'._('einklappen').'
 

Grube Altenberg

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Nordrhein-Westfalen / Arnsberg, Bezirk / Siegen-Wittgenstein, Kreis / Kreuztal / Littfeld / Grube Altenberg

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Pingen, Halden, Stollen, Schächte. (aufgelassen)

Fund­s­tel­len­typ

Bergwerk (alt)

Geo­lo­gie

Schiefer. Bleiglanz, Zinkblende mit beträchtlichem Silbergehalt. Fahlerze und Schwefelkies sind untergeordnet.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=17208
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (9 Bilder gesamt)

Mittelalterlicher Bergbau
Aufrufe (Bild: 1360785829): 891
Mittelalterlicher Bergbau

Ausgrabung und teilweise Rekonstruktion. Grube Altenberg, Littfeld, Siegerland, Nordrhein-Westf. 1991.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2013-02-13
Mittelalterlicher Bergbau
Aufrufe (Bild: 1360785716): 800
Mittelalterlicher Bergbau

Ausgrabung und teilweise Rekonstruktion. Grube Altenberg, Littfeld, Siegerland, Nordrhein-Westf. 1991.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2013-02-13
Grube Altenberg Halde
Aufrufe (Bild: 1341083072): 920
Grube Altenberg Halde

Littfeld, Siegerland, Nordrhein-Westf. 1991.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2012-06-30

Ausführliche Beschreibung

Über die Jahrhunderte hinweg wurde in der Littfelder Gegend intensiver Bergbau auf Siderit und Erzen von Blei, Silber, Kupfer, Zink und Quecksilber betrieben. Nahe dem früheren Schacht liegt das Ausgrabungsgelände einer Bergbausiedlung des 13.Jhd. Die gefundenen Relikte zeigen den Schacht und einige Fundamente der Häuser und Berggebäude. Diverse Nachbauten.

Der Bergbau wurde später wiederaufgenommen und es entstanden umfangreiche Gebäude, Halden, Aufbereitungen und Anlagen. Diese sind nur noch spärlich vorhanden. Das Mundloch des Stollens wurde rekonstruiert.

Fundmöglichkeiten sind kaum gegeben, obwohl noch Halden existieren.

Mineralien (Anzahl: 26)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAsBaCCaCoCuFeHHgMgNiOPbSSbSiZn
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 07. Dec 2018 - 10:40:06

Mineralbilder (6 Bilder gesamt)

Tetraedrit
Aufrufe (Bild: 1358704340): 684
Tetraedrit

Hochglänzende scharfkantige Tetraedritkristalle auf Siderit und Quarz, Grube Altenberg, Müsen, Siegerland, Bildgröße 2x2 cm. Gesammelt 1839.

Sammlung: raritätenjäger
Copyright: Walpurgin
Beitrag: Walpurgin 2013-01-20
Baryt
Aufrufe (Bild: 1393322551): 514
Baryt

Farblose Baryt-Kristalle mit gelben Enden auf Galenit, Tonschiefer und Quarz. Fundort: Grube Altenberg, Littfeld, Siegerland, Nordrhein-Westfalen. Breite: 7 cm.

Sammlung: raritätenjäger
Copyright: raritätenjäger
Beitrag: raritätenjäger 2014-02-25
Siegenit xx  "Zwillinge nach 0"
Aufrufe (Bild: 1411309854): 2087, Wertung: 8.6
Siegenit xx "Zwillinge nach 0"

Grube Altenberg,Littfeld/Siegerland D; Größe ca.1,2 cm

Sammlung: Haubi
Copyright: Haubi
Beitrag: Haubi 2014-09-21

Gesteine (Anzahl: 2)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 07. Dec 2018 - 10:40:06

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Kraus, W. (1981). Der Bergbau um Müsen: Altenberg. Emser Hefte, Jg.81, Nr.5, S.19.
  • Baade, R. (1991). Alte Erzgruben zwischen Littfeld und Silberg im Siegerland. Min.-Welt, Jg.2, Nr.4, S.57-59.
  • Dahm, C., Lobbedey, U., Weisgerber, G. (1998). Der Altenberg - Bergwerk und Siedlung aus dem 13. Jhd. im Siegerland (Bd.1). Buch, Denkmalpflege und Forschung in Westfalen Bd.34.
  • Döring, M. (1999). Eisen und Silber - Wasser und Wald, Gruben Hütten und Hammerwerke im Bergbaurevier Müsen. Buch, 226 S. Verlag Die Wielandschmiede.
  • Rolf Golze, Markus Henrich, Stefan Hucko & Norbert Stölzel. Siegerland & Westerwald. Ed. Krüger-Stiftung, Bode Verlag, 2013. S.68-129.

Einordnung