'._('einklappen').'
 

Müsen

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Nordrhein-Westfalen / Arnsberg, Bezirk / Siegen-Wittgenstein, Kreis / Hilchenbach / Müsen

GPS-Ko­or­di­na­ten

Müsen



Müsen

WGS 84: 
Lat.: 50,9858953° N, 
Long: 8,0423385° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 59' 9,223" N,
   Long: 8° 2' 32,419" E
Gauß-Krüger: 
R: 3432828,
 H: 5650512
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=2517
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Müsen, Hilchenbach, Siegen-Wittgenstein, Arnsberg, Nordrhein-Westfalen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (2 Bilder gesamt)

Müsener Eisenhütte
Aufrufe (Bild: 1342642364): 896
Müsener Eisenhütte

Siegerland, Nordrh.-Westf. 1908.

Copyright: Siegerlandmuseum
Beitrag: Doc Diether 2012-07-18
Schacht der Grube Wildefrau
Aufrufe (Bild: 1342642064): 1009
Schacht der Grube Wildefrau

Müsen, Siegerland, Nordrh.-Westf. Beginn des 20.Jhd; Nach dem Zusammenschluß der Gruben Altenberg mit dem Wildenmann sollte ein Zentralförderschacht von allen Seiten die Erze lösen. Er wurde nie in...

Copyright: Siegerlandmuseum
Beitrag: Doc Diether 2012-07-18

Ausführliche Beschreibung

Im Müsener Bergrevier wurden insgesamt 110 zumindest zeitweise selbstständige Gruben betrieben. Diese Gruben waren überwiegend Metallgruben, die Blei, Kupfer und Zink förderten, nur zwei größere Betriebe, die Gruben Stahlberg und Brüche, waren Eisenerzgruben.

Mineralien (Anzahl: 149)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAlAsAuBaBiCCaClCoCuFFeHHgKMgMnNaNiOPPbSSbSiSrUZn
Corkitr
Schnorrer, G.; Pfeiffer, F.: Leogangit Cu10[(OH)6|(AsO4)4|(SO4)]*8H2O, ein neues Mineral von der ehemaligen Grube Wildermann in Müsen im Siegerland, in: Der Aufschluss 6-2008, S.405-408.

(Nordrhein-Westfalen/Arnsberg, Bezirk/Siegen-Wittgenstein, Kreis/Hilchenbach/Müsen/Grube Wildermann)
1M
Karminitr
Schnorrer, G.; Pfeiffer, F.: Leogangit Cu10[(OH)6|(AsO4)4|(SO4)]*8H2O, ein neues Mineral von der ehemaligen Grube Wildermann in Müsen im Siegerland, in: Der Aufschluss 6-2008, S.405-408.

(Nordrhein-Westfalen/Arnsberg, Bezirk/Siegen-Wittgenstein, Kreis/Hilchenbach/Müsen/Grube Wildermann)
1M
Leogangitr
Schnorrer, G.; Pfeiffer, F.: Leogangit Cu10[(OH)6|(AsO4)4|(SO4)]*8H2O, ein neues Mineral von der ehemaligen Grube Wildermann in Müsen im Siegerland, in: Der Aufschluss 6-2008, S.405-408.

(Nordrhein-Westfalen/Arnsberg, Bezirk/Siegen-Wittgenstein, Kreis/Hilchenbach/Müsen/Grube Wildermann)
1M
'Zaratit'r
Untertagefund 1988; analysiert
(Nordrhein-Westfalen/Arnsberg, Bezirk/Siegen-Wittgenstein, Kreis/Hilchenbach/Müsen/Grube Wildermann)
1M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 11. Dec 2019 - 13:47:15

Mineralbilder (6 Bilder gesamt)

Linneit-Kubooktaeder bis 4 mm
Aufrufe (Bild: 1111939054): 3633
Linneit-Kubooktaeder bis 4 mm

Bildbreite: 15 mm; Fundort: Müsen, Siegerland, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Copyright: Peter Haas
Beitrag: Mineralienatlas 2005-03-27
Mehr   MF 
Chalkopyrit
Aufrufe (Bild: 1194603710): 1071
Chalkopyrit (SNr: A005273)

FO: Grube Stahlberg, Müsen, Siegerland, Nordrhein-Westfalen; idiomorphe kubische Kristalle; BB. 3,0 mm

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Klaus-Dieter Bausch
Beitrag: Münchener Micromounter 2007-11-09
Mehr   MLF 
Linneit
Aufrufe (Bild: 1111939098): 3435
Linneit

Linneit-Oktaeder mit kleineren Würfelflächen bis 5 mm; Bildbreite: 14 mm; Fundort: Müsen, Siegerland, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Copyright: Peter Haas
Beitrag: Mineralienatlas 2005-03-27
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 10)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 11. Dec 2019 - 13:47:15

Untergeordnete Seiten

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 11. Dec 2019 - 13:47:15

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Becher, J.P. (1789). Mineralogische Beschreibung der Oranien Nassauischen Lande, nebst einer Geschichte des Siegenschen Hütten- und Hammerwesens. Buch, Repr. Ausgabe Marburg, 628 S., 1980.
  • Mathias Döring (1999). Eisen und Silber - Wasser und Wald. Gruben, Hütten und Hammerwerke im Bergbaurevier Müsen. Verlag Wielandschmiede. Kreuztal.
  • Rolf Golze, Markus Henrich, Stefan Hucko & Norbert Stölzel. Siegerland & Westerwald. Ed. Krüger-Stiftung, Bode Verlag, 2013. S.68-129.

Weblinks:

Einordnung