'._('einklappen').'
 

Grube Philippshoffnung

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Nordrhein-Westfalen / Arnsberg, Bezirk / Siegen-Wittgenstein, Kreis / Siegen / Grube Philippshoffnung

To­po­gra­phi­sche Kar­te

TK5114.

An­fahrts­be­sch­rei­bung

1,5 km SSW des Stadtzentrums von Siegen (Rostberg). Von der Grube Hohe Grethe folgt man dem Lauf der Sieg für 200 m Flussabwärts in Richtung Eiserfeld.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Schacht und Stollen. (aufgelassen). im 19.Jhd. bedeutendste Siegerländer Kobaltgrube.

Geo­lo­gie

Siderit-Gang mit Co- und Cu-Erzen.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Gelände ist bebaut. Es ist nichts mehr zu sehen.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=20252
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Betriebsbeginn 1740, Betriebsende 1940. Die Grube baute auf mehreren Gangmittel: Diese waren in 2 Gruppen aufgeteilt. Zur W Gruppe gehörten die Mittel Philippshoffnung, Elias und Adelheid. Sie waren 0,1–1,5 m mächtig. Die O Gruppe bestand aus den Buscher Gangmitteln, die 280–300 m lang und 0,3–2,5 m mächtig waren. Zwischen 1835 und 1854 wurden insgesamt 11.717 t Kobalterze gefördert.

Mineralien (Anzahl: 19)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlAsAuCCaCoCuFeHMgMnNiOSSi
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 09. Nov 2018 - 23:17:47

Mineralbilder (4 Bilder gesamt)

Gangstück mit Erythrin, Siderit und Quarz
Aufrufe (Bild: 1341063099): 513
Gangstück mit Erythrin, Siderit und Quarz

Grube Philippshoffnung, Siegen, Siegerland, Nordrhein-Westf. B:8cm.

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2012-06-30
Aragonit
Aufrufe (Bild: 1433932440): 408
Aragonit

Bizarr geformte Aragonit-Eisenblüte von der Grube Philippshoffnung, Siegen, Siegerland, Nordrhein-Westfalen, Deutschland. Stufenhöhe: 6,5 cm.

Sammlung: raritätenjäger
Copyright: raritätenjäger
Beitrag: raritätenjäger 2015-06-10
Erythrin
Aufrufe (Bild: 1459701944): 237
Erythrin

Grube Phillipshoffnung, Siegen, Siegerland, Nordrhein-Westfalen, Deutschland; BIldbreite ca. 5 cm

Sammlung: sulzbacher
Copyright: H. Hühne
Beitrag: sulzbacher 2016-04-03

Gesteine (Anzahl: 2)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 09. Nov 2018 - 23:17:47

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Z. Berg-, Hütten und Salinenwesen in dem preuß. Staate, Berlin; Ausgabe 1855.
  • T. Hundt, G. Gerlach, F. Roth, W. Schmidt: Beschreibung der Bergreviere Siegen I, Siegen II, Burbach & Müsen; Bonn 1887.
  • Weiss, S. (1990). Mineralfundstellen Atlas Deutschland West. Weise Verlag, München, S.58.
  • Golze, R.; Henrich, M.; Hucko, S.; Stötzel, N. (2012): Siegerland & Westerwald. Bergbaugeschichte - Mineralienschätze - Fundorte. 800 S. Bode-Verlag. S.276-78.

Weblinks:

Einordnung