'._('einklappen').'
 

Rimsberg

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Rheinland-Pfalz / Birkenfeld, Landkreis / Rimsberg

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Felder rund um den Ort , besonders Richtung Nohen.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Ackerfunde

Geo­lo­gie

Mandelfüllungen von Magmatiten im Permokarbon der Saar-Nahe-Senke

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Da es sich bei der Fundstelle um Äcker handelt darf man nur im Herbst-Frühjahr sammeln , wenn die Felder brach liegen. Einvernehmen mit dem Bauern suchen !

Letz­ter Be­such

Februar 2008

GPS-Ko­or­di­na­ten

Rimsberg



Rimsberg

WGS 84: 
Lat.: 49,65077778° N, 
Long: 7,20611111° E
WGS 84: 
Lat.: 49° 39' 2,8" N,
   Long: 7° 12' 22" E
Gauß-Krüger: 
R: 2587140,
 H: 5502264
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

To­po­gra­phi­sche Kar­te

TK6309.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=6358
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Eine gut bekannte und immer wieder auch lohnende Fundregion im Saar-Nahe-Raum stellen die Felderm rund um Rimsberg dar. Ist man in der Saison nicht Letzter in einer Reihe Gleichgesinnter, die alle das gleiche Ziel des Achatesammelns vor Augen haben, sind die Chancen gar nicht so schlecht, hier etwas Schönes zu finden. Allerdings sind die Achatmandeln von Rimsberg meist klein und zeigen eine Vielzahl von Rissen. Zudem ist ihre Orientierung beim Schneiden wichtig für das erhoffte Ergebnis: sie zeigen in der Regel einen (Ab-)Satz aus Karbonaten, Eisenoxiden und wolkig ausgebildetem Chalcedon im unteren Bereich der Mandel. Dieser Satz kann das Bild eines kleinen Achat empfindlich stören. Daher bleiben manchmal von der Arbeit einer Woche (mit ein bis zwei Eimern geschlossener Mandeln) vielleicht vier, fünf Stücke nach dem Schneiden, die man als sammlungswürdig erachten wird.

Besonders gesucht von Sammlern sind grünlich gefärbte Mandeln von Rimsberg, sowie Stücke, die deutliche “Liesegang- Phänomene” zeigen. Diese ringartigen Zeichnungen sind bänderungsunabhängig und bildeten sich nach der Entstehung des Achates aus.

Mineralien (Anzahl: 7)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenOSi
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 20. Jun 2019 - 18:29:37

Mineralbilder (29 Bilder gesamt)

Achat
Aufrufe (Bild: 1271349068): 869
Achat

Fundort: Rimsberg, Birkenfeld, Hunsrück, Rheinland Pfalz, Deutschland; Größe: 7,5 x 5 cm

Sammlung: Michael Schwab
Copyright: Mineralroli
Beitrag: Mineralroli 2010-04-15
Achat
Aufrufe (Bild: 1470328034): 260
Achat

Dieser Achat von den Feldern rings um Rimsberg hat eine Größe von 6 cm und eine schöne Zeichnung durch Liesegangsche Ringe.

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-08-04
Achat
Aufrufe (Bild: 1264888698): 2272
Achat (SNr: MS-ACH.10-02.1)

dünnes Mandelhälfe mit kristallinem Kern; Größe: 4,6 x 3,4 x 1,2 cm; Fundort: Rimsberg, Verbandsgemeinde Birkenfeld, Birkenfeld, Hunsrück, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Sammlung: Mark77
Copyright: Mark77
Beitrag: Mark77 2010-01-30

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 23. Jun 2019 - 19:23:41

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Quellenangaben

Einordnung



Notice: "A non well formed numeric value encountered"