'._('einklappen').'
 

Grube Bergsegen

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Rheinland-Pfalz / Ahrweiler, Landkreis / Aremberg / Grube Bergsegen

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Nahe bei Aremberg am S und W-Hang des Aremberg; 9,5 km NW von Adenau.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Stollen mit 1200 m Länge, Abbauhöhe 90 m. Halde. (aufgelassen)

Geo­lo­gie

Pb-Zn-in Quarz. Matrix: Devonisch. Der Aremberg ist ein alter tertlärer Vulkan, der aus Alkalibasalt-Laven (Ankaramit) besteht.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

keine, aber Halde ist in den letzten Jahren (trotz Verbotsschildes ) zum Ablagerungsplatz verschiedener Abfälle verkommen. Eternit, Glas, Fließenbruch, Biomüll lassen Freude aufkommen. Zufallsfunde können möglich sein. Schürfe bitte wieder verfüllen!

Letz­ter Be­such

Mai 2014

GPS-Ko­or­di­na­ten

Aremberg, Grube Bergsegen (N 50° 25' 4,8" E 6° 48' 16,5")



Aremberg, Grube Bergsegen

WGS 84: 
Lat.: 50,418° N, 
Long: 6,80458333° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 25' 4,8" N,
   Long: 6° 48' 16,5" E
Gauß-Krüger: 
R: 2557226,
 H: 5587213
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=2009
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 6)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenCClCuFeHOPPbSSiV
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 11. Dec 2018 - 19:46:07

Mineralbilder (10 Bilder gesamt)

Pyromorphit xx
Aufrufe (Bild: 1214721041): 1190
Pyromorphit xx

Grube Bergsegen , Aremberg , Eifel Kristalle bis max. 2 mm als Gruppen auf Limonit

Sammlung: TKMineral
Copyright: TKMineral
Beitrag: TKMineral 2008-06-29
Pyromorphit
Aufrufe (Bild: 1334860756): 720
Pyromorphit

Grube Bergsegen / Aremberg / Eifel / Rheinland-Pfalz / Deutschland; Bildbreite 7 mm.

Sammlung: Leonardus
Copyright: Leonardus
Beitrag: Leonardus 2012-04-19
Mottramit xx
Aufrufe (Bild: 1214721154): 1574
Mottramit xx

Grube Bergsegen , Aremberg , Eifel dunkle Kristalle als kleine Gruppen um 1 mm auf Matrix

Sammlung: TKMineral
Copyright: TKMineral
Beitrag: TKMineral 2008-06-29

Gesteine (Anzahl: 3)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 11. Dec 2018 - 19:46:08

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Zimmer, K. (1921): Über die Mineralführung und die Mineralfolge einiger Erzgänge des linksrheinischen Schiefergebirges. Diss. Aachen.
  • Rosenberger, W. (1979): Beschreibung rheinland-pfälzischer Bergamtsbezirke, Bd. 4, Bergamt Koblenz, Bad Kreuznach.
  • Meyer, W. (1986): Geologie der Eifel, Schweitzerbart Stuttgart.
  • Habel, B. (2014). Erzbergbau im Ahrtal, Rheinland. Lapis, Jg.39, H.5, S.34-37.
  • Habel, B. (2015). Erzbergbau im Ahr-Gebiet - die Grube "Dorothea" bei Wershofen. Aufschluss, Jg.66, H.3, S.138-5

Einordnung