'._('einklappen').'
 

Wolfsmühle

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Rheinland-Pfalz / Donnersbergkreis / Obermoschel / Waldgrehweiler / Wolfsmühle

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=32951
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Wolfsmühle, Waldgrehweiler, Obermoschel, Donnersbergkreis, Rheinland-Pfalz, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Der Steinbruch, der bei den Mineraliensammlern unter dem Namen Wolfsmühle bekannt ist, liegt in der Verbandsgemeinde Alsenz-Obermoschel, gehört zur Gemeinde Waldgrehweiler und liegt direkt an der L 379, zwischen Teschenmoschel und Waldgrehweiler . Seit 1991 ist der Abbau und der Betrieb eingestellt. Namensgeber für den Steinbruch ist die direkt an der Strasse liegende Wolfsmühle.

Hier handelt es sich, wie bei den meisten in Sammlerkreisen bekannten Steinbrüchen der Gegend, um einen Intrusionskörper. Es wurde ein magmatisches Hartgestein, der so genannten Gabbrodiorit, abgebaut. Die Altersstellung liegt im Unterperm ca. 260 Mio. Jahre.

Der Bruch war während seiner Betriebszeit relativ arm an Mineralien. Nur selten traten Calcitadern auf, in denen gelegentlich die unten erwähnten Mineralarten auftraten. Auch aus diesem Grund war wohl dort die Sammelaktivität zur Betriebszeit nur sehr gering. Allerdings stammen aus diesem Steinbruch die wohl schönsten und auch größten Pektolithstufen der Pfalz. Die Endflächen erreichten in wenigen Fällen die Länge von ca. 2 cm. Leider sind nur in sehr wenigen Privatsammlungen Stücke vorhanden und nur das Naturhistorische Museum Mainz, als öffentliche Ausstellung, ist im Besitz einiger Stufen. Heute sind keine Funde mehr möglich. (W.G. Frey)

Mineralien (Anzahl: 15)

Mineralbilder (51 Bilder gesamt)

Quarz mit Pyriteinschlüssen
Aufrufe (Bild: 1575532908): 67
Quarz mit Pyriteinschlüssen (SNr: Q-Quarz-3-1-10)

Quarz mit Pyriteinschlüssen aus dem Steinbruch Wolfsmühle in der Pfalz. Bildhöhe etwa 2,7 mm.

Sammlung: Klaus Schäfer, Idar-Oberstein
Copyright: Klaus Schäfer, Idar-Oberstein
Beitrag: Klaus Schäfer 2019-12-05
Mehr   MF 
Pektolith
Aufrufe (Bild: 1575539455): 34
Pektolith (SNr: SyS-Pekt-2-1-1)

Taflige Pektolithkristalle aus dem Steinbruch Wolfsmühle in der Pfalz. Bildbreite etwa 16 mm.

Sammlung: Klaus Schäfer, Idar-Oberstein
Copyright: Klaus Schäfer, Idar-Oberstein
Beitrag: Klaus Schäfer 2019-12-05
Mehr   MF 
Pektolith
Aufrufe (Bild: 1562841356): 93
Pektolith (SNr: SyS-Pekt-5-1-2)

Etwa 44 mm großer Pektolith-Cabochon vom Steinbruch Wolfsmühle in der Pfalz.

Sammlung: Klaus Schäfer, Idar-Oberstein
Copyright: Klaus Schäfer, Idar-Oberstein
Beitrag: Klaus Schäfer 2019-07-11
Mehr   MF 

Untergeordnete Seiten

Externe Verweise (Links)

Steinbruch Wolfsmühle Mineralienfreunde der Pfalz

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Poser, C. und Lutz, H. (2004): Mineralien aus Rheinland-Pfalz. Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz (Mainz).