'._('einklappen').'
 

Grube Huth

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Rheinland-Pfalz / Altenkirchen (Westerwald), Kreis / Wissen / Hamm / Grube Huth

To­po­gra­phi­sche Kar­te

TK5212.

An­fahrts­be­sch­rei­bung

4 km SW Wissen.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Stollen, Schächte, Halden (aufgelassen).

Fund­s­tel­len­typ

Bergwerk (alt)

Geo­lo­gie

Limonitisierte Siderit-Gänge mit Cu-Erzen in Devonschiefern. Sphärosiderit.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=4968
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Betriebsbeginn 1560, Betriebsende September 1944.

Mineralien (Anzahl: 19)

Mineralbilder (6 Bilder gesamt)

Manganit
Aufrufe (Bild: 1513635417): 602
Manganit  X
Analysed with X-ray diffraction XRD

Bildbreite 2,0 mm

Sammlung: husi
Copyright: husi
Beitrag: husi 2017-12-18
Goethit Glaskopf
Aufrufe (Bild: 1308946058): 908
Goethit Glaskopf

Grube Huth, Hamm, Wissen, Siegerland, Rheinland-Pfalz. 11x5,5cm.

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2011-06-24
Goethit-Glaskopf
Aufrufe (Bild: 1200727423): 995
Goethit-Glaskopf

Größe: 40 x 25 mm; Fundort: Grube Huth, Hamm, Wissen, Siegerland, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Copyright: slugslayer
Beitrag: slugslayer 2008-01-19

Gesteine (Anzahl: 2)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Weiss, S. (1990). Mineralfundstellen Atlas, Deutschland West. Weise Verlag, München, S.62.
  • Reichart, A. (1997). Malachit (Bem. Eigenfund). Lapis, Jg.22, Nr.11, S.34.
  • Reinhardt, M. (1999). Mineralien von bekannten Siegerländer Fundorten - in 3-D fotografiert (T.1). Min.-Welt, Jg.10, Nr.4, S.20-25.
  • Rolf Golze, Markus Henrich, Stefan Hucko & Norbert Stölzel. Siegerland & Westerwald. Ed. Krüger-Stiftung, Bode Verlag, 2013. S.583-85.

Weblinks:

Einordnung