'._('einklappen').'
 

Grube Gronauereck

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Rheinland-Pfalz / Rhein-Lahn-Kreis / Katzenelnbogen / Berghausen / Grube Gronauereck

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Stollen, Halden und Pingen. (aufgelassen)

Geo­lo­gie

Roteisensteinlager

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

nicht bekannt

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=22645
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Die Grube Gronauereck ligt ca 1,5km. O von Berghausen im Wald. Neben einem verfallenen Schacht mit Halde ist eine Pinge bzw. Stollenrösche mit einer Halde davor zu sehen. Es liegen reichlich Roteisensteinbrocken herum, die man aufschlagen muss, um an die Mineralien (meistens MMs) zu kommen. Das Erz ist mit Calcit-Quarzgängchen durchsetzt, manchmal haben sich Nadelquarze und Bergkristall gebildet, die dann von Calcit überwachsen wurden.

Mineralien (Anzahl: 8)

Mineralbilder (2 Bilder gesamt)

Nadelquarz mit Chlorit
Aufrufe (Bild: 1296639225): 796
Nadelquarz mit Chlorit

Nadelquarz mit Chlorit, Größe: 14.0*8,0*8,0cm., Fundort: Deutschland/Rheinland-Pfalz/Taunus/Katzenelnbogen/Berghausen/Grube Gronauereck

Sammlung: Boris Talosi (CARCHARIAS)
Copyright: CARCHARIAS
Beitrag: CARCHARIAS 2011-02-02
Calcit
Aufrufe (Bild: 1325941498): 557
Calcit

Braune Calcitscalenoeder, Fundort: Deutschland/Rheinland-Pfalz/Taunus/Katzenelnbogen/Berghausen/Grube Gronauereck, Stfenbreite:10,0cm.

Sammlung: Boris Talosi (CARCHARIAS)
Copyright: CARCHARIAS
Beitrag: CARCHARIAS 2012-01-07

Gesteine (Anzahl: 4)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Rudolf Scheid, Manfred Keiling & Joachim Schmidt. "Der Eisenerz-Bergbau" und "Der Eisenerzbergbau im Raum Katzenelnbogen und Mudershausen. In: Bergbau im Rhein-Lahn-Kreis. Kreisverwaltung Rhein-Lahn. Bad Ems. S.53ff.
  • Quellenangabe CARCHARIAS

Einordnung