'._('einklappen').'
 

Albersweiler

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Rheinland-Pfalz / Südliche Weinstraße, Landkreis / Albersweiler

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Autobahn (BAB) 65, Abfahrt Landau-Nord weiter über die B 10 in westlicher Richtung (Annweiler) bis zu Abfahrt Leinsweiler. Von dort (Birkweiler) in Richtung Albersweiler (ca. 2 Km) die Ortschaft durchfahren - Zufahrt ist ausgeschildert. Von Pirmasens kommend über die B 10 eine Abfahrt zuvor nehmen - diese führt direkt am Steinbruch vorbei.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Steinbruch (aktiv)

Geo­lo­gie

Nach den vulkanischen Deckergüssen (Melaphyr) erfolgten Ablagerungen und Bildung des Buntsandsteins vor 200 Mio. Jahren.Es kam zu weiteren Ablagerungen von Muschelkalk und Sedimente aus dem Keuper über den Buntsandstein.Nach der Hebung des Pfälzer Waldes vor 180 Mio. Jahren wurde der Muschelkalk als Folge der Erosion wieder abgetragen und ist nur noch an wenigen Stellen im Pfälzer Wald vorhanden.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Anmeldung erforderlich

Letz­ter Be­such

März 2010

GPS-Ko­or­di­na­ten

Steinbruch Albersweiler



Steinbruch Albersweiler

WGS 84: 
Lat.: 49,22382492° N, 
Long: 8,02181415° E
WGS 84: 
Lat.: 49° 13' 25,77" N,
   Long: 8° 1' 18,531" E
Gauß-Krüger: 
R: 3428821,
 H: 5454539
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=18519
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Albersweiler, Südliche Weinstraße, Rheinland-Pfalz, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (10 Bilder gesamt)

Werkfoto (Steinbruch)
Aufrufe (Bild: 1269281121): 4276
Werkfoto (Steinbruch)

Fundort: Steinbruch Albersweiler

Copyright: Mineralroli
Beitrag: Mineralroli 2010-03-22
Werkfoto (Halde)
Aufrufe (Bild: 1269281023): 4028
Werkfoto (Halde)

Fundort: Steinbruch Albersweiler

Copyright: Mineralroli
Beitrag: Mineralroli 2010-03-22
Werkfoto (Steinbruch)
Aufrufe (Bild: 1269280982): 3582
Werkfoto (Steinbruch)

Fundort: Steinbruch Albersweiler

Copyright: Mineralroli
Beitrag: Mineralroli 2010-03-22

Ausführliche Beschreibung

Achat
Achat

Dieser Achat aus dem Steinbruch Albersweiler besitzt eine Größe von 5,5 cm.

Klaus Schäfer

In den letzten Jahren wurden vermehrt kleine Mandeln gefunden, die selten Achat, dafür häufig konzentrisch abgeschiedene Karbonate (Calcit, Siderit) in Wechsellagerung mit Eisenoxiden führen.

Mineralien (Anzahl: 10)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenBaCCaFeHMgOSSiTi
Baryti
weiße undurchsichtige Kristalle in Drusen. Beim Straßenbau gegenüber dem Steinbruch wurde eine Barytader angefahren.
(Rheinland-Pfalz/Südliche Weinstraße, Landkreis/Albersweiler)
r
Heidtke, Ulrich (2005). CD Mineralien der Pfalz und ihrer Randgebiete.
Sammlung Gerdchen, Eigenfund
(Rheinland-Pfalz/Südliche Weinstraße, Landkreis/Albersweiler)
M
Brookitr
Heidtke, Ulrich (2005). CD Mineralien der Pfalz und ihrer Randgebiete.
Sammlung Gerdchen, Eigenfund
(Rheinland-Pfalz/Südliche Weinstraße, Landkreis/Albersweiler)
M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 11. Aug 2020 - 13:06:57

Mineralbilder (33 Bilder gesamt)

Achat
Aufrufe (Bild: 1463238756): 992
Achat

Dieser Achat aus dem Steinbruch Albersweiler besitzt eine Größe von 5 cm.

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-05-14
Mehr   MF 
Achat
Aufrufe (Bild: 1463238794): 251
Achat

Dieser Achat aus dem Steinbruch Albersweiler besitzt eine Größe von 6 cm.

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-05-14
Mehr   MF 
Achat
Aufrufe (Bild: 1463238738): 181
Achat

Dieser Achat aus dem Steinbruch Albersweiler besitzt eine Größe von 4,3 cm.

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-05-14
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 3)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 08. Aug 2020 - 14:14:48

Gesteinsbilder (3 Bilder gesamt)

Sandstein
Aufrufe (Bild: 1269281657): 35984
Sandstein

Fundort: Steinbruch Albersweiler, Pfälzer Wald, Rheinland Pfalz, Deutschland

Copyright: Mineralroli
Beitrag: Mineralroli 2010-03-22
Mehr   GF 
Melaphyr - Mandelstein
Aufrufe (Bild: 1269281631): 3089
Melaphyr - Mandelstein

Fundort: Steinbruch Albersweiler, Pfälzer Wald, Rheinland Pfalz, Deutschland

Copyright: Mineralroli
Beitrag: Mineralroli 2010-03-22
Mehr   GF 
Basalt
Aufrufe (Bild: 1269281688): 5232
Basalt

Fundort: Steinbruch Albersweiler, Pfälzer Wald, Rheinland Pfalz, Deutschland

Copyright: Mineralroli
Beitrag: Mineralroli 2010-03-22
Mehr   GF 

Stratigraphische Einheiten (Anzahl: 1)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Formation -> Name der Formation
Formation (TL) -> Formation-Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Teillokalitäten mit diesen Formationen
 Fo -> Link zur allgemeinen Formationsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Formation ? -> Auftreten fragwürdig

Aktualität: 08. Aug 2020 - 14:14:48

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 08. Aug 2020 - 14:14:48

Externe Verweise (Links)

Mineralienfreunde der Pfalz

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Schmeltzer, H. (1977). 'Katzeldonien und gut Rötelstein': Eine Auswahl wichtiger Fundstellen aus der Pfalz. Lapis, Jg.2, Nr.6, S.6-10.
  • Poser, C. und Lutz, H. (2004): Mineralien aus Rheinland-Pfalz. Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz (Mainz).
  • Deer, Howie & Zussman (2011). Rock-Forming Minerals, 2nd ed., Vol.5A: Non-Silicates: Oxides, Hydroxides and Sulphides. S.238.

Quellenangaben:

Einordnung