'._('einklappen').'
 

Grube Friedrich-Wilhelm

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Rheinland-Pfalz / Altenkirchen (Westerwald), Kreis / Horhausen / Grube Friedrich-Wilhelm

An­fahrts­be­sch­rei­bung

In Luchert; 1 km WSW Horhausen.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Bergwerk.

Fund­s­tel­len­typ

Bergwerk (alt)

Geo­lo­gie

Eisenspat-Gangzüge mit Quarz und Brauneisenstein.

To­po­gra­phi­sche Kar­te

TK5411

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=17324
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 11)

Mineralbilder (4 Bilder gesamt)

Goethit xx ( Glaskopf )
Aufrufe (Bild: 1228653642): 672, Wertung: 7
Goethit xx ( Glaskopf ) (SNr: 4KS000)

Halde Grube Friedrich Willhelm bei Horhausen/Rheinland Pfalz ; Größe

Sammlung: Stifler
Copyright: Stifler
Beitrag: Stifler 2008-12-07
Goethit xx ( Glaskopf )
Aufrufe (Bild: 1228653934): 880
Goethit xx ( Glaskopf ) (SNr: 4KS000)

Halde Grube Friedrich Willhelm bei Horhausen/Rheinland Pfalz ; Größe : 26x20x15mm

Sammlung: Stifler
Copyright: Stifler
Beitrag: Stifler 2008-12-07
Bournonit
Aufrufe (Bild: 1355749267): 552
Bournonit

Grube Friedrich-Wilhelm / Horhausen / Altenkirchen / Westerwald / Rheinland-Pfalz / Deutschland; Stufe 8 x 4,5 cm.

Sammlung: Leonardus
Copyright: Leonardus
Beitrag: Leonardus 2012-12-17

Gesteine (Anzahl: 1)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Bode, R. & Lück, E. (1979). Beschreibung der Mineralien (Friedrich-Wilhelm, Luchert). Emser Hefte, Jg.79, Nr.2, S.19.
  • Weiss, S. (1990). Mineralfundstellen Atlas Deutschland West. Weise Verlag, München, S.78.
  • Golze, R.; Henrich, M.; Hucko, S.; Stötzel, N. (2012): Siegerland & Westerwald. Bergbaugeschichte - Mineralienschätze - Fundorte. 800 S. Bode-Verlag. S.637.

Einordnung