https://www.mineralbox.biz
https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.edelsteine-neuburg.de
'._('einklappen').'
 

Mayen

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Rheinland-Pfalz / Mayen-Koblenz-Kreis / Mayen

Geo­lo­gie

Basalt und Schiefer

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=2526
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Mayen, Mayen-Koblenz, Rheinland-Pfalz, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (6 Bilder gesamt)

Genovevaburg
Aufrufe (Bild: 1647859479): 81
Genovevaburg

Die Genovevaburg in Mayen, in der sich der Zugang zum Deutschen Schieferbergwerk und das Museum EifelTotal befinden

Copyright: rudi_strolz
Beitrag: rudi_strolz 2022-03-21
Deutsches Schieferbergwerk
Aufrufe (Bild: 1647859304): 73
Deutsches Schieferbergwerk

Blick in einen der Stollen des Deutschen Schieferbergwerks unterhalb der Genovevaburg in Mayen

Sammlung: Deutsches Schieferbergwerk Mayen
Copyright: rudi_strolz
Beitrag: rudi_strolz 2022-03-21
Deutsches Schieferbergwerk
Aufrufe (Bild: 1647859231): 69
Deutsches Schieferbergwerk

Erläuterungen zur Geologie im Deutschen Schieferbergwerk unterhalb der Genovevaburg in Mayen

Sammlung: Deutsches Schieferbergwerk Mayen
Copyright: rudi_strolz
Beitrag: rudi_strolz 2022-03-21

Ausführliche Beschreibung

Die Geologie, Mineralogie und Paläontologie in und um Mayen ist höchst komplex und interessant. Wer sich einen schnellen und einfachen Zugang verschaffen will, dem sei ein Besuch des Eifelmuseums ans Herz gelegt. Dieses besteht aus drei Ausstellungsbereichen, wovon sich zwei in der Genovevaburg, dem zentral gelegenen Wahrzeichen der Stadt, befinden. Ein weiterer liegt am östlichen Stadtrand.

EifelTotal

Die Ausstellung EifelTotal in der Genovevaburg besteht aus fünf multimedial gestalteten Ebenen und beleuchtet die Entstehung der Eifellandschaft sowie den Alltag seiner Bewohnerinnen und Bewohner.

Deutsches Schieferbergwerk

Das Deutsche Schieferbergwerk befindet sich 16 Meter unterhalb der Genovevaburg und bietet eine spannende Zeitreise 400 Millionen Jahre in die Vergangenheit, als sich hier das devonische Meer erstreckte. In einem Stollensystem erhalten die Besucherinnen und Besucher einen Einblick in den Schieferabbau vergangener Tage.

Erlebniswelten Grubenfeld

In den Erlebniswelten Grubenfeld wird die Geschichte des 7.000-jährigen Basaltabbaus wieder lebendig. Dieser prägt die Vulkaneifel bis heute und hat das Gelände nachhaltig verändert.

Die Eintrittpreise sind nach Anzahl der musealen Einrichtungen, die man besuchen möchte, gestaffelt. Man sollte für jede mindestens zwei bis drei Stunden einplanen. Für Kinder dürften vor allem das Deutsche Schieferbergwerk und die Erlebniswelten Grubenfeld spannend sein.

Eifelmuseum

Mineralien (Anzahl: 311)

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Paulingit
Aufrufe (Bild: 1396165684): 1125
Paulingit

Grubenfeld Mayen, Eifel, Rheinland-Pfalz, Deutschland. Bildbreite 2 mm

Sammlung: Ulrich Baumgärtl
Copyright: Ulrich Baumgärtl
Beitrag: Ulrich Baumgärtl 2014-03-30
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 20)

Fossilien (Anzahl: 28)

Untergeordnete Seiten

Externe Verweise (Links)

Deutsches Schieferbergwerk

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Meyer, W. (1975). Erläuterungen zu einem geologischen Blockbild der Umgebung von Mayen (Eifel). Aufschluss, Jg. 26, Nr.7/8, S.282-88.
  • Hans Schüller (2018). Ein früher Grubenplan aus dem Mühlsteinbetrieb? Bemerkungen zu einem Graffiti aus dem unterirdischen Basaltabbau von Mayen. Anschnitt, Jg.70, H.3-4, S.156-65.

Einordnung