'._('einklappen').'
 

Oerlinghausen

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Nordrhein-Westfalen / Detmold, Bezirk / Lippe, Kreis / Oerlinghausen

Geo­lo­gie

Oerlinghausen-Formation: Plänerkalk-Gruppe, Obere Plänerkalk-Untergruppe. Chronostratigraphie: Turonium (Oberkreide, Kreide, Mesozoikum), Oberturonium (Turonium, Oberkreide, Kreide, Mesozoikum), Mittelturonium (Turonium, Oberkreide, Kreide, Mesozoikum).

Gebankte hellgraue Mergelkalksteine mit cm- bis mehrere dzm mächtigen Mergelstein-Zwischenlagen, im SW des Münsterländer Kreide-Beckens an der Basis mit sandigen, glaukonitischen Kalkmergelsteinen (Bochum-Grünsand-Member).

Typusprofile: Oerlinghausen, aufgelassener Steinbruch der Bielefelder Hartsteinwerke Ernst Hassler GmbH & Co. KG, ehemals O. Foerth KG (TK 25: 4017 Brackwede; vgl. Kaplan & Kennedy in Vorb.)

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=28123
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Oerlinghausen, Lippe, Detmold, Nordrhein-Westfalen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 1)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlFeHKMgNaOSi
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 01. Aug 2020 - 04:32:00

Gesteine (Anzahl: 7)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 02. Aug 2020 - 14:58:01

Fossilien (Anzahl: 9)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Fossil -> Name des Fossils
Fossil (TL) -> Fossil-Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Fossil in der Region
 F -> Link zur allg. Fossilseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Fossil ? ->Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 02. Aug 2020 - 14:58:01

Fossilbilder (1 Bilder gesamt)

2 irreguläre Seeigel
Aufrufe (Bild: 1353255067): 1061
2 irreguläre Seeigel

Oerlinghausen, Lippe, Münsterland, NRW. B:24cm.

Sammlung: Ruhrlandmuseum Essen
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2012-11-18
Mehr   FoF 

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 02. Aug 2020 - 14:58:01

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Schlüter, C. (1876): Die Cephalopoden der oberen deutschen Kreide, 2. – Palaeontographica, 24 (1 – 4): 1 – 144; Kassel.
  • Stille, H. (1903): Geologisch-hydrologische Verhältnisse im Ursprungsgebiet der Paderquellen zu Paderborn. - Abh. kgl. preuß. L.-Anst. u. Bergakad., N.F., 38: 129 S.; Berlin.
  • Bärtling, R. (1909): Über die obere Kreide im SO des niederrheinisch-westfälischen Steinkohlenbeckens. - Ber. Versamml. Niederrh. geol. Ver., 2: 18 - 25; Bonn.
  • Hagdorn, H. (1980). Chelocrinus schlotheimi (QUENSTEDT) aus dem Oberen Muschelkalk. Aufschluss, Jg.31, Nr.10, S.498-503.
  • Skupin, K.; Seibertz, E. (1982): Oberkreide. – In: Skupin, K., mit Beitr. von Mertens, H.; Michel, G.; Seibertz, E.; Weber, P.: Erl. Blatt 4218 Paderborn. – Geol. Kt. NRW. 1 : 25 000, Erl., 4218: 140 S.; Krefeld.
  • Kaplan, U. (1986): Ammonite Stratigraphy of the Turonian of NW-Germany. – Newsl. Stratigr., 17(1): 9 – 20; Berlin; Stuttgart.
  • Rabitz, A.; Hewig, R. (1987), mit Beitr. von Erkwoh, F.-D.; Kalterherberg, J.; Kamp, H. von; Rehagen, H.-W.; Vieth–Redemann, A.: Erl. Blatt 4410 Dortmund. – Geol. Kt. NRW. 1 : 25 000, Erl., 4410, 2. Aufl.: 159 S.; Krefeld.
  • Frieg, C.; Hiss, M.; Müller, W. (1989): Stratigraphie im Turon und Unterconiac des S und zentralen Münsterlandes. Münstersche Forsch. Geol. Paläont., 69: 161-86; Münster.
  • Kaplan, U. (1991): Zur Stratigraphie der tiefen Oberkreide im Teutoburger Wald (NW-Deutschland), 2, Turon und Coniac im Steinbruch des Kalkwerkes Foerth, Halle/Westfalen. – Ber. naturwiss. Ver. Bielefeld, 32: 125–59; Bielefeld.Kaplan, U.; Kennedy, W. J. (in Vorb.): Stratigraphie und Ammonitenfaunen des Westfälischen Turon. – Geol. Paläont. Westf.; Münster.
  • Wray, D.S.; Kaplan, U.; Wood, C.J. (1995): Tuff-Vorkommen und ihre Bio- und Eventstratigraphie im Turon des Teutoburger Waldes, der Egge und des Haarstrangs. – Geol. Paläont. Westf., 37: 1-51; Münster.
  • Wiese, F.; Wood, C.J.; Kaplan, U. (2004): 20 years of event stratigraphy in NW Germany; advances and open questions. Acta Geol. Pol., 54: 639-656; Warschau.
  • Hiss, M.; Kaplan, U.; Wiese, F. (2007): Oerlinghausen-Formation. – In: Niebuhr, B.; Hiss, M.; Kaplan, U.; Tröger, K.-A.; Voigt, S.; Voigt, T.; Wiese, F.; Wilmsen, M. (Hrsg.): Lithostratigraphie der norddeutschen Oberkreide. – Schriftenr. dt. Ges. Geowiss., 55: 44 - 45; Hannover.

Weblinks:

Einordnung