'._('einklappen').'
 

Aachen, Städteregion

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Nordrhein-Westfalen / Köln, Bezirk / Aachen, Städteregion

Geo­lo­gie

S von Aachen tritt ein Kohlekalksattel von Belgien nach Deutschland über. Dieser ist auffallend schwarz und enthält Crinoidenglieder, Korallen und Stromatoporen.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=2500
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Aachen, Städteregion, Köln, Nordrhein-Westfalen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Steinkohlegruben in der Region Aachen:

In der Region Aachen unterscheidet man Inderevier, Wurmrevier und den Raum Hückelhoven.

Hückelhoven:

  • Grube Sophia Jacoba (Hückelhoven)

Inderevier:

  • Grube Atsch (Eschweiler)
  • Grube Aue (Aue)
  • Grube Birkengang (Eschweiler)
  • Grube Centrum (Pumpe-Stich)
  • Grube Christine (Pumpe-Stich)
  • Grube Ichenberg (Eschweiler)
  • Grube James (Münsterbusch)
  • Grube Propstei (Eschweiler)
  • Grube Reserve (Nothberg, als letzte Grube 1944 kriegsbedingt eingestellt)
  • Grube Weisweiler (Weisweiler)

Wurmrevier:

Zechendenkmäler im Alsdorfer Annapark

  • Grube Adolf (Merkstein)
  • Grube Alte Furth (Bardenberg)
  • Grube Anna (Alsdorf)
  • Grube Carl Alexander (Baesweiler)
  • Grube Carolus Magnus (Übach-Palenberg)
  • Grube Emil Mayrisch (Siersdorf (Aldenhoven), als letzte Grube 1992 eingestellt)
  • Grube Gemeinschaft (Alsdorf-Duffesheide, nie als eigenständiges Bergwerk in Betrieb)
  • Grube Gouley (Würselen-Morsbach)
  • Grube Teut(Würselen-Morsbach)
  • Grube Kämpchen (Kohlscheid)
  • Grube Carl-Friedrich (Richterich)
  • Grube Laurweg (Kohlscheid)
  • Grube Maria (Mariadorf)
  • Grube Neue Furth (Bardenberg)
  • Grube Nordstern (Merkstein)
  • Grube Spidell (Kohlscheid)
  • Grube Sichelscheid (Kohlscheid)
  • Grube Hankepank (Kohlscheid)
  • Grube Voccart (Herzogenrath-Straß)

Mineralien (Anzahl: 183)

Gesteine (Anzahl: 19)

Fossilien (Anzahl: 35)

Stratigraphische Einheiten (Anzahl: 1)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Gussone, R. (1961). Die Blei-Zinkerz-Lagerstätten der Gegend von Aachen. Aufschluss, Sonderb.10, S.19-25.
  • SCHMID, F. (1967): Die Oberkreidestufen Campan und Maastricht in Limburg (Südniederlande, Nordostbelgien), bei Aachen und in Nordwestdeutschland.- Ber. dt. Ges. geol. Wiss., A Geol., Paläont., 12, 5:471-78, Berlin.
  • Eckel, B. (2007). "Kugelpyrit" aus Aachen (Bem. Eigenfund). Lapis, Jg.32, Nr.3, S.38-39.

Einordnung