'._('einklappen').'
 

Grube Zollhaus

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Rheinland-Pfalz / Rhein-Lahn-Kreis / Katzenelnbogen / Grube Zollhaus

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Pingen und Halden

Geo­lo­gie

Roteisensteinlager zwischen Schalstein und devonischem Massenkalk. Brauneisensteinnester auf dem Massenkalk.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

nicht bekannt

Letz­ter Be­such

1.2010

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=22643
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Die Grube umfasste etliche Grubenfelder zwischen Mudershausen und Allendorf bei Katzenelnbogen, die Ende des 19. Jhd. von der Firma Krupp gekauft und zur Grube Zollhaus konsolidiert wurden. Die Lösung der Rot- und Brauneisensteinlager erfolgte über den Barbarastollen, dessen Vortrieb 1904 in Angriff genommen wurde. 1905 hatte der Stollen bereits eine Länge von 900 m erreicht und 1906 wurde das erste Lager im Grubenfeld "Tiefe Gräben" in Abbau genommen. Insgesamt wurden 12 Brauneisenstein und 8 Roteisensteinlager über den Barbarastollen abgebaut. Als der Abbau 1961 eingestellt wurde, hatte der Stollen 4300 m und reichte von Mudershausen bis Allendorf. Die Gesamtstollenlänge umfasste ca. 8000 m.

Zur Kons. Zollhaus gehörten auch die Gruben Bonscheuer und Hammerberg.

Heute sind, wie meistens, nur noch Relikte des alten Bergbaus vorhanden, neben dem Barbarastollen mit Halde, befindet sich ein weiterer Stollen NW von Mudershausen. Weiterhin weisen zahlreiche Halden und Pingen im Wald auf Abbautätigkeit hin.

Mineralien (Anzahl: 15)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlCCaCuFFeHMnOPSi
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 03. Dec 2018 - 19:20:31

Mineralbilder (10 Bilder gesamt)

Kakoxen
Aufrufe (Bild: 1464029379): 465
Kakoxen

Bildbreite 14 mm. Grube Zollhaus/Katzenellenbogen/Taunus

Sammlung: Lithos
Copyright: Lithos
Beitrag: Lithos 2016-05-23
Goethit
Aufrufe (Bild: 1296821173): 932
Goethit

Goethitxx auf braunem Glaskopf, Fundort: Deutschland/Rheinland-Pfalz/Taunus/Katzenelnbogen/Grube Zollhaus, Größe: 6,5*5,0*5,0cm.

Sammlung: CARCHARIAS
Copyright: CARCHARIAS
Beitrag: CARCHARIAS 2011-02-04
Goethit
Aufrufe (Bild: 1296821431): 905
Goethit

Goethitxx in Limonitdruse, Fundort: Deutschland/Rheinland-Pfalz/Taunus/Katzenelnbogen/Grube Zollhaus, Größe: 5,5*5,0*3,0cm..

Sammlung: CARCHARIAS
Copyright: CARCHARIAS
Beitrag: CARCHARIAS 2011-02-04

Gesteine (Anzahl: 5)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 03. Dec 2018 - 19:20:31

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Rudolf Scheid, Manfred Keiling & Joachim Schmidt. "Der Eisenerz-Bergbau" und "Der Eisenerzbergbau im Raum Katzenellenbogen und Mudershausen. In: Bergbau im Rhein-Lahn-Kreis. Kreisverwaltung Rhein-Lahn. Bad Ems. S.53ff.
  • Quellenangabe CARCHARIAS

Einordnung