'._('einklappen').'
 

Nothweiler

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Rheinland-Pfalz / Südwestpfalz, Landkreis / Dahner Felsenland / Nothweiler

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Ortsgemeinde.

Von Bad Bergzabern aus fährt man auf der B 427 zunächst nach W bis Erlenbach und dann über Niederschlettenbach und Bobenthal nach SW.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Eisenerzgruben, Halden. (aufgelassen)

Geo­lo­gie

Eisenerze.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=37340
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 34)

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Pyromorphit
Aufrufe (Bild: 1463499621): 228
Pyromorphit

Zellige Pyromorphit xx-Masse von etwa 7,5 cm Breite. Fundort: Nothweiler, Rheinland-Pfalz, Deutschland. Historisches Material, ex Pollichia Museum Bad Dürkheim.

Sammlung: raritätenjäger
Copyright: raritätenjäger
Beitrag: raritätenjäger 2016-05-17

Gesteine (Anzahl: 2)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Heidtke, U. & Schnorrer-Köhler, G. (1986). Minerale des Erzganges von Nothweiler im pfälzisch elsässischen Grenzgebiet. Aufschluss, Jg.37, Nr.4, S.125-35.
  • Schnorrer, G. (1994). Brianyoungit, ein neues basisches Zink-Carbonat. Lapis, Jg.19, Nr.5, S.24-27.
  • Arthur Wittern (2010). Mineralfundorte und ihre Minerale in Deutschland. 3.Aufl. Schweizerbart, Stuttgart. S.206.

Weblinks: