'._('einklappen').'
 

Köln

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Nordrhein-Westfalen / Köln, Bezirk / Köln

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Köln hat über 1 Mio. Einwohner und ist in NRW die einwohnerstärkste Stadt. Sie liegt am Südrand der Niederrheinischen Bucht.

Geo­lo­gie

Die Stadt liegt zum größten Teil im Bereich ansteigender Niederterrassen. Im Stadtgebiet wird der geologische Unterbau aus bis zu 35 m mächtigen Ablagerungen des Quartär gebildet, die aus Kiesen und Sanden des Rhein-Maas-Systems bestehen. Im tieferen Untergrund folgen Schichten des Tertiär und des Devon.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=27929
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 10)

Gesteine (Anzahl: 12)

Fossilien (Anzahl: 2)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Kwasnik, W. (1961). Flußläufe als Fundstätten für Gesteine. Aufschluss, Jg.12, Nr. 8, S.210-11.
  • Altmeyer, H. (1962). Die Kieselholz- und Eisenstein-Gerölle in den Rheinschottern bei Köln. Aufschluss, Jg.13, Nr.1, S.1-6.
  • Altmeyer, H. (1962). Flußgeröll mit modellhaften, tektonischen Spuren. Aufschluss, Jg.13, Nr.10, S.252.
  • Altmeyer, H. (1964). Die Edelsteine in den Rheinablagerungen der Umgebung von Köln. Aufschluss, Jg.15, Nr.1, S.16-17.
  • Altmeyer, H. (1966). Zur Bestimmung verkieselter Hölzer aus den Rheinablagerungen bei Köln. Aufschluss, Jg.17, Nr.11, S.287-89.
  • Altmeyer, H. (1968). Einige Beobachtungen und Funde aus Flußschottern der Umgebung Kölns. Aufschluss, Jg.19, Nr.10, S.255-57.
  • Murr, K. (1968). Klima der Vorzeit - Hinweis auf ein paläoklimatologisches Museum in Köln. Aufschluss, Jg.19, Nr.5, S.115.
  • Altmeyer, H. (1969). Einige Beobachtungen zu der Frage nach dem Ostrand der Jüngeren Niederterrasse bei Köln. Aufschluss, Jg.20, Nr.9, S.246-48.
  • Altmeyer, H. (1972). Schöne Einzelgerölle aus Flußablagerungen des Kölner Raumes. Aufschluss, Jg.23, Nr.5, S.160-61.
  • Altmeyer, H. (1973). Rheingerölle bei Köln. Aufschluss, Jg.24, Nr.1, S.17-22.
  • Altmeyer, H. (1974). Devonische Sideritsandsteine als Rheingerölle. Aufschluss, Jg.25, Nr.11, S.593-95.
  • Altmeyer, H. (1974). Die runden Lyditgerölle aus den Mosel- und Rheinschottern. Aufschluss, Jg.25, Nr.12, S.634-36.
  • Altmeyer, H. (1975). Rheingerölle des Kölner Raumes. Aufschluss, Jg.26, Nr.1, S.10-27.
  • Altmeyer, H. (1976). Carneole als Rheingerölle und die Möglichkeiten ihrer Herkunft. Aufschluss, Jg.27, Nr.10, S.353-56.
  • Altmeyer, H. (1976). Die Kieselschiefergerölle des Rheines bei Köln. Aufschluss, Jg.27, Nr.12, S.441-44.
  • Altmeyer, H. (1978). Die als Rheingerölle bei Köln auftretenden Konglomerate. Aufschluss, Jg.29, Nr.3, S.93-98.
  • Altmeyer, H. (1980). Quarzite als Rheingerölle bei Köln. Aufschluss, Jg.31, Nr.3, S.112-18.
  • Lang, W. (1980). Mißbildungen an Skeletteilen von Bison priscus aus den Niederterrassenschottern bei Köln. Aufschluss, Jg.31, Nr.11, S.549-54.
  • Red. Aufschluss (1983). Titelbild: Achat, angeschliffen Fundort: Kieseloolith-Terrasse bei Köln. Aufschluss, Jg.34, Nr.4.
  • Altmeyer, H. (1983). Traubige Quarz-Karneol-Konkretionen als Rheingerölle. Aufschluss, Jg.34, Nr.6, S.253-54.
  • Altmeyer, H. (1984). Kieselgallen als Rheingerölle. Aufschluss, Jg.35, Nr.2, S.63-65.
  • Altmeyer, H. (1985). Pfeifenquarzite als Rheingerölle. Aufschluss, Jg.36, Nr.4, S.121-24.
  • Altmeyer, H. (1986). Ein Schillquarzitvorkommen im Hunsrück, angezeigt durch Flußgerölle. Aufschluss, Jg.37, Nr.11, S.377-79.
  • Red. Aufschluss (1987). Titelbild: Jaspis (Niederterasse Köln). Aufschluss, Jg.38, Nr.4.
  • Altmeyer, H. (1989). Über weitere Rheingeröllarten (alpiner Radiolarit / Jura-Hornstein / Rötquarzit / Granit / Granitporphyr / Diorit). Aufschluss, Jg.40, Nr.3, S.197-200.
  • Neubauer, D. (1996). Gold-Mikromounts aus Rheinsand (Erfahrungen aus einer Kiesgrube bei Köln (1994) / aus 200 g Schwersand 22 Goldflitter). Aufschluss, Jg.47, Nr.2, S.94-96.
  • Andree, G. & Andree, R. (2005). Klein aber fein: Achate aus Rheinischen Kiesgruben. (Hinweise zum sammeln von Achaten, Kieselhölzer, Jaspis, usw. in Kiesgruben (Raum Köln-Bonn). Lapis, Jg.30, Nr.10, S.40-41.
  • Weiß, S. (2007). Lapis aktuell: Eifelvulkane: Retten Ameisen Köln und Bonn? Lapis, Jg.32, Nr.3, S.6-7.
  • http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6ln