'._('einklappen').'
 

Krufter Ofen

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Rheinland-Pfalz / Mayen-Koblenz-Kreis / Pellenz, Verbandsgemeinde / Kruft / Krufter Ofen

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Bimsbruch, aufgelassen (heute Badesee)

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

keine

GPS-Ko­or­di­na­ten

Krufter Ofen (N 50° 24' 18" E 7° 18' 9")



Krufter Ofen

WGS 84: 
Lat.: 50,405° N, 
Long: 7,3025° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 24' 18" N,
   Long: 7° 18' 9" E
Gauß-Krüger: 
R: 2592638,
 H: 5586268
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=7209
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Krufter Ofen, Kruft, Pellenz, Verbandsgemeinde, Mayen-Koblenz-Kreis, Rheinland-Pfalz, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 127)

Mineralbilder (72 Bilder gesamt)

feintafeliger dunkelbrauner Aegirin-Augit mit Nosean und Sanidin
Aufrufe (Bild: 1511515592): 1965
feintafeliger dunkelbrauner Aegirin-Augit mit Nosean und Sanidin (SNr: A038596)

vom Krufter Ofen bei Kruft, Eifel, Rheinland-Pfalz, Deutschland, BB = 1,8 mm

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Beitrag: Münchener Micromounter 2017-11-24
Mehr   MF 
Magnetit
Aufrufe (Bild: 1520493691): 861
Magnetit

Deutschland/Rheinland-Pfalz/Mayen-Koblenz-Kreis/Laacher See/Kruft/Krufter Ofen- BB 5mm Fund 6.78

Sammlung: anatase2
Copyright: Joerg M.
Beitrag: anatase2 2018-03-08
Mehr   MF 
Låvenit
Aufrufe (Bild: 1526388715): 105
Låvenit (SNr: E-KO-Lave-2-1-3)

Prismatische, goldgelbe Låvenit-Kristalle aus dem Krufter Ofen in der Eifel. Fund um 1988. Bildhöhe etwa 2,7 mm.

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2018-05-15
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 1)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Hentschel, G. (1978). Einige Funde ungewöhnlicher Minerale aus quartären Vulkanvorkommen der Eifel. Mainzer geowiss. Mitt., Jg.7, S.151.
  • Rott, H-P. (1979). Pyrochlor und Biotit vom Krufter Ofen, Eifel. Lapis, Jg.4, Nr.7, S.67.
  • Blaß, G. & Schäfer, C. (2002). Huttonit- und Xenotim-(Y)- Neufunde aus der Vulkaneifel. Min.-Welt, Jg.13, Nr.3, S.32-35.
  • Schüller, W. (2006). Mineraliensammeln in der Eifel (Teil III) - Das Laacher See-Gebiet: Feuer, Eis und edle Steine. Lapis, Jg.31, Nr.10, S.13-26.
  • Baumgärtl, U. & Cruse, B. (2007). Die Mineralien der Vulkaneifel. Aufschluss, Jg.58, Nr.5/6, S.257-400.

Einordnung