'._('einklappen').'
 

Stahlberg

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Rheinland-Pfalz / Donnersbergkreis / Rockenhausen / Stahlberg

An­fahrts­be­sch­rei­bung

LS im Stahlberg (489m) liegt nahe der kleinen Stadt Rockenhausen im Alsenztal.

Geo­lo­gie

Zuerst Abbau des Fahlerzes. Quecksilbervererzung in Unterrotliegendem. Amalgame.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=8027
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Stahlberg, Rockenhausen, Donnersbergkreis, Rheinland-Pfalz, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Retorte zur Quecksilbergewinnung
Aufrufe (Bild: 1253712759): 1410
Retorte zur Quecksilbergewinnung

Stahlberg, Rockenhausen, Rheinland-Pfalz.

Sammlung: Pfälzer Bergbaumuseum Imsbach
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2009-09-23

Mineralien (Anzahl: 35)

Mineralbilder (4 Bilder gesamt)

Cinnabarit
Aufrufe (Bild: 1456843949): 545
Cinnabarit (SNr: SyS-Cinn-2-1-8)

Bildbreite circa 4 mm; hexagonal taflige Cinnabarit-Kristalle orientiert auf rhomboedrischem Cinnabarit-Kristall aufgewachsen

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-03-01
Mehr   MF 
Zinnober (Cinnabarit)
Aufrufe (Bild: 1251982976): 1761
Zinnober (Cinnabarit)

Stahlberg, Donnersbergkreis, Pfalz, Rheinland-Pfalz; D:8,5cm.

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2009-09-03
Mehr   MF 
Moschellandsbergit
Aufrufe (Bild: 1456657210): 558
Moschellandsbergit (SNr: SyS-MoLa-1-1-1)

Stahlberg, Donnersbergkreis, Rheinland-Pfalz; Bildbreite 4,9 mm; mit Cinnabarit

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-02-28
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 6)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • H. Peter Brandt (Hrsg.). Zur Geschichte des Bergbaus an der oberen Nahe. S.77. 1978. Charivari. Idar-Oberstein. ISBN 3-921 692-00-8
  • Bode, R. (1980). Argentum Vivum (Quecksilberlagerstätten in der Pfalz). Lapis, Jg.5, Nr.10, S.31.
  • Noll, K. (1983). Zinnoberfunde aus der Pfalz. (Bem. Eigenfund). Lapis, Jg.8, Nr.9, S.34.
  • Würtz, W. (1984). Strukturelle und genetische Untersuchungfenan der Quecksilber Lagerstätte Stahlberg/ Pfalz (Bl. 6312 Rockenhausen). Unv. Dipl.arbeit, 89 S., Mainz.
  • Hensel, H. (1987). Shakhovit vom Stahlberg/Pfalz. Aufschluss, Jg.38, Nr.3, S.99-102.
  • Hensel, H. & Raber, T. (1996). Neue Mineralfunde von pfälzischen Quecksilberlagerstätten. Aufschluss, Jg.47, Nr.6, S.307-13.
  • Witzke, T. & H. Hensel (2000). Neue Mineralfunde von pfälzischen Quecksilberlagerstätten (T.2): Capgaronnit. Aufschluß, Jg. 51, H.4, S.201-05.
  • Heidtke, U.H.J. (2001). Klassische Fundstelle seltener Mineralien: Moschellandsberg (Pfalz). Lapis, Jg.26, Nr.6, S.13-25.
  • Heidtke, U.H.J. (2001). Alter Quecksilber-Bergbau in der Pfalz: Weitere Fundstellen. Lapis, Jg.26, Nr.6, S. 26-40.
  • Walling, H. (2005). Der Erzbergbau in der Pfalz. 238 S. Mainz.
  • Karl Kohout. Uff' m Stahlberg. Eigenverlag. 2. Aufl. 2014. 28 S.
  • Hensel, H. (2017). Die Quecksilber-Halid-Sulfide der Pfalz. Aufschluss, Jg.68, H.5, S.285-99.
  • http://mineralienfreunde-der-pfalz.de/index.php?option=com_content&view=article&id=51&Itemid=53

Einordnung