'._('einklappen').'
 

Obermoschel

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Rheinland-Pfalz / Donnersbergkreis / Obermoschel

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=3612
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Obermoschel vom Landsberg aus
Aufrufe (Bild: 1250781139): 661
Obermoschel vom Landsberg aus

Rechts der Seelberg.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2009-08-20

Ausführliche Beschreibung

Museum des Nord- und Westpfälzer Quecksilberbergbaus Niedermoschel:

Bürgerhaus. Amtsgasse 21 , 67822 Niedermoschel, Tel: 06753-5296.

Das Bergbaumuseum Niedermoschel dokumentiert den regionalen Bergbau auf Quecksilber, Silber und Kohlen über 500 Jahre anhand zahlreicher Mineralien, Fossilien, Gerätschaften, Fotos, Plänen, Dioramen und Modellen.

Öffnungszeiten:

ganzjährig nach Vereinbarung.

Auskunft und Anmeldung:

Ernst Spangenberger, 67829 Reiffelbach, Tel.: 06753/ 5296, ernst.spangenberger@freenet.de

Mineralien (Anzahl: 91)

Gesteine (Anzahl: 7)

Fossilien (Anzahl: 3)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Turquet de Mayenne (1612). Calomel. Opera medica, ed. J Browne (1700). Bd.1, S.101. (Typ-Publ.)
  • H. Peter Brandt (Hrsg.). Zur Geschichte des Bergbaus an der oberen Nahe. S.77. 1978. Charivari. ISBN 3-921 692-00-8

Weblinks:

Einordnung