'._('einklappen').'
 

Grube Grünbleiberg

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Nordrhein-Westfalen / Köln, Bezirk / Oberbergischer Kreis / Gummersbach / Niedergelpe / Grube Grünbleiberg

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Bei Niedergelpe, ca. 6,5 km W von Gummersbach.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Kleine Halden und anstehende Blei-Sekundärmineralisation im Wald. Keine Grubengebäude mehr vorhanden.

Geo­lo­gie

Blei-Zink-Erze mit Pb-Sekundärmineralien.

Letz­ter Be­such

03 / 2012

GPS-Ko­or­di­na­ten

Grube Grünbleiberg
Anstehendes



Grube Grünbleiberg

WGS 84: 
Lat.: 51,02034207° N, 
Long: 7,50692368° E
WGS 84: 
Lat.: 51° 1' 13,231" N,
   Long: 7° 30' 24,925" E
Gauß-Krüger: 
R: 3395311,
 H: 5654969
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Anstehendes

WGS 84: 
Lat.: 51,03023° N, 
Long: 7,48058° E
WGS 84: 
Lat.: 51° 1' 48,828" N,
   Long: 7° 28' 50,088" E
Gauß-Krüger: 
R: 2603905,
 H: 5656053
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=3244
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

⚒ Grünbleiberg, Niedergelpe, Gummersbach, Oberbergischer Kreis, Köln, Nordrhein-Westfalen, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (4 Bilder gesamt)

Fundstelle
Aufrufe (Bild: 1426255332): 1594
Fundstelle

Die untere Fundstelle im Wald der Grube Grünbleiberg

Copyright: Guido Klatt
Beitrag: Fluoritxx 2015-03-13
Fundstelle
Aufrufe (Bild: 1426255242): 1604
Fundstelle

Die untere Fundstelle im Wald der Grube Grünbleiberg

Copyright: Guido Klatt
Beitrag: Fluoritxx 2015-03-13
Fundstelle
Aufrufe (Bild: 1426255105): 1617
Fundstelle

Die untere Fundstelle im Wald der Grube Grünbleiberg

Copyright: Guido Klatt
Beitrag: Fluoritxx 2015-03-13

Mineralien (Anzahl: 13)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenCClCrCuFeHMoOPPbSSi
Cerussitr
Carsten Gruss
(Nordrhein-Westfalen/Köln, Bezirk/Oberbergischer Kreis/Gummersbach/Niedergelpe/Grube Grünbleiberg)
M
Goethitr
thothie
(Nordrhein-Westfalen/Köln, Bezirk/Oberbergischer Kreis/Gummersbach/Niedergelpe/Grube Grünbleiberg)
M
Miniumr
thothie
(Nordrhein-Westfalen/Köln, Bezirk/Oberbergischer Kreis/Gummersbach/Niedergelpe/Grube Grünbleiberg)
M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 21. Nov 2020 - 18:31:10

Mineralbilder (32 Bilder gesamt)

Pyromorphit
Aufrufe (Bild: 1599325212): 114
Pyromorphit (SNr: SyS-Pyro-2-1-86)

Dieser zweifarbige Pyromorphitkristall stammt von der Grube Grünbleiberg bei Niedergelpe. Bildhöhe etwa 2,5 mm.

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2020-09-05
Mehr   MF 
Pyromorphit
Aufrufe (Bild: 1599325604): 109
Pyromorphit (SNr: SyS-Pyro-3-1-81)

Dieser prismatischen Pyromorphitkristalle stammt von der Grube Grünbleiberg bei Niedergelpe. Bildbreite etwa 4,5 mm.

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2020-09-05
Mehr   MF 
Pyromorphit
Aufrufe (Bild: 1199823377): 1406
Pyromorphit

Grube Grünbleiberg, Niedergelpe, Gummersbach, Bergisches Land, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
(Bildbreite ca. 6,8 mm)

Sammlung: MichaelP
Copyright: MichaelP
Beitrag: MichaelP 2008-01-08
Mehr   MF 

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 21. Nov 2020 - 18:31:10

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Bode, R. & A. Wittern (1989). Mineralien und Fundstellen BRD. 503 S. Bode Verlag.
  • Wittern, A. (1994). Taschenbuch der Mineralien-Fundstellen Mitteleuropas. Deutschland, T.1, 2.Aufl. 270 S., Bode Verlag.
  • Habel, B. & R.Linder (2013). Die Grube Grünbleiberg bei Niedergelpe im Oberbergischen Kreis. Min.-Welt, Jg.24, H.1, S.52-65.
  • Henrich, M. (2018). Grube Grünbleiberg. Min.-Welt, Jg.29, H.2, S.148.

Weblinks:

Quellenangaben:

Einordnung