https://www.edelsteine-neuburg.de
https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineralbox.biz
'._('einklappen').'
 

Giro am Mannbühl

Profile

Path to the site

Deutschland / Rheinland-Pfalz / Donnersbergkreis / Kirchheimbolanden / Bolanden / Giro am Mannbühl

Journey Description

5-6 km SWW von Kirchheimbolanden.

Exposure description

stillgelegter Steinbruch, der am Mannbühl liegt und den Name Giro trägt.

Kind of Exposure

Quarry (old)

Geology

Vulkangestein, Latit-Andesit bzw. Rhyodacit

Entrance Restrictions

Seit Januar 2016 ist der Steinbruch stillgelegt

Last Visit

2012

GPS Coordinates

Giro am Mannbühl



Giro am Mannbühl

WGS 84: 
Lat.: 49.64609904° N, 
Long: 7.9445089° E
WGS 84: 
Lat.: 49° 38' 45.957" N,
   Long: 7° 56' 40.232" E
Gauß-Krüger: 
R: 3423847,
 H: 5501578
Local weather information, Macrostrat geological map

Mineralienatlas short URL

https://www.mineralatlas.eu/?l=3550
Please feel free to link to this location

Shortened path specification

Giro am Mannbühl, Bolanden, Kirchheimbolanden, Donnersbergkreis, Rheinland-Pfalz, DE
Useful for image descriptions and collection inscriptions

Important: Before entering this or any other place of discovery you should have a permission of the operator and/or owner. Likewise it is to be respected that necessary safety precautions are kept during the visit.

Additional Functions

Images from localities (3 Images total)

Abbauwand Steinbruch Giro
Views (File:
1205344857
): 5913
Abbauwand Steinbruch Giro
In der Bildmitte befand sich die Zone mit Galenit Pyrit und Sphalerit, 2004 im Steinbruch Mannbühl, Dannenfels, Donnerbergkreis, Rheinland-Pfalz
Copyright: Manfred Früchtl; Contribution: Manfred Früchtl
Location: Deutschland/Rheinland-Pfalz/Donnersbergkreis/Kirchheimbolanden/Bolanden/Giro am Mannbühl
Image: 1205344857
Rating: 4 (votes: 1)
License: Usage for Mineralienatlas project only
Abbauwand Steinbruch Giro

In der Bildmitte befand sich die Zone mit Galenit Pyrit und Sphalerit, 2004 im Steinbruch Mannbühl, Dannenfels, Donnerbergkreis, Rheinland-Pfalz

Copyright: Manfred Früchtl
Contribution: Manfred Früchtl 2008-03-12
Im Abbaubereich des Giro, Mannbühl
Views (File:
1205344501
): 6807
Im Abbaubereich des Giro, Mannbühl
Unsere Gruppe auf der unteren Sohle 2004 im Steinbruch Mannbühl, Dannenfels, Donnerbergkreis, Rheinland-Pfalz, der Einbeinige das bin ich.
Copyright: Manfred Früchtl; Contribution: Manfred Früchtl
Location: Deutschland/Rheinland-Pfalz/Donnersbergkreis/Kirchheimbolanden/Bolanden/Giro am Mannbühl
Image: 1205344501
Rating: 8 (votes: 1)
License: Usage for Mineralienatlas project only
Im Abbaubereich des Giro, Mannbühl

Unsere Gruppe auf der unteren Sohle 2004 im Steinbruch Mannbühl, Dannenfels, Donnerbergkreis, Rheinland-Pfalz, der Einbeinige das bin ich.

Copyright: Manfred Früchtl
Contribution: Manfred Früchtl 2008-03-12
Steinbruch Mannbühl
Views (File:
1609694101
): 1205
Steinbruch Mannbühl
Ansicht Stbr. Mannbühl "Giro" in 2015
Copyright: Harald Biecker; Contribution: Harald Biecker
Location: Deutschland/Rheinland-Pfalz/Donnersbergkreis/Kirchheimbolanden/Bolanden/Giro am Mannbühl
Image: 1609694101
License: Usage for Mineralienatlas project only
Steinbruch Mannbühl

Ansicht Stbr. Mannbühl "Giro" in 2015

Copyright: Harald Biecker
Contribution: Harald Biecker 2021-01-03

You find additional specimen at the Geolitho Museum

Detailed Description

Der Steinbruch Giro ist unter Sammlern bekannt für seine späten Kristallisationsfolgen die Calcit, Baryt, viele sehr schöne Zeolithe und seltene Sulfide umfassen. Achatfunde gibt es bislang aus dem Steinbruch eher selten. Die bislang aufgetretenen Melaphyre waren meist sehr kleinräumig und wanderten nach kurzer Zeit in den Brecher. Die Achate vom Steinbruch Giro sind intensiv gefärbt, aber in der Regel recht klein (> 7 cm).

Baryt - "wulfenitähnlich"
Baryt - "wulfenitähnlich"
Diese Barytkristalle in einem gelblichen Farbton und tafligem Habitus wurden früher fälschlicherweise als Wulfenit bestimmt. Das Opfern eines kleinen Kristalles bewies jedoch die typische Spaltbarkeit des Barytes. Fundort ist der Steinbruch Giro am Mannbühl bei Dannenfels in der Pfalz. Bildbreite etwa 7 mm.
Copyright: Klaus Schäfer; Contribution: Klaus Schäfer
Collection: Klaus Schäfer, Collection number: SyS-Baryt-3-1-24
Location: Deutschland/Rheinland-Pfalz/Donnersbergkreis/Kirchheimbolanden/Bolanden/Giro am Mannbühl
Mineral: Baryte
Image: 1600858916
License: Usage for Mineralienatlas project only
Baryt - "wulfenitähnlich" (SNr: SyS-Baryt-3-1-24)

Diese Barytkristalle in einem gelblichen Farbton und tafligem Habitus wurden früher fälschlicherweise als Wulfenit bestimmt. Das Opfern eines kleinen Kristalles bewies jedoch die typische Spaltbark...

Klaus Schäfer

Diese Barytkristalle vom Steinbruch Giro in einem gelblichen Farbton und tafligem Habitus wurden früher fälschlicherweise als Wulfenit bestimmt. Das Opfern eines kleinen Kristalles zeigte jedoch die typische Spaltbarkeit des Barytes.

Mineral images (209 Images total)

Baryt
Views (File:
1235636792
): 1057
Baryt
Fo.: Mannbühl, Dannenfels, Rheinland-Pfalz, Deutschland, tafeliger, farbloser Kristall BB 2,2mm
Copyright: Hannes Osterhammer; Contribution: Münchener Micromounter
Collection: Lithothek der Münchener Micromounter, Collection number: B000948, Donator: Rüdiger Bungert
Location: Deutschland/Rheinland-Pfalz/Donnersbergkreis/Kirchheimbolanden/Bolanden/Giro am Mannbühl
Mineral: Baryte
Image: 1235636792
Rating: 7 (votes: 1)
License: Usage for Mineralienatlas project only
Baryt (SNr: B000948)

Fo.: Mannbühl, Dannenfels, Rheinland-Pfalz, Deutschland, tafeliger, farbloser Kristall BB 2,2mm

Collection: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Contribution: Münchener Micromounter 2009-02-26
More   MF 
Calcit, von Tonmineralen überwachsen
Views (File:
1382733475
): 441
Calcit, von Tonmineralen überwachsen
Steinbruch Mannbühl, Dannenfels, Donnersbergkreis, Rheinland-Pfalz, D. Kristallgröße < 1 mm.
Copyright: skibbo; Contribution: skibbo
Location: Deutschland/Rheinland-Pfalz/Donnersbergkreis/Kirchheimbolanden/Bolanden/Giro am Mannbühl
Mineral: Calcite
Image: 1382733475
License: Usage for Mineralienatlas project only
Calcit, von Tonmineralen überwachsen

Steinbruch Mannbühl, Dannenfels, Donnersbergkreis, Rheinland-Pfalz, D. Kristallgröße < 1 mm.

Copyright: skibbo
Contribution: skibbo 2013-10-25
More   MF 
Markasit
Views (File:
1600356816
): 132
Markasit
Ein zackiges Markasitaggregat sitzt zusammen mit einer Chalkopyritkugel auf Calcit. Fundort ist der Steinbruch Giro am Mannbühl bei Dannenfels in der Pfalz, Bildhöhe etwa 7 mm.
Copyright: Klaus Schäfer; Contribution: Klaus Schäfer
Collection: Klaus Schäfer, Collection number: SyS-Mark-1-1-21 Giro
Location: Deutschland/Rheinland-Pfalz/Donnersbergkreis/Kirchheimbolanden/Bolanden/Giro am Mannbühl
Mineral: Marcasite
Image: 1600356816
License: Usage for Mineralienatlas project only
Markasit (SNr: SyS-Mark-1-1-21 Giro)

Ein zackiges Markasitaggregat sitzt zusammen mit einer Chalkopyritkugel auf Calcit. Fundort ist der Steinbruch Giro am Mannbühl bei Dannenfels in der Pfalz, Bildhöhe etwa 7 mm.

Collection: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Contribution: Klaus Schäfer 2020-09-17
More   MF 

Minerals (Count: 49)

Rocks (Count: 6)

Subsidiary Pages

External links

Mineralienfreunde der Pfalz

Reference- and Source indication, Literature

Literatur

  • Bungert, Rüdiger; Frey, Wolf-Gerd; Hesse, Peter: Die Mineralien des Steinbruch Giro am Donnersberg, Pfalz, in: LAPIS 3/2008, S.13-19.
  • Kohout, Karl: Der Steinbruch Giro am Mannbühl: Spitzenfunde aus 27 Jahren, in: LAPIS 5/2008, S.32-35.
  • Kohout, K. (2008). Der Steinbruch Giro-Mannbühl - Am Donnersberg. Eigenverlag, 28 S. Lautersheim.
  • Ray L. Frost, Andrés López, Lina Wang, Antônio Wilson Romano, Ricardo Scholz: A vibrational spectroscopic study of the silicate mineral harmotome – (Ba,Na,K)1-2(Si,Al)8O16⋅6H2O – A natural zeolite. Spectrochimica Acta Part A: Molecular and Biomolecular Spectroscopy Vol. 137 (2015) S. 70-74.

Offers

Geolitho Marketplace, by and for collectors - search for Mineral, Rocks and Fossils from this location

IDs

GUSID (Global unique identifier short form) _J4fSfdzB0eXfGCbY9W-_w
GUID (Global unique identifier) 491F9EFC-73F7-4707-977C-609B63D5BEFF
Database ID 3550