'._('einklappen').'
 

Braunkohlegrube Späth

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Rheinland-Pfalz / Westerwaldkreis / Bad Marienberg / Norken / Braunkohlegrube Späth

An­fahrts­be­sch­rei­bung

8 km NW von Bad Marienberg.

Geo­lo­gie

Im Flöz der Blätterkohle (Dysodil: Faulschlammgestein) und im bituminösen Schiefer finden sich eingebettet fossile Frösche, Fische, Insekten und viele Blätter, Äste und Bäume verschiedenster Arten. Eine reiche Fauna und Flora.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=24440
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Braunkohlegrube Späth, Norken, Bad Marienberg, Westerwaldkreis, Rheinland-Pfalz, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 1)

Gesteine (Anzahl: 3)

Gesteinsbilder (1 Bilder gesamt)

Blätterkohle (Dysodil)
Aufrufe (Bild: 1315758639): 5986
Blätterkohle (Dysodil)

Braunkohlegrube Norken, Bad Marienberg, Westerwald, Rheinl.-Pfalz. 9.2011.

Sammlung: Archiv Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2011-09-11
Mehr   GF 

Fossilien (Anzahl: 4)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Quellen:

  • Informationstafel zur Blätterkohle in den Heimatstuben Bad Marienberg.

Einordnung