'._('einklappen').'
 

Grube Louise

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Rheinland-Pfalz / Altenkirchen (Westerwald), Kreis / Niedersteinebach / Grube Louise

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Bei Nieder-Steinebach; 1,5 km WNW Güllesheim; 2 km NW Horhausen; 13,5 km SW Altenkirchen.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Bergwerk, Halden. (aufgelassen). Klüfte im Tonschiefer. Fundmöglichkeit?

Fund­s­tel­len­typ

Bergwerk (aufgelassen/alt)

Geo­lo­gie

Eisenspat-Gangzug mit Brauneisenstein und Mn-Erzen.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Grube Louise



Grube Louise

WGS 84: 
Lat.: 50,60496° N, 
Long: 7,509869° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 36' 17,856" N,
   Long: 7° 30' 35,528" E
Gauß-Krüger: 
R: 3394587,
 H: 5608759
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

To­po­gra­phi­sche Kar­te

TK5311

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=17309
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

⚒ Louise, Niedersteinebach, Altenkirchen, Rheinland-Pfalz, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (3 Bilder gesamt)

Grund- und Profilriss Grube Louise
Aufrufe (Bild: 1401788567): 1242
Grund- und Profilriss Grube Louise

Grundriss und Profil der Grube Louise. Gangkarte des Siegerlandes aus dem Jahre 1911.

Copyright: Archiv: Andreas Gerstenberg (raritätenjäger)
Beitrag: raritätenjäger 2014-06-03
Grube Louise
Aufrufe (Bild: 1339532343): 1784
Grube Louise

Röstöfen für Spateisenstein auf der Etage unterhalb des großen Gebäudes. (Große Öffnungen). Mit Bahnverladung über Erzbunker. Backsteinförderturm des Barbara-Schachtes. Altenkirchen, Westerwald, Rh...

Copyright: Siegerlandmuseum
Beitrag: Doc Diether 2012-06-12
Grube Louise
Aufrufe (Bild: 1279968631): 1808
Grube Louise

Altenkirchen, Westerwald, Rheinland-Pfalz. 1899.

Copyright: Siegerlandmuseum
Beitrag: Doc Diether 2010-07-24

Mineralien (Anzahl: 53)

Mineralbilder (20 Bilder gesamt)

Goethit (Glaskopf)
Aufrufe (Bild: 1272223084): 1350
Goethit (Glaskopf)

Bildhöhe: ca. 2 cm; Fundort: Grube Louise, Altenkirchen, Siegerland-Wied-Spateisensteinbezirk, Westerwald, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Copyright: skibbo
Beitrag: skibbo 2010-04-25
Mehr   MF 
Rhodochrosit
Aufrufe (Bild: 1158932924): 1063
Rhodochrosit

Louise Mine, Horhausen, Wied Eisenspat Bezirk, Westerwald, Rheinland-Pfalz, Deutschland; Small Cabinet, 8.5 x 5.8 x 3.3 cm

Copyright: Rob Lavinsky
Beitrag: Stefan 2006-09-22
Mehr   MF 
Rhodochrosit
Aufrufe (Bild: 1314355891): 879
Rhodochrosit

Grube Louise, Bürdenbach, Altenkirchen, Westerwald; 1,25cm große Kristalle

Sammlung: raritätenjäger
Copyright: joy
Beitrag: joy 2011-08-26
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 3)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 26. Nov 2020 - 21:04:22

Externe Datenbanken

min­dat.org

https://www.mindat.org/loc-1869.html

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Levy, A. (1826). Beudantit. Ann.Philos., London 11, 195. (Typ-Publ.)
  • Von Sanberger, F. (1850). Karminit. Ann.Phys.Chem.; Poggendorf 80, 391. (Typ-Publ.)
  • Hilt (1865). Die Eisensteinlagerstätte der Grube Louise bei Horhausen nach ihrem geognostisch-mineralogischen Verhalten und ihrer mutmaasslichen Bildung. Z.Berg- Hütten- u. Salinenwesen in Preußen, Bd.13, S.13-31.
  • Bode, R. & Lück, E. (1979). Grube Louise. Emser Hefte, Jg.79, Nr.2, S. 15.
  • Bode, R. & Lück, E. (1979). Beschreibung der Minerale. Emser Hefte, Jg.79, Nr.2, S.19.
  • Bode, R. (1979). Beudantit von einem klassischen Fundpunkt. Min.-Mag., Jg.3, H.3, S.131-32.
  • Koch, Horst G. (1982). Erzväter. Berg- und Hüttenleute, Gruben und Hochofenwerke im Siegerland und Westerwald. Verlag G. Koch, 5900 Siegen. 240 S.133.
  • Schnorrer, G. (1995). Mineralogische Neuigkeiten von bekannten deutschen Fundorten. Lapis, Jg.20, Nr.12, S.43.
  • Henrich, M. & Reinhardt, M. (2008). Interessante Neufunde aus dem Siegerland. Miner.-Welt, Jg.19, Nr.3, S.28-41.
  • Henrich, M. & Reinhardt, M. (2008). Grün, braun oder farblos: Pyromorphit aus dem Siegerland. Min.-Welt, Jg.19, Nr.4, S.18-25.
  • Golze, R.; Henrich, M.; Hucko, S.; Stötzel, N. (2013): Siegerland & Westerwald. Bergbaugeschichte - Mineralienschätze - Fundorte. 800 S. Bode-Verlag. S.615-27.
  • Henrich, M. & M. Reinhardt (2016). Interessante Phosphatmineralien im Siegerland-Wieder Erzrevier. Min.-Welt, Jg.27, H.2, S.60-67.

Einordnung