'._('einklappen').'
 

Anröchte

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Nordrhein-Westfalen / Arnsberg, Bezirk / Soest, Landkreis / Anröchte

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Man fährt von der B1 Dortmund - Paderborn in Erwitte rechts ab in Richtung Anröchte. Am Ortrand nach ca. 4 km fangen links die Steinbrüche an.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

7 aktive Steinbrüche.

Geo­lo­gie

Die Anröchter Steinbänke erreichen eine Mächtigkeit von 2 m. Gewonnen wird das Gestein aus zwei Banklagen, wobei die obere Bank blau- und die untere grün gefärbt ist. Es handelt sich aufgrund des hohen Karbonatanteils von etwa 64 Prozent (Karbonatklasten 33 Prozent und Glaukonit 21%) und eines Quarzanteils von etwa 31 Prozent um einen "Kalksandstein" bzw. wegen des geringen Quarzsand-Anteils eigendlich um einen sandigen Kalkstein (vgl. Dillmann 2008 und Wikipedia). Die restlichen 5 % bilden Gesteinsschutt und Glimmer.

Zwischen den blauen und grünen Kalksandsteinen ist eine Mergelschicht. Über den Werksteinbänken befinden sich Kalkschichten, die in die hiesige Zementindustrie gehen.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Anröchte



Anröchte

WGS 84: 
Lat.: 51,57429575° N, 
Long: 8,32437515° E
WGS 84: 
Lat.: 51° 34' 27,465" N,
   Long: 8° 19' 27,751" E
Gauß-Krüger: 
R: 3453234,
 H: 5715754
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=25570
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Anröchte, Soest, Arnsberg, Nordrhein-Westfalen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Steinbruch Anröchte NO
Aufrufe (Bild: 1345132138): 1927
Steinbruch Anröchte NO

Soest, Münsterland, Nordrh.-Westf. 8.2012. Im Hintergrund Erwitte.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2012-08-16

Ausführliche Beschreibung

Vom Anröchter Stein, der häufig fälschlicherweise als Anröchter Dolomit bezeichnet wird, gibt es zwei unterschiedliche gefärbte Natursteine. Es gibt einen grünen Typ, auch "Grünsandstein", Grünstein genannt und einen bläulich gefärbten Typ Anröchter Blau. Es handelt sich um ein Kalksteinvorkommen, das in der Soester Börde gewonnen wird. Diese Natursteine stammen aus dem Turonium, einer Stufe der Oberkreide.

Mineralien (Anzahl: 2)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlFeHKMgNaOSi
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 16. Oct 2021 - 19:45:42

Gesteine (Anzahl: 6)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 16. Oct 2021 - 19:45:42

Gesteinsbilder (4 Bilder gesamt)

Anröchter "Grünsandstein"
Aufrufe (Bild: 1325360956): 4212
Anröchter "Grünsandstein"

eigentlich ein Glaukonitkalkstein; 2 verschiedene Schichten: grünlich und bläulich. Soest, Münsterland, Nordrh.-Westf.

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2011-12-31
Mehr   GF 
Anröchter "Grünsandstein"
Aufrufe (Bild: 1345060988): 4016
Anröchter "Grünsandstein"

eigentlich ein Glaukonitkalkstein; Farbe je nach Lichteinfall grünlich, bläulich und gräulich. Soest, Münsterland, Nordrh.-Westf.

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2012-08-15
Mehr   GF 
Steinbruchwand aus Kalk und etwas Mergel
Aufrufe (Bild: 1345131973): 1950
Steinbruchwand aus Kalk und etwas Mergel

Steinbruch NO, Anröchte, Soest, Münsterland, Nordrh.-Westf. 8.2012.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2012-08-16
Mehr   GF 

Fossilien (Anzahl: 22)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Fossil -> Name des Fossils
Fossil (TL) -> Fossil-Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Fossil in der Region
 F -> Link zur allg. Fossilseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Fossil ? ->Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 16. Oct 2021 - 19:45:42

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 16. Oct 2021 - 19:45:42

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

Weblinks:

Einordnung