'._('einklappen').'
 

Grube Katharina I

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Rheinland-Pfalz / Donnersbergkreis / Kirchheimbolanden / Imsbach / Grube Katharina I

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Von Imsbach NW durchs Katharinental. Gut 1 km.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Alter Bergbau.

Geo­lo­gie

Kupfer- und Kobaltvererzungen. Sporadisch Silber im Rhyolith.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Sammleverbot. Grube ist eingezäunt. Keine Halden vorhanden.

To­po­gra­phi­sche Kar­te

TK 6313 Dannenfels

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=3548
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

⚒ Katharina I, Imsbach, Kirchheimbolanden, Donnersbergkreis, Rheinland-Pfalz, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (3 Bilder gesamt)

Katharina I -  Treppenschacht
Aufrufe (Bild: 1253643211): 1907
Katharina I - Treppenschacht

Imsbach, Donnersbergkreis, Rheinland-Pfalz

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2009-09-22
Abgebauter Erzgang
Aufrufe (Bild: 1206109380): 1964
Abgebauter Erzgang

im Tagebau angesprengter Stollen, Katharinengruben 1 bei Imsbach Donnersbergkreis,Rheinland-Pfalz

Copyright: Manfred Früchtl
Beitrag: Manfred Früchtl 2008-03-21
Stolleneingänge Katharinia 1
Aufrufe (Bild: 1206109197): 2018
Stolleneingänge Katharinia 1

Mehrere im Tagebau angesprengte Stollen, Katharinengruben 1 bei Imsbach Donnersbergkreis,Rheinland-Pfalz

Copyright: Manfred Früchtl
Beitrag: Manfred Früchtl 2008-03-21

Ausführliche Beschreibung

Die Katharinengruben gehörten zu den ältesten und ergiebigsten Kupferlagerstätten des Imsbacher Reviers. Sie wurden auf 2 zueinander parallelen Gängen angelegt. Die großen Tagebaue sind meist nach 1900 entstanden. Der Hauptförderstollen für beide Gruben war der aus dem 16.Jhd. stammende "Katharina-Erbstollen", der mitten durch den Bereich von Katharina I führte. Dieser Stollen stand mit Katharina II durch einen 80 m langen Querschlag in Verbindung. Er wurde 1858 in N Richtung um 600 m erweitert. Die reichen Vorkommen in Katharina II waren neben dem Erbstollen durch den "Mittleren"- und den "Oberen Stollen, sowie mehrere Tageschächte erschlossen.

1905 wurde der 310 m lange "Blanches Stollen" in Betrieb genommen, der ca. 10 m Teufe gegenüber dem alten Erbstollen erbrachte. 1905 wurde am Ende des Stollens bei Katharina II ein Blindschacht zur Erschließung tieferer Bereiche niedergebracht. Erfolglos. In der Folgzeit wurden bis zum Ende des Imsbacher Kupferbergbaus nur noch Restbergbau auf Armerze zur Laugung betrieben. Diese wurden mit der 1400 m langen Rollbahn zur Kupferlaugerei geschoben, wo die carbonatischen Erze mit Salzsäure gelöst wurden und anschließend als Zementkupfer gefällt wurden.

Mineralien (Anzahl: 61)

Mineralbilder (36 Bilder gesamt)

Malachit xx auf Chrysokoll
Aufrufe (Bild: 1418316766): 2535, Wertung: 9.33
Malachit xx auf Chrysokoll

Grube K 1, Imsbach/Donnersbergkreis, Pfalz; Bildbreite 3,6 mm, Stacking 27 Aufnahmen.

Sammlung: Karlheinz Grosch
Copyright: Karlheinz Grosch
Beitrag: Karlheinz Grosch 2014-12-11
Mehr   MF 
Langit
Aufrufe (Bild: 1344814074): 2058, Wertung: 9
Langit

Bildbreite: 2,57 mm; Grube Katharina I, Imsbach

Sammlung: loparit
Copyright: loparit
Beitrag: loparit 2012-08-13
Mehr   MF 
Bayldonit
Aufrufe (Bild: 1476898511): 616
Bayldonit (SNr: 07875)

Reiskornförmige grüne Kristalle auf Chrysokoll, BB = 2 mm, visuell bestimmt. Fundort: Grube Katharina I am Donnersberg bei Imsbach, Rheinland-Pfalz, Deutschland.

Sammlung: Manfred Früchtl
Copyright: Manfred Früchtl
Beitrag: Manfred Früchtl 2016-10-19
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 1)

Gesteinsbilder (1 Bilder gesamt)

Rhyolith
Aufrufe (Bild: 1253559484): 5125
Rhyolith

Katharina I, Imsbach, Kirchheimbolanden, Donnersbergkreis, Pfalz, Rheinland-Pfalz.

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2009-09-21
Mehr   GF 

Untergeordnete Seiten

Externe Verweise (Links)

Mineralienfreunde der Pfalz Bergbau

Referenz- und Quellangaben, Literatur

  • Schorr,K. (1981). Neue Funde in alten Revieren - Silber aus Imsbach. Mineralien-Magazin, Jg.5, H.4, S.165-66.
  • Noll,K. (1984). Die Mineralien von Imsbach. Lapis, Jg.9, Nr.5, S.36
  • Schlabach,P. (1984). Ich bin Sielber also gewachsen bey Imsbach... Der Kupfer- und Silberbergbau von Imsbach am Donnersberg. Magma, Nr.2, S.50-66.
  • http://www.bew-imsbach.de/
  • Lit.:Doc Diether

Einordnung