'._('einklappen').'
 

Clemenslust

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Rheinland-Pfalz / Neuwied, Kreis / Linz am Rhein / Kasbach-Ohlenberg / Grube Clemenslust

GPS-Ko­or­di­na­ten

Rheinbreitbach, Grube Clemenslust (N 50° 36' 54,2" E 7° 17' 39,9")



Rheinbreitbach, Grube Clemenslust

WGS 84: 
Lat.: 50,61505556° N, 
Long: 7,29441667° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 36' 54,2" N,
   Long: 7° 17' 39,9" E
Gauß-Krüger: 
R: 2591656,
 H: 5609624
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Halden. Gute Fundmöglichkeiten.

Geo­lo­gie

Der Hauptgang liegt innerhalb einer Gangzone, welche am S Rand des Siebengebirges in den aus Grauwacken und Schiefern zusammengesetzten Schichten des Devon aufsetzt.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Besitzer

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=5651
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (4 Bilder gesamt)

Reste vom Maschinenschacht
Aufrufe (Bild: 1308312379): 1612
Reste vom Maschinenschacht

Grube Clemenslust / Rheinbreitbach / Rheinland-Pfalz / Deutschland; 15 Juni 2011.

Sammlung: Leonardus
Copyright: Leonardus
Beitrag: Leonardus 2011-06-17
Halde Grube Clemenslust
Aufrufe (Bild: 1308312258): 1612
Halde Grube Clemenslust

Grube Clemenslust / Rheinbreitbach / Rheinland-Pfalz / Deutschland; 15 Juni 2011.

Sammlung: Leonardus
Copyright: Leonardus
Beitrag: Leonardus 2011-06-17
Halde Grube Clemenslust
Aufrufe (Bild: 1308312176): 1591
Halde Grube Clemenslust

Grube Clemenslust / Rheinbreitbach / Rheinland-Pfalz / Deutschland; 15 Juni 2011.

Sammlung: Leonardus
Copyright: Leonardus
Beitrag: Leonardus 2011-06-17

Ausführliche Beschreibung

Gang liegt 3000m östlich von Virneberg in Bruchhausen. (parallel) NNO-SSW. Hauptgangart ist mit Kupferkies durchsetzter Quarz.

Mineralien (Anzahl: 43)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlAsCCaClCoCuFeHKOPPbSSiZn
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 16. Nov 2018 - 14:23:58

Mineralbilder (12 Bilder gesamt)

Pseudomalachit
Aufrufe (Bild: 1265029098): 2716, Wertung: 8.36
Pseudomalachit

Bildbreite 5 mm, Grube Clemenslust, Kalenborn, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Sammlung: Thomas Noll
Copyright: Thomas Noll
Beitrag: Thomas Noll 2010-02-01
Malachit
Aufrufe (Bild: 1341575990): 711
Malachit

Deutschland, Rheinland-Pfalz, Rheinbreitbach, Grube Clemenslust;

Sammlung: hkern
Copyright: hkern
Beitrag: hkern 2012-07-06
Duftit
Aufrufe (Bild: 1341576556): 803
Duftit

Deutschland, Rheinland-Pfalz, Rheinbrteitbach, Grube Clemenslust;

Sammlung: hkern
Copyright: hkern
Beitrag: hkern 2012-07-06

Gesteine (Anzahl: 2)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 16. Nov 2018 - 14:23:58

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Brauns, H. (1909). Ueber Pyromorphit, insbesondere aus der Umgebung von Rheinbreitbach a. Rh. Mitt. miner. Inst. Univ. Bonn. Centralbl. Mineral., Geol. Paläont., S.257-64.
  • Markl, G. (1990). Die Grube Clemenslust bei Kalenborn im Siebengebirge. Aufschluss, Jg.41, Nr.4, S.185-201.
  • Blaß, G. & Graf, H.W. (1994). Neufunde von bekannten Fundorten (IX). Min.-Welt, Jg.5, Nr.1, S.18-21.
  • Habel, B. (2004). Steckbrief: Bayldonit (Lapis Leserpost). Lapis, Jg.29, Nr.12, S.8.
  • Habel, B., Reinhardt, M. (2011): Die Grube Clemenslust - Geschichte und Mineralogie eines Kupferbergwerkes am Südrand des Siebengebirges. Min.-Welt, 22. Jg., H.2.
  • Habel, B. (2015). Pseudomalachit - ein klassisches Kupfermineral aus dem Siebengebirge. Lapis, Jg.40, H.2. S.14-22.

Einordnung



Notice: "A non well formed numeric value encountered"