'._('einklappen').'
 

Grube Neue Haardt

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Nordrhein-Westfalen / Arnsberg, Bezirk / Siegen-Wittgenstein, Kreis / Siegen / Weidenau / Grube Neue Haardt

An­fahrts­be­sch­rei­bung

3,5 km N von Siegen.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Bergwerk, Halden (aufgelassen seit 1965).

Fund­s­tel­len­typ

Bergwerk (aufgelassen/alt)

Geo­lo­gie

Eisenspat-Gangzug mit Hämatit und Kupfererzen in Devonschiefern und Sandsteinen.

To­po­gra­phi­sche Kar­te

TK5014

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=7288
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

⚒ Neue Haardt, Weidenau, Siegen, Siegen-Wittgenstein, Arnsberg, Nordrhein-Westfalen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (3 Bilder gesamt)

Grube Neue Haardt
Aufrufe (Bild: 1341142921): 1537
Grube Neue Haardt

Weidenau, Siegen, Nordrhein-Westf.

Copyright: Siegerlandmuseum
Beitrag: Doc Diether 2012-07-01
Eisenerz (Fördererz)
Aufrufe (Bild: 1340987389): 1336
Eisenerz (Fördererz)

Grube Neue Haardt, Weidenau, Siegen, Nordrhein-Westfalen. B:18cm.

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2012-06-29
Einweihung des Ludendorf-Schachtes 1924
Aufrufe (Bild: 1339532813): 1173
Einweihung des Ludendorf-Schachtes 1924

Grube Neue Haardt, Weidenau, Siegen, Nordrhein-Westfalen.

Copyright: Siegerlandmuseum
Beitrag: Doc Diether 2012-06-12

Ausführliche Beschreibung

Erstmals erwähnt wurde die Grube 1465. Ihren erneuerten Betrieb nahm sie am 13. Juli 1831 auf. Ab 1870 erfolgte die Sprengung mit Dynamit. Ab 1905 wurde eine elektrische Förderhaspel eingesetzt. 1912 wurde mit Druckluft abgebaut. Am 24. Oktober 1961 wurde sie stillgelegt, endgültig am 31. März 1962. Hier arbeiteten 550 Belegschaftsmitglieder. Im Juli 1968 und im März 1970 kam es zu Tagesbrüchen im Gebiet der Grube.

Mineralien (Anzahl: 38)

Mineralbilder (16 Bilder gesamt)

Siderit
Aufrufe (Bild: 1308941920): 1180
Siderit

Neue Haardt, Weidenau, Siegen, Nordrh.-Westf. 15x10cm.

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2011-06-24
Mehr   MF 
Malachit
Aufrufe (Bild: 1401788983): 597
Malachit

Strahliger Malachit in Bornit. Fundort: Grube Neue Haardt, Siegen, Siegerland, Nordrhein-westfalen, Deutschland. Stufenbreite ca. 7 cm.

Sammlung: ex Andreas Gerstenberg (raritätenjäger)
Copyright: raritätenjäger
Beitrag: raritätenjäger 2014-06-03
Mehr   MF 
Hämatit mit Siderit
Aufrufe (Bild: 1402924620): 629
Hämatit mit Siderit

Hämatit mit Siderit, 1,7x3,8x3,8cm, Bildbreite 6 mm, Gr. Neue Haardt, Weidenau, Siegerland, Slg. Schild Carl Schiffner.

Sammlung: si-sucher
Copyright: kraukl
Beitrag: si-sucher 2014-06-16
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 3)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Hüttenhain, J.M. (1932). Die Elemente Gold und Wismut als Gangkomponenten der Siegerländer Spateisensteingänge. Dissert., TH Clausthal.
  • Weiss, S. (1990). Mineralfundstellen Atlas Deutschland West. Weise Verlag, München, S.57.
  • Gleichmann, H.D.: Die neue Haardt. Der industrielle Umbruch im Bergbau des Siegerlandes. Schrift zur Geschichte des Berg- und Hüttenwesens im Siegerland, Bertelsmann Fachzeitschriften-Verlag Gütersloh, 1999.
  • Rolf Golze, Markus Henrich, Stefan Hucko & Norbert Stölzel. Siegerland & Westerwald. Ed. Krüger-Stiftung, Bode Verlag, 2013. S.199-210.
  • Adelmann, H.G. (2014). Die Erzminerale des Siegerland-Wied-Distriktes und ihre Verwachsungen (T.2). Aufschluss, Jg.65, H.2, S.78-98

Weblinks:

Einordnung