'._('einklappen').'
 

Grube Bautenberg

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Nordrhein-Westfalen / Arnsberg, Bezirk / Siegen-Wittgenstein, Kreis / Wilnsdorf / Wilden / Grube Bautenberg

An­fahrts­be­sch­rei­bung

2 km S Wilden bei Wilnsdorf. 5 km N Burbach; 10 km SSO von Siegen.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Mehrere Halden und Pingen, stark abgesucht

Geo­lo­gie

Siderit Gang mit Pb-Cu-Ag Mineralisation in devonischen Schiefern.

To­po­gra­phi­sche Kar­te

TK5214.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=4804
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

⚒ Bautenberg, Wilden, Wilnsdorf, Siegen-Wittgenstein, Arnsberg, Nordrhein-Westfalen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 51)

Mineralbilder (10 Bilder gesamt)

Malachit
Aufrufe (Bild: 1297530350): 819
Malachit

Ringförmiges Aggregat aus nadeligen Malachitbüscheln von der Grube Bautenberg, Wilden, Siegerland, Nordrhein-Westfalen, Deutschland. Stufenbreite: 6 cm.

Sammlung: raritätenjäger
Copyright: raritätenjäger
Beitrag: raritätenjäger 2011-02-12
Mehr   MF 
Pyromorphit xx
Aufrufe (Bild: 1225820318): 937, Wertung: 7.4
Pyromorphit xx

cognacfarbene Pyromorphit xx bis 1,5cm Länge mit Szepterbildung; Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Siegerland, Wilnsdorf, Wilden, Grube Bautenberg; ex Slg: Gebhard

Sammlung: raritätenjäger
Copyright: joy
Beitrag: joy 2008-11-04
Mehr   MF 
Antimonit
Aufrufe (Bild: 1314356068): 884
Antimonit

Grube Bautenberg, Wilden, Wilnsdorf; Radialstrahlige bis 1,5cm große Antimonitaggregate

Sammlung: joy
Copyright: joy
Beitrag: joy 2011-08-26
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 2)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Hüttenhain, J.M. (1932). Die Elemente Gold und Wismut als Gangkomponenten der Siegerländer Spateisensteingänge. Dissert., TH Clausthal.
  • Bäumer, G. (1984). Bautenberg - Größtes Bergwerk im Wildetal. Magma, Nr.2, S.43-49+94.
  • Weiss, S. (1990). Mineralienfundstellen Atlas, Deutschland West. Weise Verlag, München, S.68.
  • Henrich, M. (1995). Semseyit und Plagionit - seltene Bleispießglanz-Minerale aus dem Siegerland. Min.-Welt, Jg.6, Nr.3, S.36-37.
  • Blaß, G. & Graf, H.W. (1999). Neue Mineralienfunde aus der Eifel und dem Siegerland. Min.-Welt, Jg.10, Nr.3, S.23-30.
  • Henrich, M. & Reinhardt, M. (2008). Grün, braun oder farblos: Pyromorphit aus dem Siegerland. Min.-Welt, Jg.19, Nr.4, S.18-25.
  • Kirnbauer, T. & S. Hucko (2011). Hydrothermale Mineralisation und Vererzung im Siegerland. Aufschluss, Jg.62, H.4/5, S.280.
  • Golze, R.; Henrich, M.; Hucko, S.; Stötzel, N. (2013): Siegerland & Westerwald. Bergbaugeschichte - Mineralienschätze - Fundorte. 800 S. Bode-Verlag. S.421-27.

Einordnung