'._('einklappen').'
 

Doberg

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Nordrhein-Westfalen / Detmold, Bezirk / Herford, Kreis / Bünde / Doberg

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Der Doberg ist ein Gebiet in Südlengern-Heide, einem Stadtteil der ostwestfälischen Stadt Bünde.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Anstehendes.

Geo­lo­gie

Eine der größten Fossilienlagerstätten aus der Zeit des Oligozän N der Alpen.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Geologisches Naturdenkmal, wobei das Suchen von Fossilien nicht mehr möglich ist.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=25308
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 1)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlFeHKMgNaOSi
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 05. Nov 2019 - 17:22:59

Gesteine (Anzahl: 3)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 05. Nov 2019 - 17:22:59

Fossilien (Anzahl: 29)

Squalodonr
Museum für Naturkunde Berlin
(Nordrhein-Westfalen/Detmold, Bezirk/Herford, Kreis/Bünde/Doberg)
F
Terebratula grandisr
http://www.museum-digital.de/nat/index.php?t=objekt&oges=77141&navlang=id
(Nordrhein-Westfalen/Detmold, Bezirk/Herford, Kreis/Bünde/Doberg)
F
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Fossil -> Name des Fossils
Fossil (TL) -> Fossil-Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Fossil in der Region
 F -> Link zur allg. Fossilseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Fossil ? ->Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 05. Nov 2019 - 17:22:59

Fossilbilder (2 Bilder gesamt)

Echinolampas Seeigel vom Doberg
Aufrufe (Bild: 1502530803): 448
Echinolampas Seeigel vom Doberg

Echinolampas ein Seeigel vom Doberg bei Bünde eine kleine Insel aus der Mitte des Tertiär; in dem Mergel des Oligozän wurden viele schöne Fossilien gefunden.

Sammlung: wieger
Copyright: wieger
Beitrag: wieger 2017-08-12
Mehr   FoF 
Seeigel Hemipatagus hofmanni Goldf.,
Aufrufe (Bild: 1502550251): 348
Seeigel Hemipatagus hofmanni Goldf.,

Seeigel Spatangus (Hemipatagus) hofmanni Goldf., linkes Bild ist aboral und das rechte Bild die Oralseite, aus dem Mergel des Oligozän. 5,3 cm b, 5 cm h. Fundort: Doberg bei Bünde um 1960. Ein Fund...

Sammlung: wieger
Copyright: wieger
Beitrag: wieger 2017-08-12
Mehr   FoF 

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 05. Nov 2019 - 17:23:00

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Anderson, A.J. (1958): Die Pectiniden des Niederrheinischen Chatt - Fortschr. Geol. Rheinld. Westf., 1, Krefeld.
  • Anderson, A.J. (1961): Gliederung und paläogeographische Entwicklung der chattischen Stufe (Oberoligocän) im Nordseebecken - Meyniana, 10, Kiel.
  • Beyrich, E. (1853-1856): Die Conchylen des norddeutschen Tertiärgebirges - Z. dt. geol. Ges., Bd.5, 6 und 8, Berlin.
  • Beyrich, E. (1858): Über die Abgrenzung der oligocänen Tertiärzeit - Mber. kgl. Preuss. akad. Wiss. Berlin, 1858, Berlin.
  • Bölsche, W. (1883): Zur Geognosie und Paläontologie der Umgebung von Osnabrück - Jber. naturwiss. Ver. Osnabrück, Bd. 5, Osnabrück.
  • Dallmann, G. (1995): Vorzeitliche Meeresspuren im Osnabrücker Bergland und in Ostwestfalen-Lippe, Leopoldshöhe, Heka-Verl.
  • Darteville, E. (1952): Bryozoaires fossiles de l´Oligocène de l´Allemagne - Paläont. Z. 26 (3/4), Stuttgart.
  • Diedrich, C. & Strauß, M. (2003): Jurassic pebbles and ammonites from the basal Lower Oligocene transgressive layers of the Doberg (NW-Germany) as erosion indicators - Terra Nostra 03/3, Berlin.
  • Görges, J. (1951): Die oberoligozänen Pectiniden des Doberges bei Bünde und ihre stratigraphische Bedeutung - Paläont. Z. 24 (1/2), Stuttgart.
  • Görges, J. (1952a): Neue Invertebrata aus dem norddeutschen Oberoligozän - Paläont. Z. 26 (1/2), Stuttgart.
  • Görges, J. (1957): Die Mollusken der oberoligozänen Schichten des Doberges bei Bünde in Westfalen - Paläont. Z. 31 (3/4), Stuttgart.
  • Goldfuss, A. (1826-1844): Petrefacta Germaniae, Düsseldorf.
  • Grabbe, H. (1881): Ueber den Doberg bei Bünde - Verh. naturwiss. Ver. preuß. Rheinld. Westf., 38 (Corr. Blt.), Bonn.
  • Graß, C.-H., Droege, M. (1982): Der Doberg bei Bünde in Westfalen. Ein klassischer Fosssilfundpunkt - Min. Mag. 6 (8), 1982, Stuttgart.
  • Hillermann, H. (1984): Tertiär. In. Geologie des Osnabrücker Berglandes (Hrsg. H. Klassen), Bramsche (Rasch).
  • Hubach H. (1957): Das Oberoligozän des Doberges bei Bünde in Westfalen - Ber. Naturhist. Ges. Hannover; 103. Bericht, Hannover.
  • Janssen, R. (1979a): Die Molluscen des Oberoligozäns (Chattium) im Nordseebecken - Arch. Moll., 109 (4/6), Frankfurt.
  • Janssen, R. (1979): Revision der Bivalvia des Oberoligozäns (Chattium, Kasseler Meeressand) - Geol. Abh. Hessen, Bd.78, Wiesbaden.
  • Jäger, M. (1974): Der Doberg bei Bünde, ein Fundpunkt oberoligozäner Fossilien - APH 2. Jhg. H.4, Hannover.
  • Kaever, M & Oekentorp, S. (1970): Das Unter- und Mitteloligozän am Südhang des Bobergs bei Bünde/Westf. - N. Jb. Min. Paläont., Mh, 1970 (9), Stuttgart.
  • Köthe, A. (1996) : Dinoflagellatenzysten- und Kalknannoplankton-Untersuchungen im Grenzbereich Eozän/Oligozän am Doberg bei Bünde ("Piepenhagen-Profil") - Newsl. Stratigr., 33 (3), London.
  • Köthe, A. (2005): Korrelation der Dinozysten-Zonen mit anderen biostratigraphisch wichtigen Zonierungen im Tertiär Norddeutschlands - Rev. Paléobiol. 24 (2), Genf.
  • Koenen, A. v. (1866): Ueber das Alter der Tertiärschichten bei Bünde in Westphalen - Z. dt. geol. Ges., Bd.18, Berlin.
  • Koenen, A. v. (1867-1868): Das marine Mittel-Oligocän Nord-Deutschlands und seine Mollusken-Fauna - Palaeontographica Bd.16, Kassel.
  • Koenen, A. v. (1889-1894): Das norddeutsche Unter-Oligocän und seine Molluskenfauna - Abh. geol. Spez.-Kte Preuß. Thüring. Staat etc. Bd 10, Berlin.
  • Kohnen , O. (1993): Sedimentologie, Fazies und Diagenese der Schichten 10 bis 21 im Oberoligozän des Dobergs (Bünde/Westfalen) - Geol. Paläont. Westf., 23, Münster.
  • Kohnen, O. (1995a): Stratigraphische Entwicklung oberoligozäner Flachmeersequenzen am Doberg in Bünde - Geol. Paläont. Westf., 39, Münster.
  • Kohnen, O. (1995b): Paläotemperaturen aus dem Oberoligozän des Norddeutschen Beckens - N. Jb. Geol. Paläont. Abh., 198, Stuttgart.
  • Krüger, F.J. (1988): Der Doberg bei Bünde. In: Klassische Fundstellen der Paläontologie Bd.1, Korb (Goldschneck). S.153-61.
  • Langer, W. (1964): Kurze Bemerkung zur Mikro- und Megafauna des nordwestdeutschen Mittel-Olibozän - N. Jb. Geol. Paläont. Mh. Stuttgart.
  • Lienenklaus, E. (1891): Die Ober-Oligocän-Fauna des Dobergs - Jb. Naturwiss. Ver. Osnabrück, 8, Osnabrück.
  • Münster, G. zu (1835): Bemerkungen über einige tertiäre Meerwassergebilde im NW Deutschland, zwischen Osnabrück und Cassel - N. Jb. Min. etc., 1835, Stuttgart.
  • Pankoke, E. (1979): Der Doberg bei Bünde. Katalog der paläontologischen Sammlung des Kreisheimatmuseums in Bünde, Enger.
  • Pankoke, E. (1983): Der Doberg bei Bünde - ein steinernes Meeresaquarium - Westfalen im Bild, H.1 Natur- und Bodendenkmale Westfalens, Münster (LV Westfalen-Lippe).
  • Roger, J. (1944): Rèvision des Pectinidés de l´Oligocéne du domaine nordique - Mem. soc. geol. France 50, Paris.
  • Ritzkowski, S. (1987): Lower and Middle Oligocene deposits from the Doberg near Bünde (Westfalia, FRG) - Meded. Werkr. Tert. Kwart. Geol., 24 (1/2), Leiden.
  • Siegfried, P. (1958): Der Doberg bei Bünde - Veröff. westfäl. Museen, Bd.4, Münster.
  • Trenkner, W. (1881): Die geognostischen Verhältnisse der Umgebung von Osnabrück - Osnabrück (Veith).
  • Trunko, L. (1965): Geologische Untersuchungen am Doberg bei Bünde - Beih. geol. Jb., 60, Hannover.
  • Weiler, W. (1957): Zur Fischfauna des Doberges bei Bünde in Westfalen - Paläont. Z. 31 (3/4), Stuttgart.
  • Lit. nach "Steinkern".

Weblinks:

Einordnung