'._('einklappen').'
 

Schiefergrube Altlay

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Rheinland-Pfalz / Cochem-Zell, Landkreis / Altlay / Schiefergrube Theis-Böger

GPS-Ko­or­di­na­ten

Schiefergrube Altlay



Schiefergrube Altlay

WGS 84: 
Lat.: 49,98829047° N, 
Long: 7,2860384° E
WGS 84: 
Lat.: 49° 59' 17,846" N,
   Long: 7° 17' 9,738" E
Gauß-Krüger: 
R: 2592267,
 H: 5539898
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Halden

Geo­lo­gie

Devonische Tonschiefer mit Quarzgängen. Hydrothermale Gangvererzungen, besonders Bleiglanz und Zinkblende.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Das Betreten der gesamten Betriebsanlage ist streng verboten. Dies gilt auch leider für die Halden

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=3562
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Die kleine Ortschaft Altlay liegt im nördlichen Teil des Hunsrücks zwischen dem Flughafen Hahn und der Mosel. Der Name des Dorfes kommt aus dem Bergbau, welcher das gesamte Gebiet geprägt hat. Zum einen fand bis in das 19. Jahrhundert Erzbergbau auf Kupfer-, Blei- und Zinkerze statt, bedeutender war aber der Abbau des devonischen "Dachschiefers".

Noch heute wird in dem etwa 1 km westlich von Altlay gelegenen Bergwerk der Firma Theis-Böger Schiefer gewonnen. Der Abbau erfolgt bis in eine Teufe von 120 m untertage. Unbrauchbares Gestein wurde früher oberhalb der Grube abgekippt - seit einiger Zeit gelangt aber nur unregelmäßig und wenig frisches Material auf die Halde, da der Abraum zum Verfüllen bereits abgebauter Bereiche untertage verwendet wird.

Meist nur noch bescheidene Mineralfunde sind auf der Halde möglich - dafür mustert man die dort verstreut herumliegenden, zwischen dem dunklen Schiefer sofort auffallenden weißen Gangquarzstücke. Bekannt sind von hier sehr attraktive Stufen von auf Quarz und Dolomit aufgewachsenen goldglänzenden oder bunt angelaufenen Chalkopyrit- und Pyritkristallen Das Betreten des gesamten Betriebsareals mitsamt der Halden ist strengstens verboten - Zuwiderhandlungen werden sofort angezeigt! Lange Zeit wurde das Sammeln auf der Halde geduldet, aber aufgrund gewisser Vorkommnisse (diesmal nicht durch Mineraliensammler!) ist ein allgemeines Betretungsverbot erlassen worden, was auch kontrolliert wird.

Mineralien (Anzahl: 16)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlBaCCaCuFFeHMgMnNaOPPbSSbSiZn
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 14. Nov 2018 - 22:55:16

Mineralbilder (5 Bilder gesamt)

Chalkopyrit
Aufrufe (Bild: 1194907345): 1211
Chalkopyrit

Bunt angelaufener Chalkopyrit (3mm) auf Quarz und Dolomit; Fundort: Schiefergrube Altlay

Copyright: Erik
Beitrag: Erik 2007-11-12
Kupferkies auf Quarz
Aufrufe (Bild: 1212849595): 2244
Kupferkies auf Quarz

Kristallgröße 4 mm; Schiefergrube Altlay

Sammlung: michael berghäuser
Copyright: michael berghäuser
Beitrag: Mineralienatlas 2008-06-07
Sphalerit
Aufrufe (Bild: 1235406716): 2221
Sphalerit

4 mm großer Rubinblendekristall auf Matrix, ein einmaliger Fund aus Altlay im Hunsrück

Sammlung: TKMineral
Copyright: TKMineral
Beitrag: TKMineral 2009-02-23

Gesteine (Anzahl: 1)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 14. Nov 2018 - 22:55:16

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

Einordnung