliche Beschreibung

BILD:1182526246
Chalkopyrit

BILD:1152295826
Pyrit

BILD:1152294927
Baryt

BILD:1109788963
Calcit


Allgemeines

Zwischen dem Hönnetal und dem Ort Arnsberg-Holzen gelegen, baut man hier zur Gewinnung von Edelsplitten Kulmplattenkalke des Unterkarbon (Vise- Stufe) ab. Dazu werden anstehende Kalke und Kieselschiefer zur Schottergewinnung abgebaut.

http://www.calcit-edelsplitt.de/

In weiten Teilen des Steinbruches herrscht eine Rotfärbung der Gesteinsschichten durch Hämatit vor. Diese Rotfärbung hat wesentlich zur Färbung vieler Mineralien beigetragen. Die mineralführenden Klüfte und Störzonen entstanden während der letzten tektonischen Bewegungen.

Calcit

Calcit kommt im Steinbruch in beeindruckender Vielfalt und Größe vor. Vorherrschend ist der Rhomboeder. Hierbei sind die Endflächen häufig als Sterncalcite ausgebildet. Besonders gesucht sind die Kristalle, bei denen der Stern aus Pyrit besteht. Vergesellschaftet ist der Calcit sehr häufig mit Baryt und/oder Pyrit/Chalkopyrit.

In sog. Sandlöchern wurden Schwimmerkristalle von enormer Größe gefunden. Dem Autor lagen Kristalle bis 15 cm Durchmesser vor. Stufen mit perfekten Kanonenspäten -Typ Freiberger- kamen zeitweise sehr häufig vor.

Baryt

Baryt konnte während der gesamten Abbauphase gefunden werden. Kammartig oder als Meißel ausgeprägt kam er in Farben von farblos über weiß bis hin zu knalligen Rottönen vor.

Es wurden sehr große Kristallagregate in perfekter Ausbildung gefunden. Diese meist flachen Kristalle sind durch Hämatit häufig sehr schön zonar gefärbt. Im Mittel erreichen diese oft doppelendigen Kristalle Größen von 4x4 cm bei einer Dicke von wenigen Millimetern. Es wurden aber auch Stufen mit Kristallaggregaten bis zu 12 cm gefunden.
In den Jahren 2005 bis Juli 2007 wurden regelmäßig Baryt-Stufen geborgen, die zum Besten gehören, was deutsche Fundorte an Baryt gebracht haben.

Im chalkopyritführenden Bereich wurden sowohl tafelige, als auch säulige XX mit Markasit-Inklusen gefunden, die den Stufen aus der Becke-Oese sehr ähnlich sind.

Pyrit

Die Pyritkristalle aus dem Steinbruch Holzen sind zumeist oberflächlich in Limonit umgewandelt und erreichen Kantenlängen bis zu 3 cm. Selten sind hochglänzende oder bunt angelaufene Kristalle. Zusammen mit Dolomit und Baryt bildet der Pyrit schöne Mineralstufen.

Mineralien (Anzahl: 39)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenBaBiCCaCuFFeHMgMnNiOPbSSbSiZn
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 15. Oct 2019 - 17:58:36

Mineralbilder (168 Bilder gesamt)

Pyrit
Aufrufe (Bild: 1515330345): 834
Pyrit

xx 1,4mm Steinbruch Calcit,Holzen Sauerland NRW

Sammlung: anatase2
Copyright: Enrico Bonacina
Beitrag: anatase2 2018-01-07
Mehr   MF 
Pyrit
Aufrufe (Bild: 1335685868): 590
Pyrit

Stbr. Calcit, Holzen, Sauerland. Stufengröße: 6 x 5 cm.

Copyright: skibbo
Beitrag: skibbo 2012-04-29
Mehr   MF 
Malachit
Aufrufe (Bild: 1503132920): 643
Malachit

Bildbreite: 4 mm; Malachit mit Calcit, Stbr. Calcit, Holzen, Sauerland, Fund von Feb. 1993

Sammlung: Harald Biecker
Copyright: Harald Biecker
Beitrag: Harald Biecker 2017-08-19
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 5)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 15. Oct 2019 - 17:58:36

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Uwe Diekmann (1987). Exkursionsführer Sommertagung der VFMG - Neheim-Hüsten. S.76.
  • Seyb, W. & Tisch, W. (1990). Zehn interessante Fundstellen im Sauerland. Min.-Welt, Jg.1, Nr.1, S.44-45.
  • Hohenlüchter, K.H. (2002). Der Steinbruch "Calcit" bei Holzen im Sauerland. Lapis, Jg.27, Nr.1, S.11-16.
  • Bode, R. (2007). Der Baryt-Superfund von Holzen. MIN.- Welt, Jg.18, H.5, S.27-30.

Weblinks

Quellenangaben:

Einordnung